Jetzt kostenlos testen

Die Strudlhofstiege

Spieldauer: 4 Std. und 25 Min.
4.5 out of 5 stars (57 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Die im IX. Wiener Bezirk gelegene und "Strudlhofstiege" genannte Treppenanlage ist Dreh- und Angelpunkt von Intrigen und Verstrickungen: Hier begegnen sich die leichtfüßige Editha Schlinger und ihr betrogener Geliebter René Stangeler, Amtsrat Melzer in seinem kleinbürgerlichen Glück und der deutsche Bonvivant Rittmeister von Eulenfeld.

Hörspielbearbeiter Helmut Peschina vereint gekonnt Gegenwart und erinnerte Vergangenheit und schafft die hingebungsvolle Wahrnehmung des Gleichzeitigen, die Doderer so am Herzen lag. Schon nach einigen Worten befindet sich der Hörer in einer anderen Welt.
©1951 Verlag C.H. Beck oHG, München (P)2007 Norddeutscher Rundfunk/Österreichischer Rundfunk

Kritikerstimmen


In dieser Hörspielbearbeitung von Helmut Peschina werden Figuren wie Amtsrat Melzer und Rittmeister von Eulenfeld lebendig. Kino für die Ohren.
-- rtv Rätsel

Das ist reines Hörglück.
-- hr-online

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    34
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr gut gelöst

Ein sehr komplexer Roman, sehr schön umgesetzt. Atmosphärisch, und heiter und melancholisch zugleich. Großartige Sprecher.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Bestimmt ein tolles Buch

scheint mir als Hörspiel ungeeignet.
es ist so brutal verkürzt, dass man keine Zeit hat, die Charaktere kennen zu lernen.
Bis fast zum Ende hin bleiben es also "irgendwelche Leute", die sich kaum unterscheiden lassen und die "irgendwelche Dinge" zu einander sagen oder miteinander machen.
Man kann die Größe des Buches nur erahnen.
Ach ja, das schepse Gefiedel im Hintergrund...
Mag sein, dass es manchmal Stimmung erzeugt; die meiste Zeit nervt es kolossal.
Ich muss mich dringend nach dem HörBUCH umsehen. Das -SPIEL war echt eine Enttäuschung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Dranbleiben! Es lohnt sich!

Zugegeben: Ich habe fünf oder sechs Anläufe für dieses Hörspiel gebraucht. Noch nie hat mich ein Hörbuch so gefordert wie dieses! Innerhalb der ersten fünf Minuten bereits eine Vielzahl von Figuren mit ihren nicht leicht zu durchdringenden Beziehungen. Die nächsten fünf Minuten noch einmal so viel neue Figuren. Und wenn man denkt, jetzt geht einmal die Handlung los, tauchen schon weider lauter weitere Personen auf...
Mir blieb nichts übrig, als ständig Notizen zu machen, um den Überblick nicht zu verlieren. Dass Doderers über 900 Seiten starkes Opus magnum auf viereinhalb Stunden Hörspiel verdichtet worden ist, macht die Sache beim Zuhören auch nicht einfacher.
Aber wer diesen Aufwand nicht scheut, wird durch ein grandioses Hörspiel belohnt. Ein nicht einfach zu durchschauendes Personen- und Handlungsgeflecht, das in mehreren Zeiten spielt, kunstvoll ineinander verwoben: Ein Meisterwerk. Grossartig gesprochen, tolle Hintergrundmusik.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Österreichisch

Die Sprache und der vielschichtige Witz Doderers sind natürlich wunderbar! Es empfiehlt sich, das Buch vorher zu lesen, da die vielen handelnden Personen für Hörer, die das Buch nicht kennen, anfangs verwirrend wirken könnten. Sehr gut gesprochen, sehr empfehlenswert für Hörer, die sich auf diese spezifisch österreichischen Stimmungsbilder einlassen wollen und können.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

im strudel der stiege ...

die hörspielbearbeitung des romans ist bemerkenswert! die sprechen ein genuss--vor allem (für einen wiener) der wiener tonfall! einzig schmerhaft: zu beginn das undurchschaubare gewirr der in den erzählstrom eingeführten personen. es bedarf wahrscheinlich eines zweiten (und dritten) nachhörens (oder nachlesens der geschichte), um hier klarheit zu erlangen.
empfehlenswert für liebhaber des genre und der epoche des Heimito von Doderer--und dieser stadt und eines teils ihrer gesellschaft (von damals)!