Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

2 statt 1 Titel kostenlos erhalten

    Inhaltsangabe

    Solange es schläft, droht keine Gefahr. Der Schlaf zügelt seine Wut, verwirrt seinen Geist mit Träumen aus Hoffnung, Blut und Wahnsinn. Jenseits der Dämmerung lauert es auf seine Stunde. Wir sind in Sicherheit, bis der Zyklus vollendet ist. Denn wir wissen nicht, wann es wieder erwacht. Aber noch ist es nicht soweit. Noch sind wir in Sicherheit

    Die Sprecher in diesem Hörspiel:
    Erzähler: Klaus-Dieter Klebsch
    Jade Morgrave: Christine Pappert
    W. Ashton Rawleigh: Thomas Karallus
    Charles Desmond: Wolfgang Condrus
    Mr. Barker: Andreas Borcherding
    James Grain: Gerhard Acktun
    Lance Carson: Peter Groeger
    Reporter: Karin Eckholt, Susanne Meikl, Michael Tietz
    Sportreporter: Reent Reins
    Dr. Alastair Stark: Klaus Dittmann
    Dr. J.F.Jacobson: Peter Weis
    Rahel Goldblum: Ghadah Al-Akel
    Samantha: Jo Kern
    Vasquez: Lutz Riedel
    Yüen Chang: Michael Iwannek
    Concierge (Miss Pendergast): Pia Werfel

    (c)+ (p) 2009 Maritim Verlag

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Tage des Zorns

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      0
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Mal sehen wie sich die Serie weiter entwickelt.

    Ein Rennfahrer stirbt und schwafelt was von Sansibar, das nicht untergehen darf. Eine Frau ertrinkt vor den beiden Agenten am trockenen Land und wiederholt die selben mysteriösen Worte wie der Rennfahrer.
    Trinity gibt zu, dass es vor vielen Jahren ein Experiment "Kaltes Herz" gab, welches damit in zusammenhang stehen könnte und dass die "Tage des Zorns" außer Kontrolle geraten sind.
    Alles Sehr mysteriös und teils schwer zu verfolgen. Noch weiß man nicht, was wirklich los ist, aber es häufen sich die Anzeichen für einen durchgehenden Storybogen. Mal sehen wie sich die Serie weiter entwickelt.