Jetzt kostenlos testen

Einmal durch die Hölle und zurück

Autor: Josh Bazell
Spieldauer: 6 Std. und 33 Min.
4 out of 5 stars (513 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Der Arzt und ehemalige Mafiakiller arbeitet unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit - und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt...
©2011 S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main (P)2011 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    217
  • 4 Sterne
    170
  • 3 Sterne
    93
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    9
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    314
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    118
  • 4 Sterne
    122
  • 3 Sterne
    94
  • 2 Sterne
    29
  • 1 Stern
    14

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein sehr guter zweiter Teil, auch für Herbst-Fans

Auch im "zweiten Teil" zeigt Bazell einen interessanten Humor, eine gute Erzähltechnik und überraschende Wendungen. Ismael alias ... erhält einen Auftrag, der mit vielen skurielen Typen, guten Ideen und einem passenden Schluss gespickt ist. Die Aufbau des Handlungsstranges ist manchmal etwas angestrengt, um zu den Aussagen des ersten Bandes zu passen. Allerdings kann man diese Story auch genießen ohne den ersten Band gelesen zu haben. Mit "Schneller als der Tod" vorweg macht es aber noch mehr Spaß zu zu hören.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

ganz gut aber wo is die action?!

Ich bin sehr froh das Christoph Maria Herbst dieses Hörbuch liest denn nur so kommt dieses doch ziemlich fieses Hörbuch richtig zur geltung. Aber was doll dieses "Ich bin aus der übung mit dem Kämpfen, oder der Mafia" was das ding ziemlich langweilig aussehen lässt! Genauso das mit dem "Inteligentem gerede (oder wie man es nennen will)" das ist ja gerade das besondere an diesem buch das er als Arzt genau beschreiben kann wie er den Leuten schaden anrichtet! Das ist hier sehr schade ,aber letzteres lässt sich nur auf das Vorgängermodell zurückführen was man aber zum zusammenhang braucht. Also, Fazit: Kein Vergleich zum grandiosen Vorgängermodell(das Vorgängermodell ist übrigens schneller als der Tot) aber sonst ganz ok.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mehr Mehr Mehr...

Gefallen? Ja definitiv. Es ist bereits das zweite Hörbuch des Autors was ich mit Begeisterung gehört habe. Gerade der Medizinische Aspekt macht die ganze Sache Interessant. Christoph Maria Herbst (mir als Frau ein unsympatischer Mensch da oft Frauenfeindlich) schafft es dem ganzen mit eine gewisse Humorvolle, versaute Würze zu geben. Nicht zuletzt dank des Autors. Ich warte Sehnsüchtig auf die nächsten Hörbücher mit dem Wunsch das es der gleiche Sprecher bleibt.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wirr

Die Geschichte beginnt interessant, verliert sich jedoch zunehmend, hat keine wirkliche Handlung. Dennoch kurzweilig und getragen von einem hervorragenden Sprecher. Der Autor hätte es, da wohl für den zweiten keine richtige Idee vorhanden war, beim ersten Teil belassen sollen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Wer "Schneller als der Tod"...

...mochte, wird auch dieses Hörbuch mögen. Christoph Maria Herbst bringt seine "böse" Seite in ein "böses" Buch, das passt! Das erste Buch mochte ich ein wenig mehr, weil da noch der Überraschungseffekt des Teams Bazell/Herbst dazu kam, freue mich trotzdem auf das Dritte. Daniela Wutte liest einen durchaus interessanten Anhang, wo nochmals das Thema Klimawandel angesprochen wird, ambitioniert und natürlich "böse"...

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ach ne...

Das war zu wenig! Kein Vergleich zum Vorgänger "Schneller als der Tod", - das war super und absolut empfehlenswert.
Und nochmal: Lieber Cristoph Maria Herbst, als zynischer, sarkastischer und hier macho Sprecher bist du spitze! Aber Frauen deine Stimme zu geben, - geht nicht wirklich.
Der Epilog war inhaltlich gut, aber trotzdem absolut unpassend.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Kommt leider (bei weitem) nicht an den ersten Teil

Der Sprecher ist top. Die Geschichte eher Flop. Klar kann man den Kniff des ersten Buches nicht wiederholen. Aber bei diesem Buch stimmt meiner Meinung nach fast gar nichts. Das Hörbuch lebt von Hrn. Herbst und von den Katastrophenvorhersagen. Die sind recht unterhaltsam. Die Charaktere weniger.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Spannend, witzig, intelligent

Ganz anders als „Schneller als der Tod“ und doch lässt sich Bazells Handschrift erkennen.

Temporeich, witzig, böse, spannend und intelligent.
Ich kann den Vorwurf des willkürlichen Vermischens verschiedener Themen nachvollziehen, mir persönlich aber hat diese bunte Mischung sehr gut gefallen. Ich finde es super, das Bazell sich hier nicht auf einen einfachen Thriller konzentriert, sondern politische, geschichtliche, biologische u.a. Themen einflechtet.

Christoph Maria Herbst macht insgesamt gute Arbeit, leider finde ich aber seine Interpretation von Violet Hursts Stimme völlig unpassend.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Topp Sprecher!

Die Geschichte ist nicht ganz so cool wie die erste aber insgesamt auch super. Habe es, wie das erste Buch, in einem durchgehört ! Danke Herr Herbst- wenn Sie an einem langen Winterabend mal Langeweile haben,rufen Sie mich an und lesen mir vor-egal was!! ;-)

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Viel lakonischer Sprachwitz

Dieser Roman hat mich schnell begeistert. Nicht so sehr wegen der Handlung oder der Charaktere. Nein insbesondere die lakonischen Dialoge haben mir viel Freude gemacht. Und na klar, Christoph Maria Herbst ist einer der genialsten Sprecher.
Handlung: ein ehemaliger Mafiakiller wird von einem Milliardär beauftragt zusammen mit einer extrem attraktiven Wissenschaftlerin zu überprüfen, ob an den Gerüchten über so eine Art Ungeheuer von Lochness etwas wahres dran sein könnte. Der Protagonist will mit aller Gewalt vermeiden, etwas mit der Schönen anzufangen, was sich sehr schwierig gestaltet. Ein paar Morde sind auch noch aufzuklären, ach ja, ums Überleben gehts natürlich zwischenzeitlich auch.
Dazu kommt eine gehörige Portion pessimistischer Aussichten zum Klimawandel, eine Abrechnung mit den Kreationisten, die die Lehre von der Evolution ablehen und lieber an Adam und Eva glauben, und es tritt amerikanische Regierungsprominenz auf, um sich vom Autor bis auf die Knochen blamieren zu lassen.
Fazit: etwas krude Story, ein bisschen Zeigefinger, etwas Krimi (whodunnit), etwas Action, schon auch durchgängig Spannung, viel lakonischer Sprachwitz, super Sprecher, gute Unterhaltung. Ich hol mir gleich den nächsten Roman vom Autor und hoffe, dass er nachliefert.