Jetzt kostenlos testen

Ohne Liebe trauern die Sterne

Bilder aus meinem Leben
Sprecher: Hannelore Hoger
Spieldauer: 3 Std. und 46 Min.
4.5 out of 5 stars (65 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Unzählige Rollen. Immer sie selbst.

Sie ist eine der beliebtesten deutschen Schauspielerinnen: Hannelore Hoger. Als eigenwillige Kommissarin Bella Block wurde sie populär, doch das Spektrum ihrer zahlreichen Rollen in Film- und Theaterproduktionen ist groß. Offen wie noch nie spricht sie über persönliche Vorlieben und Obsessionen, und erzählt ausführlich aus ihrem Leben: von Kindheit und Jugend in Hamburg, von ihren Anfängen und ersten Erfolgen als Schauspielerin, von der Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Peter Zadek, Edgar Reitz und Alexander Kluge, die sie prägten, von Kollegen wie Ulrich Wildgruber, Götz George, Harald Juhnke - und ihrer Tochter Nina.
©2017 Hannelore Hoger / Rowohlt Verlag (P)2017 Random House Audio

Kritikerstimmen


"Hannelore Hoger ist eine unglaublich gute Schauspielerin, die einen Regisseur permanent inspiriert. Sie ist bis in die Knochen eine Komödiantin."
-- Edgar Reitz

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    49
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Federplumeau

Dass ich meine Liebe zu Hörbüchern entdeckte und pflege, habe ich durchaus der Stimme Fr. Hogers zu verdanken.
Wie sie in ihrem Buch Farben beschreibt, empfinde ich ihre als warmes Moosgrün mit kleinen goldbraunen Sprenkeln.
Kurzweilig, sanft mit leisem Humor, der so typisch ist für sie, beschreibt sie etwas wehmütig und bildhaft ihre Vergangenheit und heutigen Gedanken . Sie erinnern mich an die Geschichten meiner Mutter.
Ich höre ihr ausgesprochen gern zu und finde mich wieder und bewegt.
Ich hoffe noch auf viele weitere Stunden mit Hannelore Hoger. Herzlichen Dank !

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Unterhaltsam

habe es gerne gehört und meine Begeisterung zur Person Hannelore Hoger hat mich nicht enttäuscht. Schöne interessante Hintergrundinformationen gut gesprochen hat mich abgeholt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Berührend

Es hat mich tief berührt, diese ehrliche und kluge
Stimme zu hören. HH hat so viel erlebt, auch gelitten. Ich würde sie so gern mal treffen und mit ihr malen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Hochachtung!

Sich selbst so darzustellen, einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, wer man ist, das heißt für mich mutig sein. Das Hörbuch war für mich am Anfang schwer zu hören, da m.E. die Emotionen die Sprache nicht so flüssig sein ließen. Ich habe das Hörbuch dennoch zu Ende gehört. Danke!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schön! Zum Ende hin etwas zusammengestoppelt.

Wer Hannelore Hoger mag und neugierig ist, wie ihr Leben so verlief - hier erfährt er es auf angenehme Weise von ihr selbst. Zugleich lernt man einiges über das Kriegsende und das Leben im Nachkriegsdeutschland.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Mehr erwartet

Leider wurde die Autobiografie von der Autorin selbst so gelesen, als würde sie das Buch zum ersten Mal lesen, mit wenig Emotionalität und teilweise so eintönig, dass ich darüber eingeschlafen bin. Es war interessant, ihre Schilderungen zur Charaktere von Regisseuren und Kollegen zu hören.