Entdecke mehr mit dem kostenlosen Probemonat

  • In Wahrheit wird viel mehr gelogen

  • Von: Kerstin Gier
  • Gesprochen von: Mirja Boes
  • Spieldauer: 4 Std. und 9 Min.
  • 4,5 out of 5 stars (1.464 Bewertungen)

Aktiviere das kostenlose Probeabo mit der Option, jederzeit flexibel zu pausieren oder zu kündigen.
Nach dem Probemonat bekommst du eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts für 9,95 € pro Monat.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
In Wahrheit wird viel mehr gelogen Titelbild

In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Von: Kerstin Gier
Gesprochen von: Mirja Boes
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 7,95 € kaufen

Für 7,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Diese Titel könnten dich auch interessieren

Lügen, die von Herzen kommen Titelbild
Ein unmoralisches Sonderangebot Titelbild
Ach, wär' ich nur zu Hause geblieben. Lustige Urlaubsgeschichten Titelbild
Die Mütter-Mafia Titelbild
Die Braut sagt leider nein Titelbild
Männer und andere Katastrophen Titelbild
Für jede Lösung ein Problem Titelbild
Die Mütter-Mafia und Friends Titelbild
Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner Titelbild
Fisherman's Friend in meiner Koje Titelbild
Ehebrecher und andere Unschuldslämmer Titelbild
Eine Villa in der Toskana Titelbild
Boese Tagebücher: Unaussprechlich peinlich Titelbild
Große Ärsche im Klassenzimmer Titelbild
Die Laufmasche: 17 gute Gelegenheiten, den Traummann zu vergessen Titelbild
Kleine Scheißer in großen Gärten Titelbild

Inhaltsangabe

Carolin spielt virtuos Mandoline, spricht sechs Fremdsprachen und kann im Kopf die Wurzel aus siebenhundertvierundachtzig ausrechnen. Aber als sie sich mit ihrem Exfreund um ein riesiges Erbe streiten muss, ist sie komplett überfordert. Verständlicherweise. Denn sie ist noch keine dreißig und gerade Witwe geworden. Und das wirft wohl jedes noch so große Wunderkind aus der Bahn.

Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und eine illustre Gesellschaft steht ihr bei, unter anderem die schlechteste Therapeutin der Welt, ein Apotheker - und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen "Nummer zweihundertdreiundvierzig". Ein wunderbar vergnüglicher Roman über das Leben, die Liebe und das liebe Geld.

(c)+(p) 2009 Lübbe Audio

Das sagen andere Hörer zu In Wahrheit wird viel mehr gelogen

Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    914
  • 4 Sterne
    388
  • 3 Sterne
    124
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    17
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    828
  • 4 Sterne
    153
  • 3 Sterne
    71
  • 2 Sterne
    28
  • 1 Stern
    15
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    652
  • 4 Sterne
    299
  • 3 Sterne
    106
  • 2 Sterne
    25
  • 1 Stern
    10

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Leider wieder gekürzt!!

ja, mal wieder ein tolles buch von kerstin gier und leider hielt es der verlag mal wieder für notwendig das zu kürzen. könnt ich echt die kriese kriegen. frau boes liest das ganze jedoch so gut, dass ich fast schon ein klein bisschen entschädigt bin! und mit dem abo für 9,95 ist das auch ok, denn ganz ehrlich: ich würd keine knapp 15 euro für ein hörbuch ausgeben an dem doch einiges fehlt!! darum auch nur 3 sterne!!

30 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Seichte Wasser

Tja, was stellt man sich unter diesem Titel vor?Alltägliches?Spannendes? Neue Erkenntnisse über das Zusammenleben?
Genau das alles zusammen ist es. Wer keine hohen Ansprüche an Literatur hat, wer Urlaubslektüre sucht, um vom Alltag abzuschalten, wer nicht viel Nachdenken will über Figurenkonstellationen, spannende Handlungen usw., ist bei dieser Autorin gut aufgehoben und kommt voll auf seinen Geschmack.
M. Böss liest die Bücher von der Autorin, und ich muss sagen, die Intonation, das Sprechtempo etc. machen mich eher nervös. iIch rate jedem ab, Bücher der Komikerin zu hören. Sicher ist sie auf dem Gebiet "Fernsehen" recht gut, als "Lesende" ist sie jedoch kaum zu ertragen. Selbst aus "ernsten Passagen" macht sie durch ihre Sprechweise das Geschehen zu Klamauk. Ich rate vom Kauf der Hörbücher ab, da sie kein Hörvergnügen versprechen, inhaltlich wie auch vom Hörgenuss.

13 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Vergnüglicher Roman,wunderbar gelesen.

Tolles Hörbuch, sehr authentisch von Mirja Boes gelesen. Hätte gerne noch mehrere Stunden weiter gehört. Schöne Geschichte, der man völlig unanstrengend lauschen kann. Auch super für lange Autofahrten.
Von mir 5 Sterne für diesen tollen Roman mit Mirja Boes als Sprecherin.

11 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Großartig und absolut zu empfehlen!

Wieder einmal ein einmaliges Hörbuch von Kerstin Gier. Diese Bücher muss man hören, denn Mirja Boes verleit ihnen mit ihrer urkomischen Art den entsprechenden Witz. Carolin ist einem unglaublich sympathisch und die Autorin hält wunderbar die Balance zwischen der Trauer von Carolin und ihrem Mut sich dem Leben erneut zu stellen. Absolut empfehlenswert!

7 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Kurzweilig

Obwohl ich kein Fan von Mirja Boes bin, hat mir ihre Art, das Buch zu lesen sehr gefallen. Die Geschichte ist erfrischend und sehr kurzweilig. Habe mich jeden Tag darauf gefreut, mich ins Auto zu schwingen und mich gut unterhalten durch den Feierabendverkehr zu kämpfen.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Kurzweilig, amüsant und empfehlenswert!

Auch dieses Kertin Gier-Buch wurde von Mirja Boes wunderbar gelesen.
Die Story hat zwar nicht allzu viel Tiefgang, aber sie ist trotzdem fesselnd, da man mit den Charakteren mitfühlen kann. Auch wenn es kein Anschluss-Roman an die "Mütter-Mafia"-Romane ist, findet man interessanterweise einige Personen wieder, so dass man gespannt sein kann, was Kerstin Gier als Folgeroman so einfallen wird.
Ich werde ihn auf alle Fälle lesen und auch hören! Es macht einfach Spaß!

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Mitgefühl verschwindet mehr und mehr

Die hochintelligente Hauptdarstellerin verfällt nach dem Tod ihres Mannes in eine Depression. Sie zeigt sich nicht im Mindesten an dem recht beträchtlichen Erbe ihres Mannes interessiert, von dem sie - zugegebenermaßen - nicht wußte. Am Anfang durchaus interessant wurde mir nach einer Weile langweilig. Das Hörbuch ist langatmend und irgendwie konnte ich dann auch nicht mehr genügend Mitgefühl für die Hauptperson aufbringen, die mich mehr und mehr an eine verwöhnte, an ihrem Umfeld desinteressierte, hochnäsige Frau erinnerte. Und das, obwohl ich sie aufgrund ihrer Trauer eigentlich bemitleiden sollte. Das komplette Desinteresse an ihrem Erbe erscheint ein wenig unglaubwürdig. So selbstlos sind weder normale Menschen noch das hier portraitierte Genie. Und die verschiedenen Trauerphasen sind auch nicht so ganz schlüssig herausgearbeitet.
Irgendwie habe ich das Gefühl, als ob die Frau erst einmal erwachsen und selbständig werden müßte.
Fazit: geht so ...

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Einfach nur nervig!!!

....Gelesen hätte ich das Buch gerne aber als Hörbuch ist es nicht zu empfehlen.....die Sprecherin ist einfach nur schlecht....diese nervige hektische Stimme war nicht zu ertragen...

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Sprecherin

Hätte vorher Probehören sollen.
Mir gefällt die Erzählweise der Sprecherin gar nicht. Nach fünf Minuten habe ich das Hörbuch abgestellt. Hat aber nichts mit der Handlung zu tun.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Stimme des Grauens

Die Geschichte an sich ist zwar seicht, aber die Zeichnung der Hauptdarstellerin ist hier wirklich gut gelungen! Eine Ausnahme-Frau in allen Belangen, überdurchschnittlich intelligent, eloquent, manchmal schüchtern und niemals auffällig! Und dazu M. Boes Stimme? Sorry, aber ein kompletter Fehlgriff, hier die nervige, prollige Schnatterstimme auszuwählen, von einer Frau, die sowieso weder im Radio noch im Fernsehen mit ihrer rosafarbenen Emanzenweltdarstellung besonders witzig oder unterhaltsam ist! Am Ende ist man froh, wenn das Buch vorbei ist! Schade eigentlich!

1 Person fand das hilfreich