Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In einer Wahl, die nicht mehr als eine Farce ist, kehrt Wladimir Putin am 1. März 2012 in das Präsidentenamt Russlands zurück. In den Jahren seiner Herrschaft - erst selber als Präsident, dann als Premierminister, jetzt wieder als auch formell erster Mann in Russland - hat er eines der größten Länder der Erde zu seinem persönlichen Herrschaftsbereich gemacht. Er regiert wie ein Zar, nur effektiver. Die zaghaften demokratischen Ansätze nach dem Ende des Kommunismus hat er erstickt: Die Opposition ist mundtot gemacht, prominente Kritiker wie Anna Politkowskaja oder Alexander Litwinenko wurden ermordet. Eine dünne Oberschicht wird unermesslich reich - wenn sie Putin folgt. Wenn nicht, landet sie im Gefängnis, wie der früher so reiche und mächtige Michail Chodorkowskij. Putin ist schnell bei der Hand mit politischen Prozessen.

Das Buch erscheint gleichzeitig in 12 Ländern. Bis dahin ist das Manuskript unter strengstem Verschluss, denn Masha Gessen lebt (noch) in Moskau und muss um ihr Leben fürchten.

©2012 Piper Verlag GmbH (P)2012 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    79
  • 4 Sterne
    53
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    6

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Simon
  • Berlin, Deutschland
  • 01.08.2013

Russisch für Anfänger

Das Buch ist inhaltlich gut. Ich habe mich bereits intensiver mit Russland beschäftigt und ein Jahr dort gelebt. Auch wenn ich mit der russischen Geschichte, Politik und Gesellschaft im Großen und Ganzen gut vertraut bin, gab es einige Details, die mir noch nicht bekannt waren. Es ist zudem interessant manche Ereignisse der jüngeren russischen Geschichte etwas aufgerdröselt zu bekommen und dass diese Ereignisse des Öfteren mit unterhaltsamen Anekdoten verbunden sind.

Sicher sind diese zahlreichen und oft nicht wirklich relevanten Details für den durchschnittlichen Leser, der wenig Lust hat sich Dutzende russische Namen zu merken, etwas anstrengend aufzunehmen. Für jene jedoch, die en Detail nachvollziehen möchten, wie einige der Schlüsselereignisse der letzten 20 Jahre in Russland von Statten gingen, der wir hier auf unterhaltsame Weise einiges erfahren. Der Erkenntnisgewinn für Menschen, die sich bereits eingängiger mit Russland befasst haben, ist jedoch nicht allzu groß.

Jetzt mein großer Kritikpunkt: Die Leserin Dana Geissler. Jedem der Russisch spricht, stellen sich die Nackenhaare auf, wenn er hört, wie die Leserin die russischen Worte und Namen ausspricht. Für ein solches Buch hätte man einen Leser/eine Leserin finden müssen, die wenigstens Grundkenntnisse im Russischen besitzt, denn so ist das Zuhören oft eine Qual und die schlechte Aussprache lenkt vom Inhalt ab. Um jenen ohne Russischkenntnisse zu verdeutlichen, wie es klingt, dieser Satz in "Englisch" zum Vergleich: Sänk ju vor träweling. Se näxt schtopp is se hießro erport . So klingt das Russisch und das geht gar nicht.

Hinzu kommt, dass die Leserin, wenn sie Gespräche oder Aussagen von Männern wiedergibt, so klingt wie ein kleines Kind das seinen Papa nachmacht: Absolut unnatürlich tief gestellte stimme und dick aufgetragenes männliches "Gehabe" in der Betonung. Man sieht Dana Geissler förmlich vor sich, wie sie mit geschwellter Brust und aufgeklebten Schnurrbart vorliest - furchtbar.

FAZIT: Ein inhaltlich solides Buch, das gerade Einsteigern in Russlands jüngere Geschichte einiges zu bieten hat und das hilft die heutige Politik in Russland besser zu verstehen. Denn vieles, was in den Letzten Jahren der SU und in der Zeit der Transformation geschehen ist, bestimmt noch heute die Geschicke Russland und seiner Menschen. Da den meisten Hörern die schlechte Aussprache des Russischen jedoch nicht auffallen dürfte und die etwas alberne Nachahmung männlicher Stimmen nicht zu sehr ins Gewicht fällt, ziehe ich für die schlechte Präsentation nur einen Stern ab und vergebe drei Sterne. Für Russophile mit Vor- und Russischkenntnissen bekommt es aufgrund der störenden Aussprache und des geringen Erkenntnisgewinns nur 2 Sterne.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannend schockierend!

Habe dieses Hörbuch in 2 Tagen durchgehört und kam aus dem Staunen nicht raus. Ich musste mir immer wieder sagen "und das ist keine ausgedachte Geschichte, sondern diesen Menschen und das System gibt es wirklich!!

Seit diesem Hörbuch lese ich viele Berichte in den Zeitungen und sehe einige Reportagen über Putin im Fernsehen. Wenn ein Hörbuch so einen nachhaltigen Effekt schafft, kann ich es nur weiter empfehlen und werde gerade zu genötigt 5 Sterne zu geben:))

17 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • gibarian
  • Berlin, Deutschland
  • 17.10.2012

Ein lupenreiner Demokrat

wird Putin sicher nicht mehr. Gessen zeichnet den Weg Putins über einige mehr oder minder bekannte Stationen bis in das Jahr 2011 hinein (z.B. Augustputsch, Kursk, Beslan, Moskauer Dubrowka Theater sowie die Maßregelung eines Teils der Oligarchen zum Zwecke des Machterhaltes, Installation Medwedews).

Die jungen Jahre sind aus heutiger Sicht kaum zu vermuten, wenn man diesen Teil der Biographie des Hauptdarstellers bislang nicht kannte. Garniert wird dieser Teil der Geschichte mit der einen oder anderen Legende bzw. "Enthüllung". Richtig interessant wird es im letzten Abschnitt nach dem Antritt der ersten Präsidentschaft, wenn man Putin wie aus der Sicht eines Macchiavelli bei seinen Bestrebungen verfolgen kann.

Ein Verdienst der Autorin ist das konzentrierte Zusammentragen verschiedenster Perspektiven auf das Tun dieses Technokraten, aber Vorsicht - dieses Werk ist tendenziös. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass heute noch einflussreiche Ex-Oligarchen, wie Boris Beresowski, ihre Sicht der Dinge in diesem Buch in erheblichem Maße unterbringen konnten und ein paar Rechnungen zumindest ansatzweise beglichen haben, da Putin - durchaus schlüssig - mit dem Verschwinden des einen oder anderen Gegners oder Weggefährten in Verbindung gebracht wird.

Das eigentliche Problem ist die Umsetzung, d.h.Sprachstil und wohl auch die Übersetzung bis hin zu grammatikalischen Fehlern. Zudem ist D. Geissler als Sprecherin m.E. deplatziert. Beinahe sämtliche wörtlichen Zitate der Beteiligten werden in einer Art jovial-wodkaseeligem Singsang dargebracht, was zunehmend unangenehm wirkt.

So interessant die durch das Buch eröffnete Perspektive auf die Geschichte ist, man darf hier keine literarische oder journalistische Meisterleistung in der Umsetzung der Fakten erwarten.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Licht und Schatten

Eines vorweg - das Hörbuch war bis auf die letzte interessant und durchaus lohnenswert.
Die Informationen sind alle samt gut recherchiert, interessant und kurzeilig geschrieben zusammengefasst und auch gut mit eineander veknüpft, sodass ich mit den vielen Namen weniger Probleme hatte als hier bereits beschrieben. Viel problematischer fand ich einmal mehr die teilweise wirklich grausame Aussprache der Namen - Da konnte man letztendlich schon froh sein, dass der "Held" nicht Puín genannt wurde. Andererseits ist das ganze Hörbuch quasi eine aneinanderreihung vor Verfehlungen eines Mannes, der scheinbar keinerlei Qualitäten besitzt. Daher wäre es für einen distanzierten, möglichst objektiven Überblick über den Gesichtslosen sinnvoll, eine seiner offiziellen Biopgraphien in gleicher Länge zu hören, wo sich sicher eine Heldetat an die nächste reiht.
Trotz der Kritik an der Aussprache der Namen wurde das Buch ansonsten hervorragend vorgelesen und intoniert. Insgesamt also wirklich empfehlenswert

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Unglaubwürdige Geschichte

Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

Die Stimme der Vorleserin ist angenehm und mitreißend. Doch die Geschichte ist Angesichts der Tatsache, dass Putin in der Ukrainekriese der einzige Politiker ist, welcher demokratisch und umsichtig handelt, doch sehr unglaubwürdig.

Würden Sie sich wieder etwas von Masha Gessen anhören?

Ich denke nicht. Sie scheint eine Marionette der USA zu sein. Allein der Folterbericht über die CAI zeichnet ein viel schlimmeres Bild über Obama und die Machenschaften der USA.

Wie hat Ihnen Dana Geissler als Sprecher gefallen? Warum?

Wie schon beschrieben, hat die Sprecherin eine angenehme Stimme und versteht zu erzählen.

Wenn dieses Hörbuch ein Film wäre, würden Sie ihn sich ansehen wollen?

Nein, da zu viel Lüge darin ist.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Zu beachten, dass auf der Krim kein Schuss gefallen ist, während überall dort, wo die USA und auch die EU sich in Völkerrecht einmischten, viele Tote zu beklagen waren. Jüngstes Beispiel ist der Kosovo, Syrien und Afghanistan.
Die USA kontrolliert nicht nur die eigenen, sondern die Medien der gesamten westlichen Welt. Nebenbei unterhält sie geheime Straflager für politisch Andersdenkende auch auf den Staatsgebieten ihrer europäischen Verbündeten.

12 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

typische Propaganda

Typische Mainstream Behauptung. Einmal die rosarote Brille abgelegt und das ganze ergibt einen Sinn ;)

15 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

eine subjektive Bewertung ' des Regimes'

- leider sehr einseitige Beurteilung und Darlegung der Fakten
- sehr viele wichtige Fakten verschwiegen
- oft benutzt 'ich glaube', 'derjenige hat mir gesagt' usw
- insgesamt sehr einseitig und manipulativ orientiert geschrieben

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein Despot an der Macht

Putin gelang es ein perfides und brutales ausbeuterisches geschlossenes System aufzubauen. Es basiert auf der Unkenntnis der Russen was Demokratie ist, was Gewaltenteilung bedeutet und dass Rechtssicherheit nichts mit einem fetten Bankkonto zu tun hat. Leider kann Putin und seine Helfer immer noch mit Themen Angst, Ruhm, Ehre usw. nach belieben handeln. Eines Tages wird das zu Ende sein und hoffentlich durch ein gerechtes demokratisches System ersetzt. Ob Putin und Genossen jemals zur Rechenschaft gezogen werden wird man sehen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Unerträglich albern !!!

Wenn Sie schwache Nerven haben, dann meiden Sie dieses erschreckend offene Hörbuch! Falls nicht werden Sie erfahren dass Putin sich als Schüler geprügelt hat und russische Politiker sich der Vorteilnahme schuldig machen. Außerdem kann es passieren, dass Regimegegner zuweilen zu einer Anhörung geladen werden (selbstverständlich nur dann, wenn ein Anwalt hinzugezogen wurde). Ich habe 6 Stunden lang tapfer dem albernen Geplapper gefolgt, nun muss ich aber abbrechen. Es ist einfach zu albern. In der Beschreibung steht die Schriftstellerin lebt NOCH in Moskau, fürchtet aber um ihr Leben. Dies ist sicherlich werbewirksam, aber ganz gewiss nicht begründet. Man wird sie höchstens mit Wattebällchen bewerfen. Russland ist doch eigentlich das Land der Demokraten... Oder etwa nicht?

7 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Langatmig und wenig spannend

Habe mir das Hörbuch kurz nach der Präsidentschaftswahl in Russland geladen und war wirklich gespannt auf eine interessante Biografie des russischen Präsidenten - leider eine große Enttäuschung. Das Hörbuch ist unheimlich langatmig und mit den vielen russischen Politikern und Persönlichkeiten kommt man schon nach einer Stunde nicht mehr klar. Spannend allein waren nur Anekdoten über die Machtbefügnisse im russischen Reich sowie Geschichten über Missbrauch und Korruption.Bestimmt ist Putin ein interessanter Mann, egal wie man zu ihm steht, das Hörbuch ist es leider nicht.

5 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich