Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Europa wird zur Neuen Welt.

Was, wenn in der Geschichte Europas zwei Dinge anders gelaufen wären? 

Erstens: Die Wikinger wären mit Pferden und eisernen Waffen bis nach Südamerika gesegelt.

Zweitens: Kolumbus hätte Amerika nicht entdeckt. In diesem Fall erobern die Inkas Europa. Sie landen im 16. Jahrhundert in Portugal, besiegen Karl V. in Frankreich und die Anhänger der Inquisition in Spanien. In Deutschland helfen ihnen die Fugger, das viele Gold zu verteilen. Im Herzen von Paris wird eine Pyramide errichtet, in Wittenberg schlägt man die "95 Thesen der Sonne" an. Federschmuck ziert die Häupter der Europäer.

Laurent Binet entwirft in Eroberung eine fulminante Alternativweltgeschichte und stellt die Frage: Wie ginge es uns heute, wären wir statt der kapitalistischen Ideologie den Lehren des Inkahäuptlings Atahualpa gefolgt?

©2019 / 2020 Les Editions Grasset & Fasquelle, Paris / Rowohlt Verlag GmbH, Hamburg. Übersetzung von Kristian Wachinger (P)2020 Hessischer Rundfunk, Frankfurt / Argon Verlag GmbH, Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Eroberung

Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die Entdeckung dieses Jahres

Der Schreibstil ist zwar gewöhnungsbedürftig, da sehr nah an ein echtes Geschichtsbuch angelehnt, doch wenn man solche Bücher mag, hat man das richtige Werk gefunden. Interessant sind vor allem die historischen Parallelen zur realen Conquista , so beispielsweise der heimtückische Überfall der kleinen Schar von Atahualpa auf Karl V, und dessen riesigem Tross, welcher genau gleich wie in Realität abläuft, dies indes mit diametral entgegengesetzten Vorzeichen. Ich hoffe, dass noch mehr derartige Werke aus der Feder des Autors kommen oder gar Nachahmer auf den Plan treten, wobei die Messlatte angesichts der Qualität dieses Werkes recht noch sein dürfte.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Die Neuzeit fehlte

Wirklich interessant und hörte sich wie ein Geschichtsbuch. Besonders die Briefwechsel haben die Zeit toll eingefangen. Leider fand ich Servantes Geschichte irrelevant und das Ende kam dann doch allzu abrupt. Lieber wäre mir da gewesen der Autor hätte ein bisschen die Neuzeit beschrieben. Wie würde unser heutiges Leben nach all diesen drastischen Änderungen aussehen? Weil das nicht beschrieben wurde für mich 1 Stern Abzug bei der Geschichte. Ach und zum Sprecher brauche ich ja wohl nichts zu sagen.