Jetzt kostenlos testen

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 8,95 € kaufen

Für 8,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Menschliche Abgründe und mehr: herzlich willkommen im goldenen Handschuh!

    Im Hörbuch "Der goldene Handschuh" nimmt Heinz Strunk seine Hörer mit in die furchtbarsten Spelunken Hamburgs und zeigt das menschliche Elend in all seinen grausamen und traurigen Facetten.

    Mit dem Protagonisten Fritz Honka lässt der Autor eine Schreckensgestalt der 1970er-Jahre Hamburgs wieder aufleben: Immer auf der Suche nach Glück und Hoffnung verstrickt sich "Fiete" fortwährend in schreckliche Geschichten, wird zum Opfer, aber auch zum Täter sozialer Ungerechtigkeit und bloßer Niedertracht.

    Dieses schaurige und doch geniale Sozialporträt der absoluten Unterschicht Hamburgs präsentiert ungeschminkt das trostlose Leben vieler, die nichts mehr vom Leben erwarten. Heinz Strunks authentische Erzählweise fesselt ab der ersten Minute. Durch detaillierte Personenbeschreibungen, die unter die Haut gehen, schafft Strunk auch als Sprecher eine einzigartige Atmosphäre. "Der goldene Handschuh" als Tatsachenroman ist ein absolutes Ausnahmewerk, das du definitiv in einem Rutsch durchhören möchtest!

    Inhaltsangabe

    Strunks schrecklicher Held heißt Fritz Honka - für in den siebziger Jahren aufgewachsene Deutsche der schwarze Mann ihrer Kindheit, ein Frauenmörder aus der untersten Unterschicht, der 1976 in einem spektakulären Prozess schaurige Berühmtheit erlangte.

    Mit erzählerischem Furor, historischer Genauigkeit und ungeheurem Mitgefühl zeichnet Heinz Strunk das Bild einer Welt, in der nicht nur der Täter gerichtsnotorisch war, sondern auch alle seine unglücklichen Opfer, die er aus der Hamburger 24h-Kaschemme "Zum Goldenen Handschuh" mitnahm. Hier treffen sich Arm und Reich zwischen Alkohol, Sex, Elend und Verbrechen: Menschen allesamt, bis zur letzten Stunde geschlagen mit dem Wunsch nach Glück.
    ©2016 Rowohlt Verlag (P)2016 tacheles! / ROOF Music

    Das sagen andere Hörer zu Der goldene Handschuh

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.782
    • 4 Sterne
      673
    • 3 Sterne
      233
    • 2 Sterne
      79
    • 1 Stern
      69
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.901
    • 4 Sterne
      420
    • 3 Sterne
      182
    • 2 Sterne
      65
    • 1 Stern
      67
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.541
    • 4 Sterne
      643
    • 3 Sterne
      264
    • 2 Sterne
      102
    • 1 Stern
      65

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Willkommen in der Vorhölle!

    Als großer Fan von Heinz Strunk habe ich mir das Hörbuch noch am Erscheinungstag gekauft und fast in einem Stück durchgehört. Von der Kurzbeschreibung her fand ich das Thema, das der Autor im selbst gelesenen Hörbuch verarbeitet, spannend. In der Buchbeschreibung bei Amazon.de werden die Worte "grell komisch" verwendet, die völlig fehl am Platze sind. Dieses Buch enthält keine (tragik-)komischen Elemente, wie man sie von Strunk-Büchern sonst kennt. Zumindest konnte ich keine solchen entdecken.

    Das Buch erzählt von einer extrem bitteren, trostlosen, traurigen und verzweifelten Welt, in der es keine Liebe gibt, sondern nur teils stark abartigen Sex. Trost gibt es nur in Flaschen abgefüllt, aus denen reichlich konsumiert wird. Wenn überhaupt "normale Menschen" in der Handlung auftauchen, dann nur als greller Kontrast zu den Hauptfiguren. Irritierend finde ich, dass Strunk sich nicht allein auf den Mörder Honka und dessen grotesk entartetes Leben konzentriert, sondern auch noch einen weiteren Handlungsstrang führt, in dem es um eine noble Hamburger Reederfamilie und deren Mitglieder geht. Bis zum Schluss blieb mir diese Handlung fremd und sie überschneidet sich auch nicht wirklich mit der von Honka.

    Die Geschichte vom tragischen Monster Honka allerdings erzählt Strunk mit schmerzhafter Intensität und unglaublichem Einfühlungsvermögen. Da ist ein Mensch, der vom Schicksal gezeichnet wurde und sich auf der vergeblichen Suche nach dem Glück in Suff, sexuellem Exzess und schließlich in Gewalt auflöst. Das Milieu, in dem er sich bewegt, kennt nichts Schönes oder Positives, nur ein Leben, das ausgehalten werden, ja geradezu wie eine endlose Qual ertragen werden will. Die Sprache, in der Strunk erzählt, ist noch extremer als man es von seinen bisherigen Büchern kennt. Ebenso wie das Leben der Figuren ein Trümmerhaufen ist, so ist es auch deren Sprache. Die Dialoge sind zusammengeleimt aus abartigen Sex- und Gewaltvokabeln, aus ausuferndem Gossen-Schnack. Stellenweise ekelt man sich sowohl vor der Handlung als auch deren sprachlicher Darstellung.

    Mehr denn je reizt Strunk die Schmerzgrenzen seiner Leser und Zuhörer aus, was aber nicht schlecht ist, sondern nur konsequent. Er erzählt eine Geschichte aus der Vorhölle, aus einer Parallelwelt, in der niemand leben möchte. Nur leider schafft er es mit der Handlung nicht vollständig, einen Spannungsbogen aufzubauen, sodass der Schluss eher enttäuschend ist. Ich zumindest hätte eine stärkere Vereinigung der Handlungsstränge erwartet, die in einem dramatischen Finale gipfelt. So bleibt leider ein leicht fader Nachgeschmack.

    42 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • JL
    • 10.03.2016

    Unfassbar!.!.!

    Ein Buch wie ein Sog, man kann nicht aufhören, schwankt immer zwischen Entsetzen und Faszination, Freude, Trauer und Ekel. Und dazu noch Heinz Strunks einzigartige Art das Buch vorzutragen. Ich bin einfach absolut gefesselt!
    Ein so SO gutes Buch.

    25 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Von der Sonne beschissen

    Vom Leben und Verrecken verlorener Seelen. Strunk erzählt von der verzweifelten Suche nach Glück, Liebe und Zärtlichkeit mit einer Sprache die von weltrekordverdächtiger Obszönität ist. Merkwürdig bloß das man beim Hören niemals überheblich oder urteilend auf diese Menschen blickt die nicht fürs Glück gemacht sind, sondern verstehend und mitfühlend. In jedem Furz der aus diesem gesellschaftlichen "Bodensatz" aufsteigt ist mehr Weisheit, mehr Wissen vom Menschen konzentriert als in den meisten philosophischen Seminaren.
    Dieses Hörbuch ist ein beeindruckender literarischer Kotzbrocken. Dafür braucht es einen starken Magen.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Oh my God... aber ich musste weiterhören

    Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Der goldene Handschuh besonders unterhaltsam gemacht?

    Unterhaltsam ist falsch - es ist faszinierend - ist es die Art wie Heinz Strunk liest und das Gefühl entsteht dabei zu sein? Ich sah mich mit Soldaten Norbert am Tresen sitzen und Bier trinken....Oder ist es die Geschichte? Ich weiß es nicht, es ist faszinierend.

    Welcher Moment von Der goldene Handschuh ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

    Den einzelnen Moment gibt es nicht - es ist das ganze Buch !

    Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

    Es gab Momente im Buch in denen Strunk beschreibt, dass Fritz Honka ein paar Momente des Glücks spürte. Es ist so schön geschrieben/vorgelesen dass man es selbst zu spüren vermag.

    Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

    DEFNITIV ...

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Man darf nicht zimperlich sein, denn es ist schon "deftig" an einigen Stellen - das beste was ich seit einiger Zeit gehört habe. Danke an den Autor und Sprecher HEINZ STRUNK

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Der menschliche Abgrund!

    Würden Sie Der goldene Handschuh noch mal anhören? Warum?

    Nein, ich würde mir Der goldenen Handschuh nicht noch einmal anhören! Zu brutal, zu ehrlich, zu deprimierend und zu wahr!

    Welcher Moment von Der goldene Handschuh ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

    Der goldene Handschuh hat sich (leider) sehr bildlich in mein Gehirn eingebrannt, es sind viele Momente die ich sofort abrufen kann wenn ich nur den Buchtitel höre.

    Wie hat Ihnen Heinz Strunk als Sprecher gefallen? Warum?

    Genial! Weil er die Figuren offensichtlich verinnerlicht hat!

    Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

    Nein - niemand will das sehen! Hören ist schlimm genug!

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Wer in den menschlichen Abgrund schauen/hören mag ist hier richtig!

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Alles richtig! Alles stimmt!

    Das habe ich jetzt noch nicht erlebt. Alle Rezensionen, die übelste und die begeistertste, sind nachvollziehbar und vor ihrem Hintergrund richtig.
    Die Geschichte ist spröde, eklig und krank. Der Leser (und Autor) hudelt und nuschelt.
    Ganz klar, dass Schöngeister und Phantasten verprellt werden. Klar auch, dass Strunk gegen professionelle Vorleser nicht anstinken kann.
    Aber ....
    Was ihr hier hört, ist auch das Authentischste, glaubhafteste und dichteste, was ich je zum Hafenstadt-Milieu der 60er und 70er gelesen (hier gehört) habe. Der Autor führt den Konsumenten so tief in die Gesellschaft, den Müll und die Lebenswirklichkeit von Ort und Zeit, dass man phasenweise meint, dabei zu sein, zu sehen, zu fühlen, zu riechen, zu 'kennen', reinzustecken. Der Hörer steigt mit in den Keller des Handschuhs.
    Und das MUSS so gelesen werden. Ein akademischer Sprecher kann diese Geschichte nur kaputtmachen. Das Nuscheln, der Dialekt, die Tempi, Imitationen sind Kopfkino in Reinform.
    Respekt, Strunk, das ist ein Meisterwerk. Zumindest für alle, die Wahrheit aushalten können, auch wenn sie danach erstmal ausgiebig kotzen müssen.
    Ganz nebenbei ist die Sprache konstant der jeweiligen Szenerie (gehobene Gesellschaft, Abschaum) angepasst, gewandt, eingängig. Ich glaube nicht zu weit zu gehen, wenn ich dem Werk philosophischen, moralphilosophischen Wert beimesse.
    Mein Fazit: Nicht streiten. Alle haben Recht. Für mich persönlich ist das Hörbuch die Sensation des Jahres.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Milieu - Studie

    Schaurig , menschlich , abgründig . Könnte in jedem Jahrzehnt passiert sein . Von Heinz Strunk gelesen - ein besonderes Schmankerl .

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Sprecher schwierig!

    Gute Geschichte, aber Heinz Strunk als Sprecher - schwierig... sehr anstrengend seinem Duktus zu folgen!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Geht gar nicht!

    Habe mir das Hörbuch nur kurze Zeit anhören können. Es wird so unglaublich schlecht vorgelesen, dass ich schon nach wenigen Minuten total genervt war. Echt schade!!

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    heinz strunk als sprecher muss man mögen..

    ...ich mag ihn nicht. zu der story kann ich nichts sagen, habe das hörbuch schon in den ersten minuten abgebrochen.

    2 Leute fanden das hilfreich