Jetzt kostenlos testen

Exponentialdrift

Sprecher: Matthias Koeberlin
Spieldauer: 6 Std. und 6 Min.
4 out of 5 stars (115 Bewertungen)
Regulärer Preis: 13,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Auf einer Pflegestation erwacht ein Mann, der seit vielen Jahren im Wachkoma gelegen hat. Die Welt um ihn herum kommt ihm seltsam verändert vor. In seinen Erinnerungen mischen sich Bilder, die nicht zueinander passen. In ihm reden Stimmen durcheinander, die er nicht versteht. Am wenigsten identifizieren kann er sich mit dem Elementarsten von allem, mit sich selbst. Er kommt zu der Überzeugung, in Wirklichkeit ein Außerirdischer zu sein, den es in den Körper eines Menschen verschlagen hat. Eine Wahnvorstellung? Der Neurologe, der ihn behandelt, ist fasziniert. Seine Frau fühlt sich ihm entfremdet. Und dann ist da noch ein geheimnisvoller Fremder, der ihn zu verfolgen, zu beobachten scheint...

©2018 Bastei Lübbe (P)2018 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    48
  • 3 Sterne
    17
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    85
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    42
  • 4 Sterne
    39
  • 3 Sterne
    22
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Annette
  • Hamburg, Deutschland
  • 13.01.2019

Das Eschbach-Experiment

Obwohl „Exponentialdrift“ unbestreitbar nicht zu den besten Romanen von Andreas Eschbach zählt, handelt es sich bei diesem Fortsetzungsroman, der ursprünglich wöchentlich in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erschien, um ein gewagtes, aber interessantes Experiment.
Es war der damalige Herausgeber der FAS, Frank Schirrmacher, der mit der Idee an Andreas Eschbach herantrat, die alte Tradition des Fortsetzungsromans im modernen Kleid der Science-Fiction neu zu beleben.
Andreas Eschbach, furchtlos wie immer, nahm diese Herausforderung natürlich an und ersann einen Plot, den man beliebig lang fortführen könnte. Eine besondere Schwierigkeit stellte dabei das Schreiben in Echtzeit dar - unter Einflechtung der jeweils aktuellen Nachrichten in die Handlung.
Diese wichtige Information und die Hintergründe des Projektes, das im Nachwort ausführlich vom Autor selbst erläutert wird, sollte man beim Hören stets präsent halten. In einem Rutsch durchgehört, mutet der Fortsetzungsroman nämlich etwas ungewöhnlich an und man sollte sich darauf einlassen können, wenn man an dem Hörbuch Spaß haben möchte.

Mir hat der Roman, gerade wegen der ungewöhnlichen Umsetzung,gut gefallen. Besonders die Einbeziehung der damaligen aktuellen Ereignisse unterstreicht das Romanthema (das ich hier nicht nenne, um Spoiler zu vermeiden) und fängt den damaigen Zeitgeist kurz nach der Jahrtausendwende lebendig ein.

Besonders gefreut habe ich mich, dass „Samtstimme“ Matthias Koeberlin mal wieder einen Eschbach liest – und damit geht auch ein "Dankeschön" an Audible, das nach und nach, erfreulicherweise, die noch fehlenden Romane des Autors als Hörbuch ins Sortiment aufnimmt oder sogar in Eigenproduktion veröffentlicht. Allerdings ist da noch Luft nach oben - es gibt noch mehr Bücher von Andreas Eschbach, die, bis jetzt, hier noch nicht zu haben sind...

Es mag sein, dass einige Hörer „Exponentialdrift“ mit dem Label „Für eingefleischte Eschbach-Fans“ versehen möchten.
Wer aber neugierig geworden ist und trotzdem wissen will, was „Exponentialdrift“ denn nun eigentlich ist oder was „Nemesirs Berechnungen“ bedeuten, dem sei geraten, hier einmal hineinzuhören!

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nicht ganz typisch Eschbach

Nach dem Buch hätte ich mir deutlich mehr erhofft. Das Thema war gut die Grundzüge der Geschichte stehen für das was mich an Eschbach begeistert. Leider sind die einzelnen Kapitel und Bezüge deutlich zu kurz abgehandelt. Man hat das Gefühl als Hörer um zahlreiche stunden betrogen worden zu sein die er in seiner genialen Art locker hätte erzählen können. Natürlich erklärt er am Ende warum... dennoch denke ich das er diese Geschichte so nicht mehr aufgreifen wird und das ist was mich am meisten stört. Gutes Thema gut erzählt aber auf zu wenig Seiten in zu kurzer Zeit.

5 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hin und hergerissen

Eigentlich ein sehr schönes Buch, was dass Ganze aber etwas negativ beschattet, sind die ewigen Pausen, und Fortsetzung folgt Fortsetzung folgt, Fortsetzung folgt. Das Werk an sich ist, wie von diesem Schriftsteller gewohnt, Hammerstark

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

bin bessseres gewohnt,

das ist nicht der Eschbach, den ich erwartet habe, schwache Geschichte welche mittendrin aufhört,
aber auch nicht so, daß man eine Fortsetzung erwarten würde ....

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Nicht ganz salonfähiges Genre, aber gut gelungen

Ja, das kann Andreas Eschbach wirklich hervorragend, große Spannung erzeugen in einer ein klein wenig verschobenen "Realität". Und wer weiß? Angesichts dessen, was Trump und Putin und Konsorten (und wir alle) derzeit verzapfen, vielleicht ist es ja in der Tat so?

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Was war dass denn?

In aller Bescheidenheit, habe ich alle Bücher von Andreas Eschbach gehört. Das hier ist mit Abstand das schwächste. Wäre es mein erste, es gäbe kein zweites. Die Idee einen Fortsetzungsroman in ein Hörbuch zu zwängen und dann noch die Geschichte der Entstehung dran zuschrauben, war enttäuschend. Klingt nach: "Ihm ist jetzt gar nichts mehr eingefallen und jetzt musste auf biegen und brechen was zusammengeschustert werden." Im Grunde möchte ich ein begeisterter Fan bleiben und buche es ab als "Ausrutscher". Kann jedem mal passieren. Schwamm drüber. Jetzt bitte aber wieder eine ECHTE ANDREAS ESCHBACH Geschichte.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Ende zu abrupt

Sehr spannend und einfallsreiche Science Fiction. Leider endet es überhastet, hätte noch viel draus gemacht werden können. der Autor erklärt dies jedoch plausibel im “Epilog“

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Seltsames Ende

Eine gute Geschichte die ein viel zu
frühes Ende findet. Irgendwie hört es sich so an, als hätte unbedingt Schluß sein müssen.
Was, das ewig lange "Making off" am Ende soll bleibt mir verschlossen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich