Jetzt kostenlos testen

  • Neben der Spur, aber auf dem Weg

  • Warum ADS und ADHS nicht das Ende der Welt sind
  • Geschrieben von: Mina Teichert
  • Gesprochen von: Corinna Dorenkamp
  • Spieldauer: 7 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Biografien & Erinnerungen
  • 4,4 out of 5 stars (372 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Tollpatschig, verträumt, chaotisch - so wird Mina als Kind von ihrer Umwelt wahrgenommen. Doch je älter sie wird, desto mehr überfordert sie ihr Alltag durch die allgegenwärtige Reizüberflutung. Schließlich bekommt sie die Diagnose, die ihre Zukunft verändert: Mina hat ADS - und mit einem Mal kann ihr geholfen werden.

    Feinfühlig, authentisch und mit bewundernswertem Witz berichtet Mina Teichert von kleinen Krisen, Missgeschicken und Einschränkungen, mit denen sie leben muss, aber auch von ihrer bunten, verrückten Sicht auf die Welt.

    Mina Teichert gibt einen Einblick in die Krankheitsbilder ADS und ADHS, erklärt, warum eine solche Diagnose gerade bei Mädchen häufig sehr spät gestellt wird, welche Therapieformen es gibt und wie man mit ADS im Erwachsenenalter umgehen kann. Ihr Buch beantwortet nicht nur viele Fragen rund um eine der häufigsten Volkskrankheiten unserer Zeit, sondern zeigt vor allem, dass auch mit ADS und ADHS ein erfülltes Leben möglich ist. Eine unverzichtbare Hilfestellung für Eltern, deren Kinder betroffen sind!

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2017 Eden Books (P)2017 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Neben der Spur, aber auf dem Weg

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      246
    • 4 Sterne
      81
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      248
    • 4 Sterne
      61
    • 3 Sterne
      19
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      233
    • 4 Sterne
      69
    • 3 Sterne
      24
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ein erfrischend authentisches Selbstportrait...

    ... aus der ungefilterten AD(H)S-Weltsicht erzählt...

    Man kann eine gewisse "Seelenverwandtschaft" nicht leugnen, wenn man - quasi - aus demselben "Stall" kommt, denn:
    Ja, so sieht die Welt tatsächlich aus, so fühlt sie sich an, wenn man betroffen ist! 😅

    Für mich war das Wechselbad der Gefühle absolut nachvollziehbar. Und obwohl es auch schwere Momente gibt, ist alles mit einer wunderbaren Leichtigkeit vorgetragen, was den erfrischenden Erzählstil toll unterstreicht.
    Klasse geschrieben, klasse vorgelesen! Ich habe das Hörbuch in einem Rutsch durch gehört.

    Für Betroffene finden sich unzählige Situationen, die vertraut sind. Für Freunde und Angehörige von Betroffenen kann das Hörbuch sicher interessante Einblicke offenbaren - auch, wie man auf klassische Chaos-dominierte Situationen reagieren kann... und was unterschiedliche Reaktionen bewirken können, und warum.

    Am Ende des Buches werden die wichtigsten Fakten über die Symptomatik nochmal gut verständlich zusammengefasst - sachlich, kompakt und dennoch im sinnvollen Maße detailliert.

    Wer wissen will, wie die Welt aus AD(H)S-Perspektive aussieht / aussehen könnte, dem sei dieses Hörbuch unbedingt empfohlen!

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Authentisch

    Ich bin Mina Teuchert dankbar dafür, dass sie dieses Buch geschrieben hat, weil es mir einen einzigartigen Blickwinkel auf ADS eröffnet. Sie schreibt in sehr mutiger Weise von ihren Höhenflügen und ihren Marianengrabentauchgängen, „dank“ dieser krassen psychologischen Spielart der Natur.
    Es wurde ja schon viel über ADHS geschrieben, aber über die „stille Schwester“ dieses Syndroms findet man fast nichts - was es echt schwer macht, ADS zu verstehen, vor allem, wenn man selbst davon betroffen ist.
    Viele Zusammenhänge waren mir vorher so noch gar nicht klar, z. B. Reizfilterschwäche -> Erschöpfung/Energielosigkeit -> Versagensgedanken/Traurigkeit -> innerliche Lähmung/Suizidgedanken - was habe ich schon Nahrungsergänzungsmittel geschluckt, Sport getrieben und meine Ernährung auf immer noch gesünder umgestellt, um genauso viel Energie zu bekommen, wie andere Leute in meinem Alter - vergeblich (aber zumindest sieht mein Körper jetzt ganz gut aus ;)). Irgendwie hat der Arzt, der mir vor drei Jahren ADS im Erwachsenenalter bescheinigt hat, versäumt, mich hinreichend darüber aufzuklären, wie ich mit diesen versteckten, aber wesentlichen Begleiterscheinungen umgehen soll. Danke Mina, jetzt weiß ich, dass ich einfach mehr Ruhephasen brauche, als andere Menschen und dass im Sinne meines ADS nix mit mir kaputt ist ;).

    Ich bin außerdem dankbar dafür, dass es dieses Buch in der Hörversion gibt, da Lesen mit meiner verkürzten ADS-Konzentrationsspanne einem erschöpfenden Gewaltmarsch gleicht, aber wenn mir jemand auf lebendige Art emotional und bildlich ausgeschmückte Geschichten erzählt, dann bin ich ganz Ohr. Ich muss sagen, die Sprecherin, Corinna Dorenkamp, passt mit ihrer immer leicht aufgekratzt wirkenden Stimme perfekt zur Ich-Erzählerin in diesem Buch. Gleichzeitig schafft sie es, die anderen Charaktere in angemessener und oft gegensätzlicher Weise zu intonieren.

    Ich könnte jetzt sagen, dass ich dieses Buch ADSlern, ADHSlern, Eltern, Lehrern etc. empfehlen würde, aber nein, ich empfehle es jedem Menschen, der es aushält, das anzuhören, weil es das erstaunliche Potenzial enthält, Leute, die so ganz anders ticken (oder auch austicken) als man selbst, verstehen zu lernen und Empathie für sie (und vielleicht auch für sich selbst) zu entwickeln. Nichts ist so spannend, wie die Reise durch ein anderes Gehirn ;)!

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Achterbahn der Gefühle! Unterhaltsam trotz ernstem Thema

    Ich bin auch betroffen und habe meine Diagnose erst vor ca. 1 Jahr bekommen im Alter von 28 Jahren. Weil ich seit einiger Zeit so sehr durch meinen Alltag (Arbeit, meine „Monster“ usw.) ausgelastet bin, dass ich nicht mehr wie früher noch Bücher lesen kann, habe ich mich entschieden, es mit einem Hörbuch zu probieren. Und warum nicht eines, das mit meinem Problem zu tun hat? Das war mein Gedanke, als ich auf dieses Hörbuch hier stieß. Da es bereits viele gute Rezensionen hatte, hab ich es einfach versucht - und war mehr als positiv davon angetan! Ich hab es praktisch in jeder freien Sekunde gehört, sodass ich jetzt nach 2 Tagen bereits damit fertig bin.
    Ich konnte mich selber teilweise völlig und dann auch wieder überhaupt nicht mit der Protagonistin identifizieren - was aber nur zeigt, auf welch unterschiedliche Art und Weise AD(H)S sich bei jedem einzelnen Betroffenen zeigt. An einigen Stellen war ich den Tränen nahe, dann musste ich plötzlich laut los lachen und dann fühlte ich mich auf einmal tief berührt, weil etwas genau so beschrieben wurde, wie ich es auch erlebe. Hier und da gab es sogar für mich „Aha-Momente“, die mir weiter die Augen für mich persönlich geöffnet haben. Mir gefiel auch die ironisch-sarkastische Art des Erzählens - ich gehe auf ähnliche Weise damit um, daher hat es mich umso mehr angesprochen. Dennoch waren viele wichtige Infos eingebunden, die vielleicht auch einem nicht-AD(H)S-ler einen guten Einblick in unsere Gefühlswelt gibt.
    Ich werde dieses Hörbuch auch meinen Eltern weiter geben und jedem in meinem Umfeld, der sonst noch interessiert ist. Auf jeden Fall zu empfehlen, wenn man sich mit diesem Thema auseinander setzen will!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    ADS Ohr hört zu

    Inhaltlich bin ich der Verfasserin sehr dankbar, denn das Buch war für mich in vielen Punkten klärend und inspirierend. Jedoch war die Sprecherin überhaupt nicht geeignet für ein ADS Ohr. Schade. Ferner ab und an zu lange Sätze bzw Ausschweifungen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Für Betroffene weder wertvoll noch Unterhaltsam!

    Dieses Hörbuch ist einfach nur nervig!!!! Ich habe selbst eine Filterschwäche und nach dem Anhören der ersten portugiesischen Urlaubseindrücke musste ich das hören abbrechen - es war mir zu viel und viel zu übertrieben dargestellt! Auch das reinhören in die folgenden Kapitel wurde nicht besser, sondern anstrengender. Vielleicht mag das Buch besser sein wenn man es selbst liest und der schwarze Peter kann einzig und allein der Sprecherin zugeschoben werden aber ich werde das Buch nicht lesen, einfach weil es bei mir unten durch ist!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    nervige Geschichte mit albernen Ausschmückungen

    Mir hat das Hörbuch gar nicht gefallen. Die Erzählerin ist kaum zu ertragen. Alberne Erzählweise.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Mühsam

    Für mich war es absolut mühsam mich durch ellenlange Beschreibungen zu quälen wie dramatisch, tragisch, verzweifelt, verloren etc. das Leben der Protagonistin war. Der für mich interessante Teil, die Therapie, kam leider sehr kurz. Ein paar verhaltenstherapeutische Tipps am Ende (inklusive der uralten Hüte wie Muskel relaxation nach Jakobson oder Autogenes Training) waren irgendwie gut gemeint, aber naja... Ich denke das Wesen der Erkrankung, die Symptome sind bei jedem etwas anders aber das hier sehr überspitzt dargestellte dann mit infantilem Humor angereicherte Szenario war schon teils krass übertrieben bzw. Es hätte meiner Meinung einfach auch weniger an Beispielen gereicht wie verkorkst das Leben der Protaginistin verläuft. Aber ein Buch mit fünfzig Seiten wird wohl auch nicht gekauft. Vielleicht macht es Lesern Spaß all diese Dinge zu lesen, ich hätte mir etwas mehr sachliche Information gewünscht. Die Mischung, die bei solcher pseudobiographischer Edutainmentlektüre ausgewogen vorhanden sein sollte war für meinen Geschmack zu viel entertainment und zu wenig education.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Unterhaltsam aber oft überzogen

    Im Grunde habe ich mir dieses Hörbuch geholt, weil es das einzige deutsche Buch hier ist, bei dem es um A(D)HS geht. Ich habe vor knapp 3 Wochen meine Diagnose bekommen und bin danach in einen Recherchewahn gefallen.

    Ich stehe dem Buch mit gemischten Gefühlen gegenüber. Es wirkt oft so, als wenn die Autorin Missgeschicke aus einem größeren Zeitraum genommen hat und diese komprimiert an einen Tag aneinanderhängt. So entsteht ein gewisser Slapstick-Charakter, der oft nicht ganz glaubwürdig erscheint. Manche Szenen könnte man so in einem Leslie Nielsen Film integrieren und es würde keinem auffallen. Außerdem ist es schon auffällig, dass Sie anscheindend an allen möglichen Komorbiditäten leidet oder litt, die überhaupt bei A(D)HS möglich sind.

    Die Autorin versucht sehr oft lustig zu sein, was öfter mal etwas gezwungen wirkt. Zum Beispiel wenn sie mal wieder abgenutzte Redewendungen einstreut, die vor 10 jahren mal lustig waren oder wenn bei ihrer Tochter ganz im "Kentucky schreit f..."-Stil ganz zufällig fast alle Buchstabenverdreher etwas obszönes ergeben.

    Zur Aufklärung über AD(H)S ist das Buch meiner Meinung nach nicht ganz so geeignet, aber als kurzweiliger Roman ist es ganz gut.

    Aber trotz der ganzen Dinge, die auf mich eher unglaubwürdig wirkten, ist die Geschichte ganz schön anzuhören und ich musste oft grinsen. In manchen Situationen habe ich mich auch selbst wieder erkannt, aber das war bei weitem kein Großteil. Ich habe einige unterhaltsame Arbeitswege mit dieser Geschichte verbracht und bereue das investierte halbe Guthaben nicht - auch wenn das Buch anders war, als ich es vorher vermutet und erhofft habe.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    ich fands ganz fürchterlich.

    die Sprecherin macht einen nervös und kirre. Nur weil sie über ADS erzählt muss es nicht so hektisch sein. Der Geschichte konnte ich auch nicht viel abgewinnen. Nicht mein Fall.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Bia
    • 12.10.2017

    Neben der Spur...

    Na ja, die Autorin weist ja am Beginn des Buches darauf hin dass einige Passagen zwecks Unterhaltungswert erfunden sind, dass merkt man auch. Zum Teil hört es sich so "komisch" an dass man es mit bekommt wenn der Unterhaltungswert mal wieder wichtiger war als eine realistische Erzählung.
    Ansonsten trifft es aber den Alltag mit ADHS recht gut. Man erfährt zwar nichts Neues für Personen die selbst nicht betroffen sind, aber gerne wissen möchten wie es sich mit ADHS lebt ist es sicher ein angenehmerer Einstieg in die Materie.
    Die Sprecherin liest lebhaft und flüssig. Ihre Stimme passt zur Geschichte dadurch wird die diese noch etwas aufgewertet. Oft ist die Erzählung durch die Sprecherin so lebendig als würde man der Autorin selbst zuhören.

    2 Leute fanden das hilfreich