Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 14,95 € kaufen

Für 14,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Er ist Musiker, Mitte vierzig und mit seinem glanzlosen Leben eigentlich nicht unzufrieden. Die Träume von der künstlerischen Karriere sind längst begraben.

    Da lernt er Vanessa kennen, Schauspielerin, ganz jung, strahlend schön. Und sie interessiert sich für ihn. Erstaunlich, dass sie seine Musik kennt. Mehr noch, sie ist ein großer Fan. Und nun versucht sie, ihn zu überreden, es noch einmal zu wagen. Er verliebt sich in sie. Wie lächerlich.

    Sie beginnen eine Affäre. Er verlässt seine Freundin. Es wird immer größer: das Glück und das Chaos. Er kommt nicht los von Vanessa und ihren Dämonen. Liegt das am Ende gar nicht an ihr, sondern an ihm selbst?

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.

    ©2021 Rowohlt (P)2021 tacheles! / ROOF Music

    Kritikerstimmen

    Heinz Strunk besitzt ein absolutes Gehör für die Ausdrucksweise einer Person und insbesondere für die Aneinanderreihung von Phrasen, die die Sprechweise seiner Figuren charakterisiert und seine Erzählungen so widerstandslos reinlaufen lässt wie eine mitgehörte Unterhaltung im Bus und so einprägsam macht wie die tausend Mal gehörten Redensarten von nahen Verwandten.
    -- taz

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Es ist immer so schön mit dir

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      234
    • 4 Sterne
      90
    • 3 Sterne
      51
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      15
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      274
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      14
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      183
    • 4 Sterne
      90
    • 3 Sterne
      56
    • 2 Sterne
      23
    • 1 Stern
      15

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ein Roman über Begierden

    Ich mag Heinz Strunk und besonders gut, fand ich die Entwicklung im Erzählen von "Fleisch ist mein Gemüse" zu "Der goldene Handschuh". Dass man nach seinem selbsterklärten Opus Magnum nicht wieder anknüpfen kann, verwundert eher wenig. Langsam haben wir den versoffenen, gescheiterten Musiker-Anti-Helden aber satt.
    Dem Anspruch einen Roman über romantische Beziehungen zu schreiben, wird dieser Text nicht gerecht. Es geht im Kern immer um Triebe. Wer wann, warum und wieso auf wen scharf ist - oder eben nicht. Das mag bei einem Coming of Age - Roman wie "Fleisch ist mein Gemüse" noch lustig gewesen sein, funktioniert aber vor dem Hintergrund einer erwachsenen Beziehung nicht mehr. Es sei denn, man akzeptiert und belustigt sich daran, dass der Protagonist ein oberflächlicher Triebmensch ist, der immer nur an den nächsten Sex denkt. Beziehungen geben ja eigentlich gerade auf vielen anderen Ebenen so viel Satirisches her. Wenn die Pointe aber immer ist, dass die Mitmenschen (vor allem natürlich die im Text als dusslig dargestellten Frauen) Gefühle und Gedanken haben, der Protagonist aber stets nur dem Sexuellen nachhängt, wird es ekelhaft.
    Sollte es tatsächlich Männer geben, in deren Kopf es so aussieht, was ich hoffentlich zu Recht für das größte Klischee halte, dann bleibt uns nur noch lesbisch zu werden. Im Wesentlichen enervierend, als wenn jemand hundertmal den gleichen Witz erzählt, der schon beim ersten Mal nicht lustig war.

    29 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • N.
    • 27.07.2021

    Strunk - aus meiner Sicht sein bestes Buch

    Ein typischer Strunk, sprachgewaltig mit Tiefgang und Humor. Und wie immer gut beobachtet mit sehr viel Empathie. Gelesen vom Autor liebevoll, ganz wunderbar!

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Stimme mit Geschichte

    Heinz Strunk könnte mir auch das Hamburger Telefonbuch vorlesen, ich bin seiner Stimme verfallen

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Es ist immer wieder schön …

    Strunk zu lesen beziehungsweise zuzuhören. Niemand liest besser Strunk als Strunk. Sein neues Buch ist umwerfend, brillant, witzig, traurig, berührend, sau doof, philosophische, tiefgründig oberflächlich, aufregend, klug, toll, toll, toll … mit anderen Worten: unbedingt hören!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    das kann nur Strunk so

    Wer mag was bisher aus seiner Feder kam, wer destruktive Beziehungen kennt mit ihren Kicks und Abgründen und den ganzen Wahnsinn, der wird voll auf seine Kosten kommen. Mitlachen - mitweinen, die Droge „abhängige Beziehung“ perfekt serviert! Chapeau!! Danke Heinser

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das 1. Hörbuch, daß ich nicht zuende gehört habe

    Schade - Autoren sollten beim Schreiben bleiben.
    Es gibt so gute Sprecher. Das Buch ist bestimmt toll,
    aber leider....

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Schwere kost

    Handlung des Buches eher zäh, würde ich unter eher 'schwerere Kost' einordnen. Kein erheiternder Roman.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schrecklich,bloß nicht, furchtbar gelesen, der Vorleser muss betrunken sein, man kann ihn kaum verstehen weil er total nuschelt

    Der Vorleser sollte erst mal zum Logopäden gehen, die Story ist langweilig, kann aber auch am schlechten Leser liegen

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Don't put your dick in crazy!

    Ein typischer Strunk: die Handlung läuft langsam, fast ereignislos ab, dennoch erträgt man kaum, wie der Protagonist immer weiter in sein doch so absehbares Unglück rennt.
    Die erzählerische Wucht Strunks wird durch sein Markenzeichen, das fast schon stümperhafte Lesen, nur noch deutlicher und intensiver.
    Und die Moral von der Geschicht: Don't put your dick in crazy!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ich bin nicht ganz sicher..?!?

    At first: ich LIEBE es, Herrn Strunk beim Vorlesen seiner Bücher zuzuhören. Hier hatte ich leider zunehmend das Gefühl, dass die Geschichte hinten raus an Fahrt verliert und der Autor selbst nicht mehr recht weiß was gesagt werden soll. Es ist keine „runde Sache“ in meinem Empfinden. Etwas schade. Trotzdem habe ich die guten 6 Stunden gehört und war einigermaßen unterhalten. Das Nächste mal wird’s wieder besser 🤟🏻🤟🏻