Jetzt kostenlos testen

Happy Family

Autor: David Safier
Spieldauer: 6 Std. und 8 Min.
4 out of 5 stars (285 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Wünschmanns sind nicht happy. Mama Emmas Buchhandlung geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Kein Wunder also, dass sich jeder mit jedem streitet. Und als ob das alles noch nicht genügen würde, werden die Wünschmanns auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.
©2011 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek (P)2011 Argon Verlag GmbH, Berlin

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    151
  • 4 Sterne
    73
  • 3 Sterne
    38
  • 2 Sterne
    16
  • 1 Stern
    7

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    159
  • 4 Sterne
    57
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    66
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    12

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine unglaublich schöne Geschichte!

Toll gesprochen, gut zu folgen mit einer Prise besonderem Humor. Es machte Spaß sich in die Figuren hinein zu versetzen.
Ab und an könnte man sich an seine Familie erinnern und es weckte den Wunsch die Kommunikation in der Familie nie einschlafen zu lassen!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

laue witzchen schön gelesen

Ich war begeistert - gleich drei meiner Lieblingssprecher auf einmal! Die Geschichte klang auch witzig - monströse Familie verwandelt sich in echte Monster - das ganze wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt.
Aber insgesamt ist doch der Wurm drin. Auch wenn sich alle drei Interpreten viel, viel Mühe geben, bleibt der Plot ausgelutscht und hollywoodmäßig und der Humor erinnert an die schlechteren Filme von Mel brooks (Dracula - Tod aber glücklich etc.) Dabei benutzt Safier eine Art Sperrfeuer-Gagtechnik. Damit meine ich, dass er nicht versucht, mit schön ausgedachten Einzel-Pointen ins schwarze zu treffen, sondern einfach alles abfeuert, was ihm einfällt, ob ausgelutscht, billig oder geistreich. Manchmal trifft er so wirklich ins Schwarze, oft weit daneben. (Du kannst mich einfach nicht anpinkeln, sagt die Mutter und meint es metaphorisch, doch, kann ich, meint der Werwolfsohn und hebt das bein...Ha,ha,ha...) Klar wird es im Humor-Dritte-Welt-Land Deutschland wieder Leute geben, die auch dies dankbar als superlustig verschlingen werden, aber für viele wird auch ein schales Gefühl zurückbleiben - das ist also einer unser besten "humoristischen" Autoren. Gute Nacht. Wenn ich sage, dass sogar Betsy Taylor bessere Gags serviert, erklärt das wohl alles.
Aber wie gesagt - gelesen ist das wirklich fabelhaft und alle 8 Minuten hab ich auch gelacht. Aber eher über Kaminski, Preuß und Gawlich als über Safier.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

cool

also das hörbuch hat mir gefallen es war teilweise spanend und teilweise lustig. aber auch interessant obwihl imterresamt ja eigentlich ein synonym für spannend ist. aber egal war cool

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Öde, unlustig

Im Gegensatz zu „Mieses Karma“ und „Jesus liebt mich“ eine echte Enttäuschung. Habe drauf gewartet, dass die Geschichte irgendwann besser wird, musste aber abbrechen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

negativ

schlechte Geschichte, wer denkt sich den bitte sowas aus????? nur J.Preuß hat mir wie immer gefallen

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

gute Geschichte schwierige Sprecher

ich mag die geschichte.
leider fand ich die Sprecher allrsamt nicht gut. das wirkt vorgelesen und wenig emotional. selbst die Witze wirken sehr flach. die Leser vermitteln eine durchgehende Stimmung, die sehr neutral wirkt. wenige Höhen im Lesen.ziemlich langweilig. die Stimme des werwolfs ist schrecklich und unpassend.alle anderen klingen auch normal. als Buch fand ich es besser.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Stimmen gut - Geschichte unsinnig

Wären die guten Sprecher nicht gewesen, hätte ich das Hörbuch spätestens bei der (furchtbar nachgemachten) Schwäbischen Reisegruppe zurück gegeben. Natürlich handelt es sich um ein Märchen in dem eine Familie in Monster verwandelt wird - allerdings wird die Geschichte ab Mitte bis zum Ende hin derart unglaubwürdig, dass ich meistens nur noch mit Kopfschütteln beschäftigt war. Guter Anfang - schlechter Rest ... schade

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

echt zu empfehlen ......

.. einfach mal ein anderes Hörbuch was man gerne weiter empfiehlt.....toll...klasse... man kann schmunzeln richtig

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Super lustig und tiefgründig zugleich

Ich bin junge Mutter und Hausfrau und dieses Buch hat mir nicht nur lustige Momente verschafft sondern auch gezeigt, dass Familienzusammenhalt das wichtigste ist und man sich trotz Streit lieben kann.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Laaaangweilige Küchenpsychologie

... völlig überzeichnete Charaktere, hölzerne Dia- und Monologe, sämtliche Klischees werden bedient. Fürchterlich.
Das kann David Safier nicht geschrieben haben.