Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 4,95 € kaufen

Für 4,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eine beeindruckende Unterwasserwelt und geheimnisvolle Schauplätze!

    Die weltbekannte Geschichte von Jules Verne erzählt die Abenteuer von Professor Aronnax, seinem Assistenten Conseil und dem Harpunier Ned Land auf der Nautilus, dem phantastischen Unterseeboot des rätselhaften Kapitän Nemo. Eine gefährliche Reise durch die unbekannte Tiefsee, in der ungeahnte Gefahren lauern...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

    Der Sprecher:
    Der Schauspieler Jürgen Kluckert, geboren 1943 in Berlin, ist unter anderem die Stimme von Morgan Freeman und Chuck Norris. Zudem ist er der Erzähler der Hörspielserie Gabriel Burns. Jürgen Kluckert wurde beim Hörspiel-Award 2007 mit dem Publikums-Preis, dem Kritiker-Preis und dem Competition-Preis ausgezeichnet.

    Der Autor:
    Der französische Schriftsteller Jules Verne, 1828-1905, zählt mit seinen zahlreichen Werken zu den beliebtesten Autoren der Literaturgeschichte. Er studierte Jura in Paris, hatte jedoch größeres Interesse am Theater. In Gemeinschaftsarbeit mit Alexandre Dumas schrieb er Opern, Libretti und Dramen. Ab 1863 wurden seine Abenteuer- und Zukunftsromane veröffentlicht.

    ©gemeinfrei (P)2009 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu 20.000 Meilen unter dem Meer

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.507
    • 4 Sterne
      758
    • 3 Sterne
      302
    • 2 Sterne
      60
    • 1 Stern
      32
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.712
    • 4 Sterne
      437
    • 3 Sterne
      95
    • 2 Sterne
      18
    • 1 Stern
      11
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.235
    • 4 Sterne
      602
    • 3 Sterne
      317
    • 2 Sterne
      83
    • 1 Stern
      29

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Eher wissenschaftliche Exkursion als Abenteuer

    Leider habe ich das erhoffte Abenteuer in diesem Hörbuch nicht finden können. Eine halbe Stunden vor Schluss ist quasi immer noch nichts passiert, das nicht etwa beiläufig wäre. Alles in allem würde ich das Buch eher als wissenschaftliche Exkursion in Form einer abendlichen Geschichte beschreiben. Das liegt nicht nur an den harten Fakten, welche alle paar Sekunden bis Minuten auf einen einhämmern und ich an sich liebe, aber nach 10 Stunden doch etwas anfangen zu nerven, da man dann doch langsam das Warten auf ein aufregendes Abenteuer, bei dem man nicht nur Spazieren geht und eher der geheimnisvollen Insel gleicht, aufgibt, sondern auch an der Art und Weise, wie das Buch vorgetragen wird. Jürgen Kluckert trägt das Buch so vor, als ob er es abends am Lagerfeuer erzählt, was an sich top ist, aber im Gesamtpaket eben "einschläfert". (Er imitiert nicht die frühere Redensart, er erzählt und gestikuliert in der Theorie, daher auch die Pausen innerhalb der Sätze!) - Offtopic: Hierbei musste ich ab und an auch mal lachen, weil ich mir vorgestellt habe, wie Morgan Freeman am Feuer sitzt und genau wie Giorgio A. Tsoukalo aus dem 'accident alien meme' wild gestikuliert. Entweder das oder einer der heftig einen im Tee hat und ne Stammtischstory erzählt. Leider war das auch das aufregendste was für mich bei dem Buch heraus sprang.

    Abschliessend möchte ich noch sagen, dass Audible ruhig mal die Buch-Serien markieren könnte. Hier gehören zum Beispiel: 20.000 Meilen unter dem Meer; Die Kinder des Kapitän Grant; und die geheimnisvolle Insel zusammen. (Letzteres hat mir bedeutend besser gefallen, weshalb ich mir eben auch diesen Titel hier und weitere besorgte und viel erwartet habe) Das mit den Serien ist mir auch schon bei Stephen King aufgefallen - beispielsweise bei der Serie um Castle Rock; Also Cujo, Needful Things und all die anderen. Diverse Wikis können euch dabei helfen. Ich mein hallo? Die Castle Rock Serie ist DIE Serie von King. Das gleiche gilt für die Jules Verne Serie um Nemo. Viele wären wohl froh, wenn sie ohne Nachschlag wüssten, mit welchem Teil man am besten anfängt, welchen Teil man sich zuerst kaufen sollte, um chronologisch vorzugehen.

    34 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Perfekter Roman- und Hörbuchgenuss!

    Ein Roman aus einer Zeit, in der man sich noch Zeit nahm, Geschichten zu erzählen! Sehr spannend auch als Zeitdokument die ungebrochene und begeisterte Technik- und Wissenschaftsgläubigkeit des 19. Jahrhunderts. Beeindruckend, über wie genaue Kenntnisse (mit dem Stand seiner Zeit) Jules Verne verfügte bzw. wie genau er recherchiert hat.
    Und zu guter Letzt: Kluckerts Stimme passt wunderbar zu der Geschichte - sie lässt einen im doppelten Sinn eintauchen: in die Ozeane und in diese frühe Science-Fiction-Handlung.
    An dieser Stelle danke an audible für die Hörklassiker - soll die Reihe fortgesetzt werden? Hoffentlich!

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Ein bemerkenswerter Klassiker!

    Wer kennt wohl nicht, die Geschichte des phantastischen U-Boots Nautilus und seines geheimnisvollen Kapitäns Nemo. Was habe ich den Film damals geliebt!! Zum Lesen des Buches kam ich einfach nicht, umso mehr freute ich mich über das ungekürzte Hörbuch.Der Sprecher kann die Detailverliebtheit eindringlich weitergeben, und man konnte sich ohne Probleme auf die einzigartige und abenteuerliche Reise begeben. Man könnte glauben dass man wirklich daran teilnimmt, und ich hatte echt meine Freude daran.Dieses Hörbuch kann ich jedem weiterempfehlen, der auch mal Lust auf ein Abendteuer hat.

    24 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Gut gelesener Klassiker

    Zu der Geschichte selbst muss nichts mehr gesagt werden.

    Die Hörbuchversion ist hervorragend gelesen und macht Spass zu hören.

    Was, wie immer bei Verne, stört, sind die langen wissenschaftlichen Erklärungen, die nicht mehr zeitgemäß sind.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    fantastisch gelesen

    Es ist unglaublich, wie gut dieses Buch von Jürgen Kluckert gelesen wird. Am Anfang tat ich mich mit der "Langsamkeit" etwas schwer, jedoch vermittelte sie mir recht schnell die eloquente Ausdrucksweise des 19. Jahrhunderts. Es war, als ob ich mich in der Zeit zurück versetzt fühlte und direkt am Geschehen dabei wäre. Außerdem wurden die unterschiedlichen Charactere hervorragend stimmlich verkörpert.

    Sicherlich hätte man das Buch auch in der Hälfte der Zeit herunter lesen können, doch ein ganz großes Lob an Kluckert, der der eigentlich ausreichend bekannten Materie ganz neues und authentisches Leben einhauchte.

    Besonders die Authentizität sei noch mal hervorgehoben, denn wenn man Kluckert hören sagt: "Ganz wie es meinem Herrn gefällt", dann glaubt man wirklich den Assistenten Conseil vor sich stehen zu sehen.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Mit Seekarte vorm Lautsprecher.

    Man sollte mit einer Seekarte vor dem Lautsprecher sitzen. Die Spannung hält sich, bis auf eins, zwei Mal im Rahmen. Sprachlich aus einer anderen Zeit.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Endlich, ...

    „20.000 Meilen unter dem Meer“ wurde inzwischen mehrfach verfilmt, somit dürfte die Geschichte bekannt sein. Für mich war der Titel nunmehr mein erstes Buch von Jules Verne. Endlich, sollte ich sagen. Denn meine Erwartungen wurden voll erfüllt.

    In einer hier veröffentlichen Rezension schreibt jemand mit negativem Touch: „Sprachlich aus einer anderen Zeit.“ Und genau das ist doch herrlich! Jules Verne veröffentlichte seinen Roman 1869 - 1870, vor also nunmehr über 150 Jahren. Das sollte man immer vor Augen haben. Noch wichtiger: Er schrieb keine reinen Abenteuer- oder Reiseromane, er war einer der Begründer der Science-Fiction-Literatur!

    Der Erfolg seiner Bücher war größtenteils dadurch bedingt, daß er seine Leser nicht nur in fremde Welten, sondern quasi in andere Zeiten mitnahm. „20.000 Meilen unter dem Meer“ ist dafür ein gutes Beispiel. Die „Nautilus“ ist ein Unterseeboot, welches wirklich tagelang unter Wasser bleiben kann, welches schneller als jedes andere Schiff ist und ... welches mit einem Elektroantrieb ausgestattet ist. Unterseeboote waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch in ihren Anfängen. Im Amerikanischen Bürgerkrieg, also unmittelbar vor der Geschichte der „Nautilius“, waren sie erstmalig eingesetzt worden, noch mit menschlicher Muskelkraft handbetrieben. Jules Verne nahm seine Leser nun mit in die tiefsten Meerestiefen, zu ausgedehnten Ausflügen auf dem Meeresboden in Taucheranzügen, auf eine Reise bis unter den Südpol ... und und und. Man könnte sagen, was für eine Phantasie dieser Mann hatte, aber vieles, was er in seinen Büchern beschrieb, wurde Jahrzehnte Wirklichkeit.

    Wie schon erwähnt, Jules Verne war mit seinen Werken ein Begründer der Science-Fiction-Literatur. Heute bezeichnen wir seine Bücher als Klassiker. Tja, ... so schnell vergehen 150 Jahre. Und noch immer fesseln die erzählten Geschichten.

    Für mich wird die Reise mit Jules Verne definitiv mit weiteren Titeln weitergehen!

    Jürgen Kluckert finde ich als Sprecher für diesen Titel als sehr gut. Die Vertonung aus der Sicht des Professors Aronnax ist gelungen. Alles in allem volle Punktzahl.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    nicht Gut

    200 g Tagliatelle, getrocknet
    1 Zitrone(n), unbehandelt
    1 Bund Basilikum
    1 EL Butter
    150 ml süße Sahne
    30 g Parmesan, gerieben
    30 g Parmesan, gehobelt
    Salz und Pfeffer
    n. B. Pinienkerne

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Ein Klassiker, teils langatmig, furioses Ende

    Die Geschichte ist ein absoluter Klassiker. Die Beschreibungen sind super detailliert, aus meiner Sicht oft etwas zu langatmig. Der Sprecher macht darüber hinaus jedoch einen tollen Job. Ich habe mit 1,5 facher Geschwindigkeit gehört Und so die 17 Stunden Hörbuch verkürzt. Ein spannendes furioses Ende entschädigen mich für die teils sehr langatmigen Mittelpassagen. Trotzdem ein tolles Hörbuch.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Anstrengend

    Das Buch hat mich enttäuscht. Zu viele Details, sehr langatmig und so anstrengend es anzuhören.

    1 Person fand das hilfreich