Jetzt kostenlos testen

Erleuchtung to go

Ein Wohlfühlbuch für Nicht-Spirituelle
Autor: Anna Funck
Sprecher: Edda Fischer
Spieldauer: 7 Std. und 2 Min.
3.5 out of 5 stars (12 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

TV-Moderatorin Anna Funck wirft einen Blick hinter die Kulissen des Achtsamkeitstrends - ehrlich und mit Feel-Good-Faktor.

Ein Buch für alle, die neugierig auf Spiritualität sind, aber auf dem Teppich bleiben wollen.

Abends Yoga, am Wochenende zur Klangschalenmeditation, und immer glücklich lächeln - alle streben nach dem Higher Self, aber wo die Zeit dafür hernehmen?

Humorvoll erzählt Anna Funck von ihrem Umfeld, in dem auf einmal alle spirituell sind. Angefangen bei ihrer sinnsuchenden Freundin Kathrin bis hin zu ihrem rationalen Kumpel Sascha, der plötzlich sein Auto spirituell reinigen lässt.

Anna Funck taucht ein in den Achtsamkeitstrend und fragt, ob Spiritualität nicht auch ganz natürlich geht. Für alle, die keine Lust auf stundenlange Gespräche auf höchster Astralebene haben. Eben einfach to go.
 

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2020 Amazon EU S.à r.l. (P)2020 Amazon EU S.à.r.l.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Erleuchtung to go

Bewertung
Gesamt
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars

abschätzig und überheblich

Ich habe bereits nach den ersten 20 Minuten abgeschaltet, da in meiner Wahrnehmung schon bis dorthin zu oft das äußerliche Erscheinungsbild verschiedener Menschen despektierlich angesprochen wurde. Mein inneres Erleben besteht durchaus aus mehr als nur "peace love and harmony" aber bodyshaming als lockeren Humor zu verpacken gibt mir nix, außer Ärger über Menschen die sich durch Verbreitung normativer Einheitsdenke von dem "ungeliebten Rest" ("dick", "hässlich", "so dass man sie gern schminken würde" etc.) abgrenzen wollen. Wirklich schrecklich oberflächlich. Ich würde das niemandem empfehlen, den ich für offen, empathisch und reflektiert halte. Danke für die Rückgabe-Funktion!

14 Leute fanden das hilfreich