Regulärer Preis: 16,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Walter Lippmann gilt als einer der einflussreichsten Propagandisten des Neoliberalismus und einer gelenkten Demokratie, der dem marktradikalen Denken zum Siegeszug verhalf. Lippmanns 1922 erschienenes Buch "Public Opinion" gilt als ein Klassiker in Sachen Manipulation und Beeinflussung der öffentlichen Meinung. Von ihm wurde der Begriff "Kalter Krieg" geprägt und in den allgemeinen Sprachgebrauch gebracht. Weil die Durchschnittsbürger in einer Demokratie damit überfordert sind, komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge zu durchschauen, entwickelte er das Konzept einer gelenkten Demokratie, um die Meinung der Masse mit Hilfe manipulativer Techniken zu steuern. Seine Methoden der Meinungsbeeinflussung sind heute aktueller denn je.

©2018 Westend Verlag (P)2018 ABOD Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    7
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Irreführender Titel - "political correct"

Ein richtiger Titel müsste heißen: "Manipulationen in der Geschichte, Schwerpunkt 1. und 2. Weltkrieg. Eine philosophisch-psychologisch und politisch korrekte Betrachtung".
Wie zwei Rezensionen zu diesem Buch vor mir empfehlen, dieses Buch gehöre in jede Schule, ist mir schleierhaft. Es gehört in die Promotionsbibliothek von angehenden Doktoranden einer politsch korrekten Uni. Es ist so abstrakt und voll von so vielen theoretischen Betrachtungen ohne praktische Ansätze, dass es sicherlich nicht in die Schule gehört, vielleicht in den Leistungskurs "Medienmanipulationen in der Geschichte" am Gymnasium. Ich habe den Anfang 1-2 Stunden gehört, dann an zwei Stellen mitten drinnen je 1/2 Stunde: es ist dermaßen abstrakt und behandelt die Vergangenheit, was früher passiert ist. Ein paar Anspielung an die Zeit heute verliert der Autor dann doch und dämonisiert Trump und den "Populismus". Vermutlich hat der Autor sich noch nie Gedanken über die Bedeutung von Populismus gemacht, denn das heißt ja "volksnahe" - und diese Volksferne der Manipulatoren kritisiert er ja durchweg. Obwohl ich nur ca. 3 Stunden des Hörbuches gehört habe, kam gleich zweimal das "hungernde Kind in Rußland" vor und "Leid und Elend" in Zusammenhang mit Rußland vor. Als ob in Rußland heute noch Kinder hungern oder in den letzten 50 Jahren gehungert hätten! Sehr korrekt! Immer diese kriegstreibenden und selbst erhebenden Beispiele. Wo verhungern denn Kinder heute emotional? - Bei uns im Goldenen Westen. Und "Glück und Prosperität" sind Begriffe für die Seite der Guten, des Westens. Ach ja, Kaiser Wilhelm ist für ihn der Teufel schlechthin, dem Autor ist wohl entgangen, dass das Deutsche Reich in den 1. WK getrieben worden ist vom anglo-amerikanischen Establishment. Dass Kaiser Wilhelm bis zuletzt den Krieg verhindern wollte, sogar in amerikanischen Zeitungen große Anzeigen geschaltet hatte, um auf die Lügen des Kriegs-Establishments hinzuweisen, das ist dem Autor entgangen. Kaiser Wilhelm hätte sich mit "Kriegstreiberei" nur ins eigene Fleisch geschnitten, war die deutsche Flotte ja nur ein Drittel der englischen und Deutschland produzierte Wohlstand national weltweit, die Engländer Kriegsschiffe. Der Untertitel mit der "Manipulation" erscheint mir angeklebt, um mit dem Trend der medienkritischen Bücher mitzusurfen und viele Bücher zu verkaufen, so meine Vermutung.
Der Sprecher ist ok, daher 3 Sterne. Insgesamt aber wegen der beiden meiner Meinung nach ge'fake'ten/ gekauften Rezensionen nur 1 Stern, eigentlich nicht mal einer. Ich versuche das Buch umzutauschen.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

nach fast hundert Jahren noch immer topaktuell

Wer die Öffentliche Meinung und damit die westlichen Demokratien verstehen will, der kommt an diesem Buch nicht vorbei. Lippmann legt hier die psychologischen und soziologischen Grundlagen der Meinungsbildung so klar dar, dass man damit sogar Social Media und den Rechtspopulismus und die linke Identitätspolitik und ihr Folgen nachvollziehen kann.

Das könnte Ihnen auch gefallen