Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Gerade aus der Haft entlassen, möchte sich Franz Biberkopf eine neue Existenz aufbauen. Doch den Lockungen der Großstadt kann er nicht widerstehen und wird schon bald wieder in kriminelle Machenschaften verwickelt, die ihn fast an den Galgen bringen.

    Das bewegende Schicksal des Arbeiters Franz Biberkopf, der sich in einer Welt des Verbrechens verirrt, steht exemplarisch für den Kampf des kleinen Mannes in einer unsicher gewordenen Welt. Döblin schuf damit einen Jahrhundertroman, der häufig mit "Ulysses" verglichen wird. Hannes Messemer liest diese atemlose, polyphone Symphonie der Großstadt bravourös ein.

    ©2018 DAV (P)2018 DAV

    Das sagen andere Hörer zu Berlin Alexanderplatz

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      206
    • 4 Sterne
      53
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      242
    • 4 Sterne
      27
    • 3 Sterne
      12
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      11
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      174
    • 4 Sterne
      62
    • 3 Sterne
      36
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      15

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Weltliteratur mit leicht getrübtem Hörgenuss

    Ein Buch der Weltliteratur natürlich, wunderbar gelesen, leider gekürzt.
    Die relativ alte Aufnahme könnte digital überarbeitet werden, so etwas läßt sich innerhalb einer Stunde von jedem halbwegs anständigen Tonstudio erledigen, Dynamik etwas steigern, das Rauschen unterdrücken, und schon wäre der Hörgenuss völlig ungetrübt.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Grandioser Sprecher und unglaubliche Literatur

    Die Lesung von Hannes Messemer ist grandios.
    Allerdings erschließt sich seine Meisterschaft erst nach einer gewissen Zeit, wenn er mit unglaublicher Betonung und Nuance in der Stimme die unterschiedlichsten Typen und Emotionen in dieser 12stündigen Lesung auf den Punkt bringt. Noch dazu oft in perfekter BERLINER SCHNAUZE. Ein Erlebnis und unnachahmlich.

    Der Text ist - obwohl ja schon fast 100 Jahre alt - immer noch extrem frisch und passt auch zur heutigen Zeit.
    Wundervolle literarische Formullierungen treffen hier auf VOLK AUFS MAUL GESCHAUTEN Passagen.

    Weltliteratur - und das sagt ein WIENER ;-)

    27 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sprachkunstwerk über das Berlin 1928

    Wer einen authentischen Eindruck über die Unterwelt von Berlin 1928 bekommen möchte, sollte Döblins modernen Sprachkunstwerk gesprochen in kongenialer Weise von Hannes Messemer auf jeden Fall hören. Besser geht es nicht.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Der Erzähler ist der Wahnsinn! Eine Klasse für sic

    Die Geschichte hat ihre Längen, es wird u.a. das biblische Buch von Hiob mit eingeflochten- gab mir jetzt nicht so viel, aber der phantastische Erzähler führte einen auch gut dadurch..
    aber ich muss noch einmal hervorheben, wie unglaublich gut der Erzähler Hannes Messemer war: Durch ihn war man IN der Geschichte, die Personen wurden lebendig mit ihrer Berliner Schnauze...- ich habe schon einige Hörbücher gehört, aber derartige Innigkeit habe ich noch nicht erlebt. Bin schwer begeistert.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Genial ...

    ... und kongenial gelesen - 20 Sterne posthum für Hannes Messemer -, obwohl man das ganze eigentlich lieber gar nicht hören möchte, diese furchtbare Geschichte in diesem grusligen Milieu. Spaß hat mir das Hören nicht wirklich gemacht, aber es ist große Kunst. Chapeau!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ton Qualität mies

    Aufnahme klang wie aus einer Radiosendung der 50er Jahren. Schade. Das Zuhören war kein Vergnügen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hiob wie du und ich

    Das ist eine perfekte Symbiose. Ein Autor, der das Leben beschreibt. Nicht als Abenteuer oder Lovestory, sondern die raue, wirklichkeitsnahe Variante, die wenige Chancen bietet. Und dann ein Leser, der in jeder Minute brilliert. Berliner Slang, verschiedene Typen, nie aufdringlich oder albern. Besser geht es nicht. Ganz toll!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Es ist keine Literatur für nebenbei

    Eingangs muss man sagen: ich habe noch nie so einen genialen Sprecher erlebt. Ganz wunderbare Interpretation der Figuren und der Situationen. Er hat dem Berliner der 20er Jahre sehr genau aufs Maul geschaut und auch den Dialekt wunderbar widergegeben. Ich darf mir ein Urteil erlauben - ich bin Berlinerin.
    Die Erzählweise hingegen finde ich sehr anstrengend. Es ist eine Collage, die ein Gesamtbild ergibt. Die Schilderungen des Franz Biberkopf, original Werbesprüche von 1928, aus denen man viel ableiten kann, Schilderungen von Straßen, Plätzen, Bauarbeiten, denen ich sehr interessiert gelauscht habe, da ich sie fast alle kenne, ein bisschen Bibelgeschichte usw.. Aber eins geht so sehr ins andere, dass ich dauernd den Faden verliere und denke, wie kommt der Biberkopf denn da hin? Da fehlt doch an der vorherigen Story noch irgendwas. Nachdem ich nun etliche Male hinter Herrn Biberkopf hergelaufen bin, habe ich das Hörbuch erst mal zur Seite getan. Nicht zuletzt aufgrund der Schilderungen im Schlachthof, die sehr anschaulich waren und nun wirklich nicht meinen Nerv treffen. Vielleicht versuche ich mich irgendwann noch mal an diesem Hörbuch, aber im Moment bringe ich einfach nicht die Konzentration dafür auf.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Atemlos durchs Leben

    Hans Messemer - ein genialer Schauspieler, meist in 2. Reihe - gibt Franz Biberkopf Leben. Eine unglaubliche "Performance", die Vorzeit des zweiten Weltkriegs hautnah live zu erleben. Eine unbezahlbare gute Verkörperung. Eine Qualität, nach der man lange sucht. Einer meiner Lieblingsromane mit einem unfassbar guten Sprecher.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Klassiker in phänomenaler Interpretation

    Ein unglaublich guter Vortrag. Einfach faszinierend , wie die verschiedenen Charaktere des Buches zum Leben erweckt werden.

    8 Leute fanden das hilfreich