Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Einen Tag nach ihrem Todestag wacht Alexandra Reinwarth morgens auf - und ist glücklicher als je zuvor. Und nichts ist mehr so, wie es einmal war. Aber von vorne: Es gibt Momente, in denen einem klar wird, dass es so nicht weitergehen kann, dass sich das Leben ändern muss. In einem genau solchen Moment entschließt sich Alexandra Reinwarth zu einem spannenden Selbstversuch: Sie wird so leben, als wäre es ihr letztes Jahr. Und dieses Experiment ändert alles: Wie aus Sorgen, Stress und Anspannung ein Leben ohne Wenn und Aber mit völlig neuen Prioritäten und überraschenden Zielen wurde, erzählt sie in ihrer unnachahmlich humorvollen Art und zeigt, was passiert, wenn man wirklich im Jetzt lebt!

    ©2018 mvg Verlag (P)2018 mvg Verlag
    Alexandra Reinwarth lebt ein Jahr so, als wäre es ihr letztes. Ein Gedankenexperiment, das zeigt, wieso wir endlich im Hier und Jetzt leben sollten. Stell dir vor, du hast nur noch 365 Tage zu leben. Würdest du so weitermachen wie bisher? Oder würdest du die kostbare Zeit für Dinge nutzen, die du schon immer mal tun wolltest, mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen und vor allem die Sorgen und den Stress loslassen? Diesen Selbstversuch hat Alexandra Reinwarth gewagt und damit endlich so gelebt, wie sie es sich wünscht. In „Das Leben ist zu kurz für später“ macht die Autorin die Zuhörenden auf gewohnt unverblümte und humorvolle Art die Endlichkeit des Lebens bewusst. Wie eine Freundin, die wir zum Kaffee treffen, beschreibt sie lebensnah und mit natürlicher Stimme, wie sich ihr Leben durch den selbst gesetzten Todestag verändert hat. Sie lernt ihre Bedürfnisse zu kommunizieren, Grenzen zu setzen und wie schön Vergebung sein kann. Dieses Hörbuch, das die Autorin Alexandra Reinwarth selbst eingesprochen hat, ist eine unterhaltsame und charmante Aufforderung dazu, unser Glück nicht weiter aufzuschieben. In ihren Büchern geht es Alexandra Reinwarth nicht um Selbstoptimierung, sondern darum, sich selbst zu erkennen. Dafür ist die Beantwortung dieser vier Fragen unausweichlich: Von was will man leben, mit wem, wo und wie? Die Autorin hat diese Fragen für sich bereits beantwortet. Die studierte Sozialpädagogin lebt heute mit ihrer Familie in Valencia und geht erfolgreich ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, nach.

    Das sagen andere Hörer zu Das Leben ist zu kurz für später

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.780
    • 4 Sterne
      450
    • 3 Sterne
      109
    • 2 Sterne
      42
    • 1 Stern
      37
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.658
    • 4 Sterne
      358
    • 3 Sterne
      124
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      28
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.570
    • 4 Sterne
      431
    • 3 Sterne
      124
    • 2 Sterne
      32
    • 1 Stern
      36

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Überaus interresant - sehr gelungen

    Ich kannte bereits das Buch "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" und kannte daher Frau Reinwarths Stil. Obwohl das Buch witzig geschrieben ist, ist es alles Andere als eine Spaßlektüre, mit sehr überzeugenden Gedankengängen. Hat trotzdem Spaß gemach, und zum Nachdenken angeregt!

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hat mich sehr zum Nachdenken angeregt❤️

    Wie oft steht man vor einer Entscheidung und weiss nicht was man tun soll. Wenn man sich die Frage stellt : „Wie würde ich entscheiden, wenn ich nur noch ein Jahr zu leben hätte?!“

    Dann wird die Antwort recht schnell klar, den man entscheidet mit seinem Herzen.

    Das Hörbuch ist sehr gelungen, herzerfrischend, echt und lustig, genau mein Humor.

    Es hat mein Leben bereichert.
    Vielen Dank dafür.

    Was mir allerdings überhaupt nicht gefallen hat, das die Autorin ihr Kind immer: Das Kind nannte und nicht
    mein Kind sagte.
    Bei ihrer Mutter konnte Sie doch auch sagen: Meine Mutter.

    Kann auch nicht verstehen, welchen Sinn das haben soll.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Rundum gelungen

    Wow! Das Hörbuch war richtig bewegend und inspirierend und dazu noch sehr charmant verpackt. Nach Langem mal wieder ein Hörbuch was mir richtig gut gefallen hat.

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr gut sehr tiefsinnig und sehr erfrischend

    Vorweg: Gegenüber vielen anderen Hörbüchern:

    Dieses Hörbuch darf und kann/sollte man sich durchaus mehrere Male anhören.

    Zum Inhalt
    Die Autorin erzählt mit super Zusammen- und Über-gängen von Ihrem Selbstversuch " was wäre, wenn ich nur noch 1 Jahr zu leben hätte".

    Allein bei dem Gedanken bei sich selbst
    Es werden viele scheinbar so wichtige Dinge auf einmal sooooo belanglos.

    Zum Buch
    Die Autorin benutzt mit ihrer Auswahl von Worten und vielen Ausdrücken den aktuellen Zeitgeist-was dem Thema und diesem Buch sehr gut tut.

    Zur Sprecherin
    Danke an die Autorin - Sie liest selbst sehr gut vor - gut betont - für mich mit einer guten Geschwindigkeit Sie liest sehr frisch und kommt damit sehr authentisch rüber.

    Möchte einfach nur ein großes Danke an die Autorin sagen:
    Für die Idee, für die Umsetzung, für Ihre Zeit.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langatmig und gefühlsduselig

    Es macht sicher Sinn, ein Bewusstsein dafür zu haben oder zu entwickeln, dass das eigene Leben endlich ist und Entscheidungen daher aus dieser Perspektive zu reflektieren oder ggf. zu ändern. Die Autorin regt vor allem an auf das eigene „Herz“ immer wieder zu hören. Das Thema des Buches finde ich daher gut und war der Grund dies als Hörbuch zu erwerben.

    Es langweilt jedoch über mehr als 4 Stunden anhören zu müssen, wie oft die Icherzählerin mit den Augen rollte oder vor Rührung weinen musste. Es soll wohl die Spannung aufrecht erhalten und zu den Kernaussagen immer wieder motivieren, dass die Autorin selbst vorgibt in einigen Monaten sterben zu müssen und viele weitere Todesfälle / Beerdigungen bzw. Uromas geschildert werden, damit über deren verpasste Gelegenheiten lamentiert werden kann. Daher wirkt die ganze Story für mich reichlich konstruiert.

    Es ist erfreulich, dass die Autorin in den letzten 5 Minuten des Hörbuchs ihre Kernbotschaften zusammenfasst. Für Menschen, die mehr im hier und jetzt Leben wollen als vor diesem Hörbuch und andere Pragmatiker reicht es die letzten 5 Minuten anzuhören, wenn man dieses Buch überhaupt braucht. Für mich war die Aneinanderreihung von zwischenmenschlichen Begebenheiten aus der Frauperspektive und der Darstellung der bei der Autorin ausgelösten Gefühle weder spannend noch erheiternd.

    60 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Ari
    • 05.10.2018

    Tolle Autorin

    Die Autorin ist top, ich liebe diese Stimme. Manchmal ein bisschen zu weit ausgeholt, aber trotzdem sehr unterhaltsam. Es regt zum nachdenken an.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Alex trifft es auf den Punkt!

    Das Buch hat tatsächlich mein Leben verändert. Die Autorin liest ausgezeichnet. Ich höre das Buch immer wieder.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Leben ist zu kurz für später

    Super Buch, unterhaltsam und so wahr! Danke Alexandra für die unverblümte Art total direkt an dieses Thema ran zu gehen, es war ein Genuss dieses Buch zu hören und hat mich bestärkt wie ich in Zukunft leben will.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach Wunderbar!!!

    Schön das es noch Menschen mit so viel Herz, Verstand und Witz wie die Autorin gibt!!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Im Reich der Plattitüden

    Frau Reinwarth bewegt sich sicher im Reich der Plattitüden. Es werden reichlich Freunde erfunden, an denen sie exemplarisch ihre Beispiele abarbeitet. Andernfalls muss man sich fragen, ob sie nicht mit einer halben Großstadt befreundet ist. Das halte ich für unrealistisch. Dann auch noch so doofe alte Klischees 'ich wollte schon immer ein Café eröffnen'! Wer will denn heutzutage noch ernsthaft ein Café eröffnen? und 24/7 arbeiten? und gerade einmal finanziell so klar kommen? Dann die Sache mit dem 'Bed and Breakfast' und dem davor Sitzen und sich eine Leberzirrhose ansaufen! Also, das ist ja mal originell!
    Ausserdem fehlt mir eine gewisse humoristische Note, etwas Selbstironie. Dann wäre das Zuhören wenigstens amüsant, wenn ihr schon nichts wirklich Substantielles einfällt.
    Insgesamt habe ich mich sehr über das Hörbuch geärgert, da ich mich von der Autorin als Zuhörerin sehr unterschätzt gefühlt habe. Ihre Stimme und die Art und Weise, wie sie liest macht es auch nicht besser.
    Ich kann das Buch nicht empfehlen. Wer sein Leben ändern möchte, sollte ein Coaching oder eine Psychotherapie machen. Da hat sie/er mehr davon.
    Ich gehe davon aus, dass die meisten Menschen schon die kleinen Dinge tun,von denen sie am Ende spricht.
    Es ist höchstens etwas für lebensunerfahrene, junge Menschen, die auch noch nicht viel gelesen haben.
    Ansonsten ist alles bekannt! Nichts Neues!

    1 Person fand das hilfreich