Jetzt kostenlos testen

Das Karpathenschloss

Autor: Jules Verne
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Spieldauer: 6 Std. und 11 Min.
4 out of 5 stars (221 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Da... was ist denn das?... Ein Dunst, der über dem alten dicken Turme schwebt?... Ist's denn wirklich nur Dunst?... Nein, das könnte man für Rauchwolken halten!... Unmöglich! Seit langen, langen Jahren haben die Schornsteine der Burg nicht mehr geraucht!"

Frik drehte das Fernrohr um und setzte es, nachdem er die Gläser mit dem Ärmel abgerieben hatte, wieder vor das Auge. Es war tatsächlich eine Rauchsäule, die dort aus dem Wartturme aufwirbelte. Bei der ganz stillen Luft stieg sie kerzengerade empor und verschwamm schließlich im Dunste der Höhe. Frik stand wie versteinert und sprach kein Wort...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2013 Gemeinfrei (P)2013 Audible Studios

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    79
  • 4 Sterne
    79
  • 3 Sterne
    49
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    8

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    66
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    69
  • 4 Sterne
    63
  • 3 Sterne
    49
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    8

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Vernes große Horror-roman-Parodie

Das Karpathenschloss gilt bei vielen Kennern als bestes Spätwerk Jules Vernes.
Der litt sehr darunter, dass ihm das Publikum scharenweise weglief, weil es seine ewigen Schiffs- und Reiseabenteuer satt hatte.
Hier wagt er sich an einen Grusel-Stoff- der aber sehr grotesk abgehandelt wird. Das Sonderbare - dies Werk, das in Transsylvanien spielt, ist 4 Jahre vor Dracula entstanden und liest sich doch wie eine Parodie auf den Schmöker.
Da ist das gruselige Schloss - lange, lange weitab und unnahbar, und da ist das karpathische Dorf, das als sooo rückständig geschildert wird, dass es an ein Gruseldorf-Film-Karikatur von Mel Brooks erinnert.
Ausgespart werden auch nicht die Vorurteile der Zeit, die bei Jules Verne selbstironisch thematisiert werden: ob Minderheitenprobleme oder Antisemitismus - nichts ist tabu.

Das Buch geriet schon nach dem 1. Weltkrieg in Vergessenheit - und dann folgten in den 70ern und 80ern sehr wässrige, zum Teil zensierte Fassungen bei Fischer und Diogenes.
Schön, dass dies hier wirklich die krude-komische UNGEKÜRZTE Übersetzung der alten Hartleben-Ausgabe ist, die um keine problematische Stelle einen Bogen macht! Schon das lohnt den download. So kann sich der hörer selbst unbevormundet ein Urteil machen, was lustig ist und was heute gar nicht geht. Ich jedenfalls entscheide sowas gern ohne Einmischung von außen.

Oliver Rohrbeck - wieder brillantissimo! Er bewältigt den verschlungenen Text mit Bravour, und die schrulligen Figuren werden allesamt lebendig.
Einziges Manko - der fehlerhafte Schnitt. Mitunter gibt es Pausen, die durch nichts motiviert sind.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eine fast klassische Gruselgeschichte

Das Kapartenschloss eine Geschichte über Mythen, Gerüchte, Ängste und Engstirnigkeit.
Von Verfasser farbenfroh , ironisch und doch auch einfühlsam für die Entstehungszeit der Geschichte erzählt.
Der Stil der Erzählung, die Wortwahl und der Satzbau, sind für den aufmerksamen Hörer aus der heutigen Zeit sicher auch nicht uninteressant. Der Sprecher gibt das Werk sehr schön wieder. In der reizüberfluteten Welt von heute gefällt mir das Buch sehr gut. Sicher werde ich es noch öfter hören.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gruselig

ist die Geschichte nicht wirklich. Wer Verne kennt, weiß von Anfang an, wohin das mit den Gespenstern wohl laufen wird.

Das Bucht strotzt zwar von Vorurteilen (dafür gibt es einen Stern Abzug), ist aber ansonsten eine richtig gute Kurzgeschichte von dem Meister.

Die Lesung ist natürlich tadellos.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Alf
  • 05.12.2013

Klassiker

Ein absoluter Klassiker gesprochen von Rohrbeck... da kommen doch nur gute Sachen bei raus! So wie hier. Toll.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

hätte von Jules Verne mehr etwartet

es gibt Bücher, da quält man sich durch, für mich war dieses leider eines davon

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

nicht der Verne, den man kennt.

ganz anders als die anderen Geschichten, in denen es um Reisen, Natur und "Action" geht

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Alle Achtung

Für damalige Zeiten sicherlich sehr spannend. Für 2019 eine ziemlich durchschaubare naive Story. Es ist die Geschichte von Dracula ohne Hollywood. Brav und ohne Überraschungen. (Was sind wir doch heute abgebrüht). Trotzdem hörte ich aus historischem Interesse die ganzen Klischees rauf und runter, die in unserer Zeit allesamt nicht mehr political correct sind, gottseidank. In keinster Weise fand ich aber die Parodie vor, welche audible ankündigt. Wie Verne den Leuten vom Land aufs Maul schaut ist ernst gemeint, die Dialoge sind durchaus echt, weder ironisch noch überheblich. Er macht sich über nichts und niemand lustig. Für die Beschreibung der Typen hat er sich Zeit genommen, um so erstaunlicher, da es für die Story selbst kaum eine Rolle spielt. Die Geschichte an sich zieht sich, zumal klar ist, worauf alles hinaus läuft. Der Sprecher läßt diese Gemächlichkeit leider nicht gelten, sondern ist viel zu schnell für mein Gefühl. Die Schnelligkeit macht die Geschichte kein bißchen spannender. Wer sich das Karpathenschloss antut hat Zeit. Vielleicht entwickelte die Geschichte ganz andere Qualitäten mit einer alten Stimme z.B. von Georg Tabori. Er hätte beim Lesen mehr Gewicht in die Geschichte legen können als Jules Verne reinschreiben konnte.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ein entbehrliches Hörbuch

Die Geschichte ist vorhersehbar und der Sprecher hat Schwierigkeiten mit der wenig einfallsreichen direkten Rede

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Jules Verne mal anders

Das Karpathenschloss ist ein kurzes und spannendes Buch. Die Atmosphäre der Landschaft und der Bevölkerung ist meisterhaft niedergeschrieben, wie auch meisterhaft interpretiert von Oliver Rohrbeck. Klar empfohlen!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Langweilig

Leider fehlt diesem Werk die Jules Verne typische Spannung und abenteuerliche Geschichte. Auch Oliver Rohrbecks Stimmmodulation nervt mehr als dass sie es schafft den Charaktären eine individuelle Note zu geben.