Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die Ausgangssituation ist klassisch: Der Ich-Erzähler, gerade Anfang zwanzig, ist soeben von seiner Freundin verlassen worden; nach vierjähriger Beziehung nun per Fax der Schlussstrich. Ende, aus, vorbei. Natürlich ist der Verlassene im Moment des Aus so verliebt wie in all den Jahren nicht. Gebührend wird der Verflossenen hinterhergetrauert: Er ruft sie an, legt auf, ruft wieder an, geht joggen, sucht trinkend nach schnellem Ersatz, um doch nur wieder zurückzufallen, auf sie, auf sich und auf: OASIS.

    Benjamin von Stuckrad-Barres Debüt wird 20 - Happy Birthday, Rock'n'Roll Star!

    ©1998 Kiepenheuer & Witsch (P)2018 tacheles! / ROOF Music

    Kritikerstimmen

    Benjamin von Stuckrad-Barre hat in seiner Jugend Maienblüte einfach so das Buch hingelegt, das ich selber gern geschrieben hätte. [...] Jugend der Welt - kauf dieses Buch und lies es!
    -- Harald Schmidt.

    Das sagen andere Hörer zu Soloalbum

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      36
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      37
    • 4 Sterne
      12
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      27
    • 4 Sterne
      13
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unbeschreiblich..

    Der Autor beschreibt einfach hervorragend, cool, ironisch, sensibel, herablassend und meinungsstark das Chaos eines Aufrappelns nach einer gescheiterten Beziehung. Teilweise sehr komisch, teilweise Bewunderung für sein unbestreitbar großes Talent im Umgang mit Gedanken und Worten anregend. Einfach großartig. Ich höre es immer wieder und es wird mir nicht langweilig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    barre ist und bleibt ein zyniker

    ist das lange her und wenn barre teilweise nicht so belanglos wäre ...
    trotzdem supi

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    abgedroschen,/veraltet

    Mir war waren zunächst nicht klar, dass das Buch schon vor der Jahrtausendwende geschrieben wurde, also habe ich mich verleiten lassen, es als veraltet abzustempeln. später im Text wurde jedoch durch Nennung der DM und anderen alten Einheiten, dass
    dies wirklich ein vor Jahren geschrieben der Text ist

    Gefällt mir aber trotzdem nur mäßig, weil die Sprache bemüht ist und so Wörter wie z.b. kacken inflationär gebraucht werden. Werde mich gleich mal schlau machen und dann wahrscheinlich erfahren, dass dieser Titel ein Erstlingswerk ist.

    Was Benjamin von Stuckrad Barre wieder gut macht, ist seine Sprecherstimme hier, die er scheinbar im Gegensatz zu seinem Buch Panikherz wieder verändert hat. Wahrscheinlich bin ich mit der Abfolge der Bücher völlig falsch, vielleicht hat BSB seine Sprecher Ausbildung hier noch nicht absolviert was ihn mir wesentlich sympathischer macht . Dieses Hörbuch mach mir das zuhören jedenfalls wesentlich erträglicher

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ein Sittengemälde der späten 90er

    Noch belangloser als die eigene Erinnerung. Kann der Autor ja nichts für wenn er sich für die falsche Band entscheidet.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Vollkommen unnötiges Buch von unpassendem Sprecher

    Vorneweg - der Autor hätte besser nicht selbst gelesen - er klingt mit seiner ältlich brüchigen Stimme eher nach 75 als nach 25 Jahren und passt garnicht. Die Story ist vollkommen belanglos und hat sich lange überlebt - so ein bisschen „‚Millionär“ von Tommy Jaud nur ohne lustig.
    Meiner Meinung nach ist dieses Hörbuch vollkommene Zeitverschwendung.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    hoerenswett

    Nett, um sich die Zeit zu vertreiben. Einige Stellen ziehen die Mundwinkel nach oben, trotzdem ein wenig dünn. Story - welche Story? Eine weitere Selbstbelieferung, die niemand wirklich braucht Das nächste Mal dann doch lieber wieder Heinz Strunk

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nicht empfehlenswert

    Ich hatte keine besonders großen Erwartungen an das Buch, es sollte mich unterhalten und kurzweilig sein.
    Leider ist die Handlung nicht vorhanden und es sind einfach die gewöhnlichen Gedanken eines gekränkten Männeregos beschrieben, ziemlich profan und oberflächlich. Menschen werden in Sekundenbruchteilen auf Grund ihres Aussehens oder was sie dabei haben (Autor fährt mit dem Bus) beurteilt und sogar verurteilt. Frauen kommen natürlich besonders schlecht weg, wie könnte es anders sein, gerade von Ihnen fühlt sich der Autor verunsichert und reagiert mit Abwertung seinerseits. Die Frauen werden ausschließlich auf Äußerlichkeiten wie Ärsche, Titten oder Klamotten reduziert.
    Ich lese durchaus gerne Unterhaltungsliteratur (Herr Lehmann, Fleisch ist mein Gemüse) aber so ein Schrott ist mir selten untergekommenen!!

    1 Person fand das hilfreich