Jetzt kostenlos testen

Aus der Welt: Grenzen der Entscheidung oder Eine Freundschaft, die unser Denken verändert hat

Autor: Michael Lewis
Sprecher: Matthias Lühn
Spieldauer: 11 Std. und 57 Min.
4.5 out of 5 stars (96 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Michael Lewis' neuer Bestseller.

Irren ist menschlich, sagen wir, und lassen uns immer wieder von unserem Bauchgefühl leiten. Michael Lewis geht dem Phänomen intuitiver Entscheidungsprozesse jetzt auf den Grund. Sujet seines neuen Buches "Aus der Welt" ist nicht mehr die Wall Street, sondern die faszinierende Freundschaft der weltbekannten Psychologen und Begründer der Verhaltensökonomie Daniel Kahneman und Amos Tversky. Beide haben unsere Annahmen über Entscheidungsprozesse völlig auf den Kopf gestellt. Jetzt liefern sie als Protagonisten den filmreifen Stoff, aus dem Lewis seine unverwechselbar spannende Geschichte macht. Dieses Buch zu lesen, ist eine kluge Entscheidung.

Wer Kahnemanns "Schnelles Denken, langsames Denken" kennt, wird den neuen Lewis lieben.
©2017 Campus Verlag (P)2017 ABOD Verlag

Kritikerstimmen


Michael Lewis ist ein exzellenter Geschichtenerzähler.
-- Frankfurter Allgemeine Zeitung zu "Flash Boys"

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    51
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    24
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    50
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sehr gewöhnungsbedürftige Vortragsweise

Die Vortragsweise von Matthias Löhn ist zumindest sehr gewöhnungsbedürftig. Da "Flashboys" von ihm hervorragend gesprochen wurde, liegt es m.E. am Genre. Eine solche Lesart (viel zu viele Spannungsbögen und merkwürdig ungewohnte Betonungen) passt eben nicht für ein Sachbuch. Der Inhalt ist allerdings höherens- (vielleicht vor der Hintergrund des Gesagten) besser noch lesenswert!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Absolut lesenswert

Der Autorschaft es, psychologische Zusammenhänge für ein breites Publikum interessant dazu stellen und gleichzeitig eine spannende Geschichte des Lebens der beiden Psychologen zu erzählen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

interessant informativ

das Buch gibt einen interessanten Hintergrund zum Leben, Erfahrungen und Einflüssen, zu dem Autor von schnelles denken langsames denken.
dabei wird die Psychologie genauso berücksichtigt wie die bemerkenswerte Zusammenarbeit zweier kluger Köpfe die einige Entscheidungen in Frage stellen ...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Denkfehler

Spannende und kurzweilige Einführung in die Psychologie des menschlichen Denkens. Lewis führt dem Hörer vor wie sich das menschliche Gehirn bei seinen alltäglichen Entscheidungen täuschen lässt.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geschichte mit teils gebrochenen Infos

Viele Zusammenhänge sind nur kurz angerissen, teils hart abgekürzt und leicht zusammengewürfelt. Wer sich tatsächlich für die Themen interessiert sollte direkt zu "schnellstes denken, langsames denken" greifen. Für völlige Themen Neulinge vermutlich trotzdem spannend.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

schlecht produziert

ich muss leider mitten beim Hören kurz notieren, dass in diesem Hörbuch leider mehrere Versprecher enthalten sind und auch die Aufforderung, die CD zu wechseln.