Jetzt kostenlos testen

Das siebte Kreuz

Autor: Anna Seghers
Sprecher: Martin Wuttke
Spieldauer: 15 Std. und 11 Min.
4.5 out of 5 stars (149 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Sieben Gefangene sind aus dem Konzentrationslager Westhofen geflohen, aber nur einer erreicht das rettende Ufer. Auf seiner Flucht trifft Georg Heisler auf Männer und Frauen, die sich entscheiden müssen zwischen egoistischer Abkehr und Mitmenschlichkeit, Denunziation und Solidarität.

Anna Seghers schrieb ihren berühmten Roman mit der Souveränität einer Schriftstellerin von Weltrang und einer Klarsicht, die die Lektüre bis heute zur tief berührenden existenziellen Erfahrung macht. "Das siebte Kreuz" machte Anna Seghers mit einem Schlag berühmt und wurde zu einem bis heute anhaltenden Welterfolg.
©2015 Gustav Kiepenheur Bühnenvertrieb (P)2015 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    95
  • 4 Sterne
    31
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    5

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    88
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    6

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    97
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

überragend

Inhalt und Literaturkritik will ich anderen überlassen...ich fand das Buch zu diesem Thema so wichtig wie brillant so ergreifend und erschütternd so weise wie traurig ernüchternd
...

9 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Steffen
  • Halle, Deutschland
  • 05.05.2016

Ergreifendes Buch einer großen Schriftstellerin

Ein Buch über Menschlichkeit und Hoffnung im Grauen des Nationalsozialismus. Anna Seghers genaue Analyse und differenzierten Darstellungen machen dieses Buch zu einem großen Werk, dessen Aktualität bis in die heutige Zeit reicht. Wie verhält sich der einzelne Mensch unter dikatorischen Bedingungen? Martin Wuttke nähert sich der Komplexität des Buches und den Charakteren der handelnden Personen unaufgeregt und einfühlsam. Sehr Empfehlenswert!

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

sooooo langatmig, gleichtönig und diese Sprache

Immer wieder kam es vor, dass ich gar nicht mehr wusste wo wir nun genau in der Geschichte sind. Ein Grund ist sicher auch wie die deutsche Sprache eingesetzt worden ist. Selbst die Dialoge sind in einer eigentümlichen Form.

Overall war es ein Durchhalten und Durchkämpfen durch die Geschichte.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wie schade.

Wundervolle, weise Literatur.
Leider, mit Verlaub, für mich unerträglich interpretiert von Martin Wuttke. Es war mir tatsächlich unmöglich, zu auch nur einem Satz, einem einzigem der großen Gedanken überhaupt durchzudringen. So viel leere Form, so manierierte, fühllose, immer nur betont sanfte Litanei. So unglaublich schade. Welche Welten hätten Gert Westphal, Hans Helmut Dickow, Gerd Heidenreich oder sogar Christoph Maria Herbst hier entstehen lassen. Es tut mir leid. Ich habe noch nie hier rezensiert und mag lieber den Leitsatz »Nichts, wenn nichts Gutes über den, der nicht Stellung nehmen kann«. Aber es hat mich so geärgert. Denn dieses Buch ist von solcher gedanklicher Tragweite, dass es den Hörer fast beleidigt, wenn der Interpret klingt, als höre er begeistert nur sich selbst zu und sei nur bemüht um eine möglichst formvollendete Aussprache der Begriffe. Dieses Buch braucht hörbares, durchdringendes Verständnis.
Da es aber auch ganz andere Rezensionen gibt, muss auch ein anderer Zugang zu der Interpretation möglich sein.
Es tut mir leid, so hart urteilen zu müssen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr wirklichkeitsnah und gut erzählt

Am konkreten Beispiel der sieben kann man sich eine Vorstellung von den Ängsten und noeten der Menschen in der nazizeit machen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Uneingeschränkte Empfehlung!!!

Tolles Buch, was einen von Anfang bis Ende fesselt. Wahnsinnig gut geschrieben und berührend. Super Sprecher. Wer dieses Genre mag, sollte das hören.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Furchtbarer Sprecher

Zu dem Buch an sich kann ich leider nicht viel sagen. Ich habe mich durch die ersten 1 1/2 Stunden wirklich quälen müssen. Ich habe die ganze Zeit gehofft, den Punkt zu erreichen, an dem es okay wird. Aber dieser katastrophale Sprecher macht es leider unmöglich länger als ein paar Sekunden fokussiert zuzuhören. Mit der monotonen, gelangweilten und einschläfernden Stimme ist es wirklich furchtbar.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Hörbuchschatz

Das wunderbare Buch von Anna Seghers wird von Martin Wuttke kongenial gelesen. Besser geht nicht.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wenn Wörter Bilder werden

Kapitel 157 bis 160 habe ich am liebsten gehört.
Der Sprecher hat eine warme Stimme.
bla bla

3 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hervorragendes Buch, falsch vorgelesen

Anna Seghers Buch steht über jeglicher Rezension und sollte eigentlich Pflichtlektüre sein. Leider macht Martin Wuttke einen Fehler, wenn er - vielleicht verständlicherweise - beim Vorlesen einen ungeheuren Pathos an den Tag legt. Dieses Buch gehört trocken und unprätentiös vorgelesen und würde damit enorm gewinnen. Schade, eine große Change sinnlos vergeben. Das sollte natürlich niemanden davon abhalten, das Buch zu lesen. Wie gesagt, Pflichtlektüre . . .

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich