Jetzt kostenlos testen

Die Verwandlung

Autor: Franz Kafka
Sprecher: Ulrich Matthes
Spieldauer: 2 Std. und 29 Min.
4.5 out of 5 stars (149 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Eines Morgens erwacht Gregor Samsa aus tiefem Schlaf - und muss feststellen, dass er sich in einen riesigen Käfer verwandelt hat. Seine Familie versucht, die unglaubliche Verwandlung des Sohnes zu verheimlichen und stößt im Zusammenleben mit dem riesenhaften Ungeziefer an ihre Grenzen.
(c)+(p) 2006 Argon Verlag Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    89
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    4
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    79
  • 4 Sterne
    32
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    81
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    7

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Wer‘s mag...

Die Geschichte ist für mich zu düster und kaum nachvollziehbar. Es geht dabei meines Erachtens stark um die pathologische Verdrängung von Realität. Wer gerne in derlei Untiefen eintaucht wird hier vielleicht Interessantes finden. Mein Geschmack ist es nicht.
Kafka selbst wünschte zwei Jahre vor seinem Tod, dass seine Werke verloren gehen mögen. Mir persönlich wäre zumindest am Beispiel der Verwandlung nichts entgangen.
Andererseits gelten seine Werke als Teil der Weltliteratur; es gibt anscheinend gute Gründe seine Geschichten zu lesen. Tja, hier gilt wohl, dass sich über Geschmack nicht streiten lässt.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Perfekt für den Deutsch LK

Ich habe dieses Hörbuch ausgewählt, weil mir die Stimme sehr gefallen hat. Sie ist weder zu eintönig, einschläfernd oder anstrengend beim Zuhören.
Durch die Betonung, von Ulrich Matthes ist die Handlung einfacher zu verstehen, da er die Betonung auf die richtigen Stellen setzt.
An sich würde ich das Buch jedem Schüler empfehlen, wenn er es auch präferiert sich die Lektüren anzuhören. Aber ob die Stimme einem gefällt ist ja Meinungssache.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

gut

Ich Schlaf stets zu früh ein. Das liegt aber nicht an dem Buch selbst. Es erinnert mich an den SDP Song , ich bin eine Biene.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Inhalt naja, Sprache top!

ich hatte mir von diesem Klassiker mehr erhofft. die Sprache empfand ich allerding als sehr angenehm.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

schöne Literatur

Was wäre wenn.... - die Geschichte ist kurios. Es machte Spass, sie zu hören, nicht zuletzt wegen des tollen Lesers Ulrich Matthes. Und neugierig, wie es denn nun weitergeht. Sehr hörens /-lesenswert.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ungeheuerlich fesselnd

"Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt." Dies ist wohl einer der berühmtesten Romananfänge der Welt. Schlicht und nüchtern erzählt und doch so verstörend, dass es den Leser während der gesamten Geschichte des armen Gregor Samsa zwischen Entsetzen, Unglauben und Mitleid taumeln lässt. Entsetzen wegen der allzu deutlichen Bilder, die die kafkasche Sprache zeichnet. Unglauben über dieses surreale Szenario, das sich in einer realen Welt zur Zeit der Entstehung des Kapitalismus ereignet. Und Mitleid darüber, dass die schwerwiegendste Grausamkeit an Gregor nicht die Verwandlung selbst, sondern von seiner Familie begangen wird.
Die Sprache Kafkas ist so stark, dass es bei einer Hörbuchadaption keiner weiteren bebildernden Hilfsmittel bedarf. Dieses Hörbuch besticht durch die sanfte und eindringliche Stimme Ulrich Matthes, so dass der Hörer nie den Bezug zu dem tragischen Protagonisten verliert. Ganz im Sinne Kafkas wird dieser hier selbst zu dem machtlosen Ungeheuer, das sich resigniert in sich zurückzieht. Sehr ergreifend.