Jetzt kostenlos testen

Ich bin der Weiße Clown. Christiane Hörbiger erzählt aus ihrem Leben

Spieldauer: 2 Std. und 55 Min.
4.5 out of 5 stars (22 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Wir Schauspieler sind verwandt mit dem Weißen Clown. Seine Hingabe an seine Arbeit, sein weihevoller Ernst, seine Poesie rühren uns. Ich muss der Weiße Clown sein. Ich muss ernst nehmen, was ich spiele."

Die ungewöhnliche Autobiografie einer ungewöhnlichen Frau: Christiane Hörbiger erzählt in dieser sehr persönlichen Rückschau von großen und kleinen Momenten ihres Lebens, von Phasen der Freude und des Erfolgs und von solchen voller Trauer und Ängsten. Erinnerungen mit einer klaren Botschaft: Koste das Leben in jedem Augenblick aus, jeden Tag ein wenig mehr.

(c)+(p) 2009 LangenMüller Hörbuch

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    13
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

toll

christianes hörbuch ist für Fans sehr gut geeignet.
Für Nicht Fans empfehlenswert, da Christiane eine super Hörbuch Stimme ablegt.
Sehr gutes Hörbuch.
Lg

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tolle Stiime

Bereits mit dem Ausdruck ihrer Stimme gibt Christiane Hoerbiger dem Buch das gewisse Etwas. Ein gutes und ehrliches Buch.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kurzweilig und lesenswert bzw. hörenwert.

Keine klassische Biografie. Eher ein kurzweiliger Einblick in dasTagerwerk, die Zwänge, Nöte und Glücksmomente einer darstellenden Künstlerin, nicht ohne Tiefgang und ein wenig Selbstironie.