Jetzt kostenlos testen

Das ferne Leuchten

Das Marsprojekt 1
Serie: Das Marsprojekt, Titel 1
Spieldauer: 8 Std. und 24 Min.
4 out of 5 stars (36 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ariana, Ronny, Carl und Elinn sind auf dem Roten Planeten geboren und aufgewachsen. Doch im Jahr 2086 sollen sie plötzlich gemeinsam mit allen Marssiedlern zur Erde zurückkehren. Die vier Jugendlichen jedoch sind fest entschlossen, auf dem Mars zu bleiben. Besonders Elinn, die aus medizinischen Gründen auf der Erde nicht überleben könnte. Gemeinsam hecken die Freunde einen Plan zur Rettung der Marskolonie aus und machen dabei eine unglaubliche Entdeckung.

©2020 Lübbe Audio (P)2020 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    19
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Hätte mir als 8-Jähriger sicherlich gut gefallen

Leider wieder einmal eine große Enttäuschung von meinem ehemaligen Lieblingsautor. Hätte ich ahnen können, dass das hier eine Art Kinderbuch ist, Tabaluga auf dem Mars? Hatte gehofft, es käme einmal wieder etwas SciFi in der Art von Quest, leider nein. Die Story beginnt schon trivial und uninteressant, auch der Erzähler, der mir nicht besonders gefiel im Stile eines Kinderhörbuch-Sprechers. Nicht lange durchgehalten, ausgemacht und das Hörbuch wieder zurückgegeben.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Guter Start für eine interessante Serie

Im Fokus der Geschichte stehen Kinder, die auf dem Mars bzw. in einer Marskolonie aufgewachsen sind. Daher wird oft aus deren Perspektive geschrieben, was aber meiner Meinung nach ein Vorteil ist. Die Perspektive ist interessant, wirft spannende Fragen auf, und sorgt für die ein oder andere Überraschung. Das Buch hat einen etwas trägen Start, aber dieser trägt dazu bei den Kontext für eine größere Geschichte zu setzen. Zum Ende wird es sehr spannend, aber leider endet das Buch zu früh.

Insgesamt regt das Buch zum Nachdenken an: wie entwickelt sich unsere Gesellschaft weiter, wenn es tatsächlich gelingt eine Stadt auf dem Mars zu gründen. Wie bewältigen wir die Herausforderung eine Marssiedlung am Leben zu erhalten, nicht nur lokal sondern auch von der Erde aus. Auch das Thema der Isoliertheit wird vermutlich viele Menschen ansprechen, weil wir ja gerade mit der Corona-Pandemie alle ähnliche Erfahrungen machen. Jetzt stelle man sich nur mal vor, man sitzt nicht auf der Erde, sondern ein paar Millionen Kilometer weit weg. Viele weitere Themen werden angerissen: Kommunikation, Sitten/Bräuche, Beziehungen, etc.

Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und macht seinen Job gut.

Ich freue mich auf eine spannende Fortsetzung.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Langweilig

Bisher war ich von Andreas Eschbach sehr begeistert. Er schreibt tolle Geschichten.
Diese Geschichte gehört leider nicht dazu . Ich findedas Buch ich sehr langweilig und es plätschert ohne große Höhepunkte und Überraschungen so dahin.
Ich hoffe es gibt nicht noch Teil 2-3.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schöne Stories

Ich persönlich mag die Bücher von Andreas Eschbach, da sie stets einen angenehmen Kontrast zu den sonstigen Mord und Totschlag-Themen anderer Autoren bietet. Auch dieses Buch ist klasse erarbeitet nur etwas zäh. Ich hoffe auf einen zweiten Teil den dann lohnt sich die überaus ausführliche Beschreibung der Marsbewohner. Es könnte also ein Warmup sein. Clever ausgetüftelt und wie immer angenehm bzw. smart spannend.