Regulärer Preis: 20,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Abgeschlachtete Tiere auf der Weide, ein Farmer, der an sein umgekipptes Fuhrwerk gefesselt fast erfriert: In Painters Mill häufen sich die Verbrechen gegen die Amischen. Dann werden auf der Farm der Familie Slabaugh drei Leichen in der Güllegrube gefunden: Vater, Mutter und ein Onkel. Alle drei weisen schwere Kopfverletzungen auf. Ist auch dies ein Verbrechen aus Hass gegen die Glaubensgemeinschaft? Polizeichefin Kate Burkholder, die bis zu ihrem 18. Lebensjahr selbst eine Amische war, kennt die Menschen dort nur zu gut. Mit ihrem Freund John Tomasetti ermittelt sie in dem Fall, der sie bald auch mit den dunklen Kapiteln ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert.
©2012 Fischer Taschenbuch Verlag (P)2012 Argon Verlag GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    520
  • 4 Sterne
    305
  • 3 Sterne
    79
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    509
  • 4 Sterne
    110
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    370
  • 4 Sterne
    183
  • 3 Sterne
    74
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars

...tendenz fallend....

natürlich lieben wir kate und werden uns auch die nächsten (hör)bücher kaufen. nichtsdestotrotz muss man feststellen, dass das neue werk schwächelt. man sieht das schon an der länge des hörbuches ( kürzer als die vorgänger ). hier wurde schnell eine dünne geschichte in ein tolles konzept verpackt. nervig die ewig langen monologe über kates beziehung. das sind mehr oer minder lückenfüller! trotzdem in summa besser als vieles, was es sonst zu hören gibt. gut gesprochen. der tonfall der sprecherin entspricht der "gelassenheit" der amishen.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Nun reicht's aber! Dies ist ein Band zu viel.

Schreiben nur noch um des Verkaufens willen?

Wo bleiben innovative Ansätze und Ideen? Sicherlich hat Castillo Erzähltalent und kann eingängig schreiben. So lässt sich dieser 3. Band problemlos weghören und genau so wenig bleibt es im Gedächtnis haften oder ist berührend!

Zu Beginn war ich noch sehr angetan von der Kulisse und dem Team Burkholder & Tomasetti. Der erste Fall war innovativ, die Einblicke in das Leben der Amish interessant und der Fall spannend. Der zweite ließ schon etwas nach. NUN bei #3 frage ich mich doch, wie REALISTISCH es ist, dass sich innerhalb von 11 Monaten 3 BRUTALE MORDSERIEN in einem hinterwäldlerischen County ereignen und immer die Amish-Gemeinde betroffen ist. Man könnte doch auch mal ein anderes Umfeld wählen?!

In allen 3 Bänden wird auf dieselbe Art und Weise von Kates Konflikt als ehemalige Amische, dem Verhältnis zu ihrer Familie und ihren Beziehungproblemen berichtet, dies aber in so ähnlicher Weise, daß man eigentlich nur die Tatorte, Leichenanzahl und Namen der Toten etc... austauschen und ein bißchen ändern muß und schon ist das Buch fertig. Mir wird das zu platt und langweilig.

Das Wort brutal bringt mich dann schon zum nächsten Punkt: alle bisherigen Morde sind brutal, oder "echt brutal" (Tomasetti). Die aufrechte und viel zu emotionale Kate, die ihre Fälle so sehr erschüttern und die dauernden Verweise auf ihre Kindheit. In diesem Band 'verwöhnt' sie uns mit plötzlichen Mutteranwandlungen und auch ihr ständiger Alkoholkonsum macht mir Sorgen ;-) Desgleichen die (mehrfachen!!) Rückblendungen auf die frühere Vergewaltigung.

Die Charaktere sind schwarz/weiß gezeichnet, gut oder schlecht. Wie simpel ist das denn? Die S/W Malerei, die vielen unangebrachten bzw. deplatzierten Vergleiche, oder sprachlichen Bilder ("gebrochen wie eine junge Taube", wenn sie die Situation der Tochter der Ermordeten darstellt) sind mir zu viel des Guten; dies gilt auch für das sich ständig wiederholende "Alles wird gut".

Zu viel auch die permanenten Wiederholungen/Verweise auf frühere Fälle und Kates Vergangenheit als auch ihre (und Tomasettis) Beziehungsunfähigkeit. Somit kann man mit diesem 3. Teil problemlos in die Serie einsteigen - denn alles wird wiederholt erklärt. Das führt selbstverständlich zu dem logischen Rückschluß, daß man sich diesen Band getrost 'sparen kann'.

FAZIT: Der dritte Teil ist deutlich schwächer als die beiden Vorgänger; zäh, und künstlich in die Länge gezogen. Langsam wird das Gesamt-Thema langweilig, zudem zunehmend unrealistisch und teilweise unlogisch.

Deswegen glatte ** - wobei ein Stern der sehr guten Vortragsleistung Tanja Gekes geschuldet ist.

24 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Joanna
  • Ginsheim-Gustavsburg, Deutschland
  • 05.09.2012

Nicht mehr so gut wie Teil 1 und 2

Ich habe Kate Burkholder 1 und 2 sehr gut gefunden. Die Idee war gut, es war spannend. Schon bevor ich Teil 3 gehört habe, habe ich mir gedacht, es könnte eventuell langsam schwächeln. Und es ist leider, meiner Mainung nach, so.

Teil 1 und 2 "musste" ich hören bis es fertig war, Teil 3 hat sich im Vergleich dazu gezogen.

Die Sprecherin, Tanja Geke, höre ich an sich sehr gerne. Sie hat eine angenehme Stimme. Nur eins sollte sie lieber nicht machen: so übertrieben tief Männerstimmen nachmachen, es klingt furchtbar.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Spannend von Anfang bis zum Ende

Auch dieses Hörbuch hat meinen Erwartungen entsprochen, so daß ich die drei Kate Burkholder-Geschichten von Linda Castillo insgesamt nur wärmstens empfehlen kann, habe sie förmlich "gefressen" mit den Ohren. Sehnsüchtig warte ich auf Kate Burkholder 4, hoffentich wieder gesprochen mit Tanja Geke, die ich mehr als gern höre. Mir gefällt ihre Art zu sprechen, sie ist für mich mit eine der besten Sprecherinnen, da sie die einzelnen Charaktäre sehr schön stimmlich wiedergibt. Einzelne Patzer kann ich da gut verzeihen wenns mal nicht so perfekt rüberkommt. Die Stimme alleine ist schon mehr als angenehm, so daß sie zu meinen persönlichen Sprecher-Favoriten zählt.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

mal wieder SPITZE

ich habs mal wiedergenossen- ein spannendes Hb genial gesprochen,ich konnte gar nicht aufhören. ein total überraschendes Ende.
Sehr zuu empfehlen

11 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

zerstörte Familie

die Stimme dieser Sprecherin ist einfach herrlich anzuhören,haucht den Akteuren Leben ein,
traurige Geschichte, eine Familie entzwei,lange nicht erkennbar warum was passiert, leider immer wieder altbekannte Info's über die Haupt Akteure, aber nicht's desto trotz hat es mir gefallen,

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

voller Redundanten

Ständige Wiederholungen aber mit Überraschung am Schluss. Eigentlich kaum ein Krimi. Je Buch der Reihe wurde es Schwächer

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super

Wieder einmal ein tolles Buch mit unerwartetem Ausgang. Habe schon 1-3 gehört. Jetzt kommt Nr. 5.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Ok, aber...

Dies ist der dritte Teil der Kate Burkeholder Reihe. Die Erklärungen über die Ahmischen sind zu oft und nicht anders als in den ersten 24 Stunden. Ebenso die Beziehung zur Kate's Kollegen, keine Veränderung zu den Teilen davor. Dieser Teil wirkt einfallslos. Hoffentlich werden sie wieder besser sonst war es mein letztes Hörbuch dieser Reihe.
Die Lesung von Tanja Geke hingegen war wie immer hetausragend!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gute, spannende Geschichte.

Nicht ganz so spannend, wie die ersten 2 Hörbücher um Sheriff Burkholder, aber Tanja Geke schafft es, die Spannung bis zum aufrecht zu halten.

Das könnte Ihnen auch gefallen