Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poefrüheste Kindheit steht unter keinem guten Stern. Nach Poes Geburt 1809 verlässt der Vater die Familie 1810. Ein Jahr später stirbt Poes Mutter an Tuberkulose. Das vermögende und kinderlose Ehepaar Allan nimmt den zweijährigen Jungen auf. Mit seinen Zieheltern siedelt Edgar Allan Poe für einige Jahre nach Großbritannien, aber eine Wirtschaftskrise zwingt die Familie zurück nach Amerika. Ein Wechselspiel aus Geldschulden, Rebellion gegen und Zerwürfnis mit seinem Ziehvater beginnt. Schließlich jedoch gewinnt der junge Poe ein Literaturpreisausschreiben, das zu einer Anstellung in einem Magazin führt, wo Poes gefürchtete Rezensionen erscheinen. Von da an schreibt Edgar Allen Poe für diverse Publikationen. Seine symbolträchtigen Gedichte und Geschichten machen ihn fortan bekannt. Für eine dieser Geschichten erfindet Poe mit C. Auguste Dupin eine der ersten Detektivfiguren überhaupt und wird damit, ebenso wie mit anderen Texten für das Horror-Genre, zum Wegbereiter einer Literaturgattung. Unter ungeklärten Umständen ereilt den Schriftsteller 1849 der Tod, der häufig Gegenstand seiner Erzählungen war.

Mehr lesen Weniger lesen

Bestseller

Ihr erstes Hörbuch ist kostenlos


Neu bei Audible?

Ihr erstes Hörbuch geht auf uns
Einfach mit Amazon-Konto anmelden
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Sind Sie Autor?

Helfen Sie uns unsere Autor-Seiten zu verbessern indem Sie Ihre Bibliographie aktualisieren. Gerne können Sie uns auch ein neues oder aktuelles Bild und Ihre Biographie zukommen lassen.