Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der Klassiker erstmals als ungekürzte Lesung

    Josef Knecht hat es im altehrwürdigen Orden Kastalien bis zum angesehenen Magister Ludi, zum Meister des Glasperlenspiels, gebracht. Dieses Spiel vereint in sich das Wissen und die Künste der ganzen Welt. Wir begleiten den jungen, hochbegabten Waisenknaben Josef Knecht auf seiner Laufbahn durch alle Stufen der Ordenshierarchie bis zu dem Punkt, an dem in ihm eine weitreichende Erkenntnis reift...
    ©1943 Hermann Hesse (P)2015 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Das Glasperlenspiel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      207
    • 4 Sterne
      57
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      10
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      194
    • 4 Sterne
      61
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      183
    • 4 Sterne
      52
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Faszinierend, wenn man durchhält

    Zugegeben, der Abfang ist zäh. Aber nach einigen Kapiteln, die eine Darstellung des Spiels und seiner Geschichte enthalten, wird es interessant. Es handelt sich um einen Entwicklungsroman ohne jeden künstlichen Spannungsmoment,fast bis zum Schluss eigentlich undramatisch, aber in der Tiefe der Gedanken und psychologischen Analysen unübertroffen. Das Destillat des Glasperlenspiels ist in Hesses Gedicht "Stufen" enthalten.

    21 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das Meisterwerk des Meisters der Meister

    Mit dem Glasperlenspiel hat Hesse sein ganzes Können als Autor und gleichermaßen seine Reife als Mensch in der Welt gespiegelt. 1946 wurde ihm dafür der Nobelpreis zuerkannt. Jeder Versuch dieses angemessen zu rezensieren kann nur scheitern oder ist zumindest nicht von Bedeutung. Sprache und Weisheit verschmelzen in vortrefflichen Analogien zu einem Meilenstein in der Weltliteratur. Und es gibt nur zwei Möglichkeiten für den Leser - entweder es erschließt sich einem, oder nicht. Hier geht es nicht um Wissen, bestenfalls um Ahnungen und Resonanz des gemeinten, ja oft ein musisches Verständnis, gepackt in eine friedvolle Fiktion in vollendeter deutscher Sprache. Und dies ausgesonnen und erstmals veröffentlicht als die Welt Kopf stand. (1943) Nur so viel; das erste Kapitel verlangt einem viel ab bevor die eigentliche Handlung startet, es steht da wie ein Bollwerk das bezwungen werden will und muss… aber es lohnt sich durchzuhalten…
    PS: vortrefflich gelesen

    58 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    ein wunderbares Buch

    auch wenn es manchmal sonderbar aus der Zeit gefallen scheint ist es erbauend und großartig

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    anstrengend

    dieses buch ist schwierig vorzulesen. leider ist dieser versuch auch nicht gut gelungen. sehr anstrengend zu hören. der sprecher wirkt auch sehr angestengt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hesse in Höchstform

    Hermann Hesse's Spätwerk animiert zum Nachdenken und hallt im Kopfe lange nach. Hab' ich seine zentrale Botschaft, seine Aussagen und seine Weisheiten verstanden? Nein, nicht ganz aber ich wage zu behaupten, man kann die Quintessenz nur "erfühlen". Die zahlreichen Zusammenfassungen und Interpretationen seines Werkes in den Tiefen des Netzes lieferten mir keine überzeugende Antwort - und trotzdem fasziniert mich das Buch. Glasklare deutsche Sprache, durch die beiden Referenten hervorragend inszeniert. Brainfood für den gestressten Menschen von heute. Empfehlenswert für anspruchsvollere Leser mit einem Flair für Klassiker der deutschen Literatur.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schwierig...

    Es mag eine Kunst sein, ein solches Buch zu schreiben. Leider ist es nicht immer ein Genuss ein solches zu lesen.

    Lange habe ich „Das Glasperlenspiel“ vor mir hergeschoben. Ich wollte es lesen, weil ein großer Name dahinter stand. Aber schon die Inhaltsangabe ließ auf ein eher schwieriges und wenig reizvolles Thema schließen. Zudem war Hesse für mich schon zu Schulzeiten ein eher schwieriger Autor, obwohl wir seinerzeit wohl kaum mehr als einige seiner Gedichte zu lesen bekamen, die allerdings damals nicht meinen Geschmack trafen.
    Kürzlich laß ich nun „Narziß und Goldmund“ und wenn es auch in Zukunft nicht zu meinen Lieblingsbüchern zählen wird, so war es doch eine brauchbares und lesenswertes Buch. Am Ende fühlte ich mich dann auch bereit für das Glasperlenspiel“

    Leider bewahrheiteten sich meine Vorahnungen und „Das Glasperlenspiel“ traf nicht meinen Geschmack. Weder der erste, unter dem eigentlichen Titel fallende Teil, noch der fiktive Nachlass des Joseph Knecht, welcher aus einer Sammlung philosophischer, teilweise religiöser, ja manchmal sogar biblisch anmutender Geschichten und Gedichte besteht. Es gab immer mal wieder kleine Abschnitte, die zeitweilig für etwas mehr Aufmerksamkeit meinerseits sorgten, aber insgesamt schafft es Hesse nicht mich mit diesem Buch zu fesseln geschweige denn mich zu begeistern und ich schaute nur, wie lange ich noch bis zum Ende brauche.
    Ich war froh, als ich diese Buch endlich beendet hatte. Ich weiß wirklich nicht, was all die positiven Rezensenten an diesem Buch finden.

    Das muss man nicht wirklich gelesen haben.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    halb gut

    einer der beiden Sprecher ist sehr nervig. das macht es schwer bis zum Ende durchzuhalten.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Klassiker

    Hesse übt sich der Menschheit ein Stück Weisheit zu vermitteln. Man kann immer Parallelen zu aktuellen Ereignissen ziehen und so die Muster des Lebens erkennen.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • ZT
    • 20.03.2021

    Abgehoben und elitär, unerträglich anzuhören!

    Wie im Titel genannt, unerträglich ob des Inhalts, nicht wegen der Leser. Null Sterne, wenn es möglich wäre. Einer ist schon zuviel!

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    hirnwichserei

    the speakers do a good job but this is not suitable for audio, with sentences too long and chaotic content.