Jetzt kostenlos testen

Falscher Engel

Mein Höllentrip als Undercover-Agent bei den Hells Angels
Sprecher: Johannes Steck
Spieldauer: 4 Std. und 50 Min.
4.5 out of 5 stars (222 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Schon bald nach seiner Gründung Ende der 40er Jahre in den USA machte der Hells Angels Motorcycle Club durch Gesetzesübertretungen und Gewaltdelikte von sich reden. Drogengeschäfte, Prostitution, Morde und Schlägereien sowie - mittlerweile auch international geführte - Bandenkriege mit rivalisierenden Clubs bringen den mitgliederstärksten Rockerclub der Welt immer wieder in den Verdacht der organisierten Kriminalität. Wer Mitglied der Hells Angels werden will, muss strenge Aufnahmekriterien erfüllen und in der Regel eine lange Bewährungszeit absolvieren.

Doch ein Geheimagent der US-Behörde ATF im amerikanischen Bundesstaat Arizona schaffte das Unmögliche: Dem korpulenten, am ganzen Körper tätowierten ehemaligen Footballspieler gelang es, einen Mord vorzutäuschen, um in die berüchtigte Motorradgang aufgenommen zu werden. Während er zwei Jahre lang verdeckt in den Kreisen der Hells Angels ermittelte, wurde Jay Dobyns Zeuge unzähliger Verbrechen vom Drogenhandel bis zum Auftragsmord. Die Operation "Black Biscuit" führte schließlich zur Verhaftung und Verurteilung von rund 50 Hells Angels in zahlreichen Bundesstaaten der USA. In seinem Buch berichtet Dobyns von seinem gefährlichen Doppelleben, in dem er nicht nur ständig bedroht war, als Spitzel aufzufliegen, sondern auch, sich ganz von seiner Familie zu entfernen und an die Hells Angels zu verlieren.

(c)+(p) 2009 Riva Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Das sagen andere Hörer zu Falscher Engel

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    111
  • 4 Sterne
    73
  • 3 Sterne
    30
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    113
  • 4 Sterne
    45
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    92
  • 4 Sterne
    51
  • 3 Sterne
    25
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

solide, gradlinige Unterhaltung für Männer

Ich war von den letzten audible Werken so enttäuscht, dass ich daran dachte mein Abo zu kündigen. Dieses Hörbuch war aber mal wieder ein Highlight:
- der Titel ist Programm: what you see is what you get. Es ist keine Mogelpackung und kein schlampig runtergeschriebenes Werk.
- der Autor hat eine fesselnde gradlinige Sprache, die zum Thema passt. Er beherrscht die Dramaturgie einen Spannungsbogen aufzubauen und zu halten
- die Kürzung ist verkraftbar, das Werk bleibt verständlich
- der Sprecher ist so ideal, dass ich mir weitere Hörbücher von ihm reinziehen werde... Herr Steck macht das Hörbuch zu einem echten Erlebnis!!
- es gibt kein unnötiges Moralisieren und keine naive Idealisierung, der Livestyle und die Faszination der 81er werden perfekt rübergebracht
Zusammenfassend kann ich nur zu dem Buch raten, gute ehrliche Unterhaltung. Einschränkend ist zu erwähnen, dass es sich nicht um hohe Literatur handelt, die würde bei dem Thema aber auch niemand erwarten.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Falscher Engel

Hat mir sehr gut gefallen! Kann es nur weiter empfehlen! Super undercover Krimi.. hells bell🤘🏻

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Mittelma?

Kann man sich anhören, muss man aber nicht. Die anfangs noch vorhandene Spannung verläuft sich etwas.Für 10 euros aber ok..

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Naja...

Ich habe vor jahren das buch gelesen und hatte mal wieder Lust auf die story. Mir fehlten einige passagen, scheinbar ist die Fassung stark gekürzt. Weiterhin muss man sagen das es im buch besser herüber kommt wie es als undercover ermittler ist zu arbeiten, ob es jetzt an der scheinbaren kürzung lag, weiß ich nicht. Weiterhin muss man erwähnen das im buch die MC strukturen nicht wirklich gut herüberkommen und wirkliche schwere verbrechen die man den 1% clubs zuweist, nicht wirklich auftauchen. Ebenfalls scheint der Author ein ziemlicher egomane zu sein und alles ist voll von "harten Männer ego gewichse." wer sich für die arbeit von ATF und MC Strukturen interessiert, kann jedoch trotzdem beherzt zugreifen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend und Authentisch,

Es ist echt Spannend, macht echt Spaß es sich anzuhören. Ich kann nur empfehlen, es sich anzuhören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr geil<br />

Es war sehr gut.
Der Sprecher hat es voll drauf.
Es war alles spannend.
Bis zur letzten Sekunde. Höre es das zweite Mal an nacheinander. Fesselnd

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

genial

alles perfekt total genial. sollte man gehört haben. warum muss man 15 Wörter schreiben. das nervt

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Titel ist Programm

Es ist sehr interessant, wie die Polizei ihre Undercover Agenten, in den Auftrag schickt und dort im Hintergrund arbeitet. Zudem kann man die Veränderung des Agenten, auch auf Grund des wirkliches tollen Sprechers sehr gut mitfühlen. Die Geschichte ist echt und das merkt man eindeutig. Schön das auch am Ende erzählt wird, was aus den Personen geworden ist.
Respekt

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Naja

hatte mir ein wenig mehr von dem Hörbuch versprochen. Es sind sehr viele Namen, alles wird rasch runtergerissen und es hört sich, vllt auch durch den Sprecher, so überdramstisch/hart an. Es war mir zu schnell vorüber.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Selbstdarsteller

ein bisschen übertriebener Selbstdarsteller und das Ende zu abrupt. Im großen und ganzen aber eine gute Story