Jetzt kostenlos testen

Die wahre Traurigkeit der Erwachsenen

Spieldauer: 4 Std. und 48 Min.
4.5 out of 5 stars (47 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Noch bevor ihn der Roman "Unendlicher Spaß" weltweit berühmt machte, war David Foster Wallace bekannt für seine so subjektiven wie literarischen Essays und Reportagen. Er ging dorthin, wo es (ihm) wehtat: an die Wurzeln der eigenen Depression, auf eine Pornomesse, mit dem Hummer in den Kochtopf und an den Kern des Menschseins. "Die wahre Traurigkeit der Erwachsenen" versammelt die vier großen Texte von Foster Wallace "Der Planet Trillaphon im Verhältnis zur Üblen Sache", "Der große rote Sohn", "Am Beispiel des Hummers" und "This is Water/Das hier ist Wasser" in einem Hörbuch.

©2010 / 2012 / 2015 / 2017 Kiepenheuer & Witsch (P)2018 tacheles! / ROOF Music

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    30
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    25
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    26
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Gelungene Lesung einiger Texte von Foster Wallace

Die vier Texte (einer aus der Anfangszeit, zwei der bekanntesten Essays und eine Rede) werden von unterschiedlichen Sprechern gelungen gesprochen. Die Zusammenstellung der Texte erschließt sich zwar nicht unbedingt, sie sind in dieser Zusammenfassung aber ein klarer Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Innteressante Sichtweisen

Gute Stories. Passend zu den jeweiligen Themen besetzte Stimmen. Nathan kenne ich gut und schätze ich sehr und auch die anderen haben einen guten Job gemacht, aber vom ersten Interpreten hätte ich gerne mehr gehört.