Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein Mensch ohne Namen. Und ohne jeden Hinweis auf seine Identität. Das ist der Fremde, der bewusstlos in die Irrenanstalt eingeliefert wurde und jetzt entlassen wird. Diagnose: unheilbarer Gedächtnisverlust. Er begibt sich auf eine Reise zu sich selbst. Es wird eine Reise in sein Unterbewusstsein, aus dem schaurige Dinge aufsteigen. Woher kommen sie? Was ist passiert? Was hat er getan? Diese Fragen stellt sich der Mann ohne Gesicht, der im Gasthaus den ersten Namen wählt, der ihm in den Sinn kommt: Edgar Allan Poe.

    Der Untergang des Hauses Usher: In seinen Träumen kehrt er zurück zu einem Jugendfreund, der einsam mit seiner Schwester auf seinem Landsitz lebt. Aber in dem Haus geschehen seltsame Dinge. Hat ihn wirklich sein Jugendfreund eingeladen? Warum ist kaum Personal im Haus? Eines Abends, als Gäste erwartet werden, ruft man ihn in das nächste Dorf. Doch auf halbem Wege reitet er zurück - und erlebt den Untergang des Hauses Usher.

    ©2003 Lübbe Audio (P)2003 Lübbe Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Der Untergang des Hauses Usher

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      20
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      24
    • 4 Sterne
      9
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Keine leichte Kost sehr bekömmlich präsentiert

    Die Sprecher fand ich einfach nur genial. Sehr angenehme, passende Stimmen, super Rhythmik. Manchmal war die musikalische Untermauerung etwas zu überspitzt.
    Über Poe's Arbeit brauchen wir nicht zu diskutieren: Hab mich ordendlich gegruselt und werde definitiv noch ein paar Momente über die Geschichte nachdenken.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Nicht Poe!

    Eine Verunstaltung des Textes. Wer den Text von Poe sucht wird entsetzt sein. Kolportage nennt man dies glaube ich. Auch ein wenig Betrug. Macht schlechten Eindruck .

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Exzellentes Hörspiel

    Die Audible-Serie mit Hörspielen der Werke von "Edgar Allan Poe" sind sehr hörenswert. Dem Sprecher "Ulrich Pleitgen" gelingt es immer wieder, den Verlauf der Geschichte spannend zu erzählen.

    Poe dringt mit "Der Untergang des Hauses Usher" in die Abgründe der menschlichen Seele vor. Im jahrhundertealten Anwesen "Usher" gibt es nicht nur eine unterirdische Kapelle, aus der Orgelmusik wie aus der Ferne erklingt und den Hörer in eine fantastische Welt entrückt, sondern auch einen kranken Jugendfreund, dessen Tage gezählt sind. Aber hören Sie selbst, was es mit dem höchst seltsamen Hause "Usher" auf sich hat: ein tolles Hörspiel!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Kritik

    Ich kenne diese Geschichte vom eigenem Lesen, die Handlung war nicht ganz das, was ich gelesen hatte. Der Sprecher sehr gute , deutliche Aussprache! Ausdruck und Betonung fand ich gut gelungen!