Jetzt kostenlos testen

América

Autor: T.C. Boyle
Sprecher: Boris Aljinović
Spieldauer: 4 Std. und 36 Min.
4 out of 5 stars (92 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wenn Cándido und Delaney sich begegnen, nehmen sie einander nie als wirkliche Menschen wahr, immer nur als Typus der anderen Klasse und Rasse. Delaney ist der liberale Weiße, Kolumnist eines Naturfreunde-Magazins, verheiratet mit einer Immobilienmaklerin, gut situiert und politisch eher unbedarft. Mit wachsendem Unmut sieht er die Anzeichen einer Bedrohung seiner heilen Lebenswelt.

Dunkelhäutige, verdächtige Gestalten lungern auf vertrauten Wanderwegen. Die Eigentümergemeinschaft der Siedlung beschließt die Errichtung einer Ringmauer und einer bewachten Zufahrt. Auf der anderen Seite, auf dem Grund der Schlucht und auf dem illegalen Sklavenmarkt, Cándido und seine geliebte América: beide voller Hoffnung, im Gelobten Land ihr Glück zu finden, aber verfolgt vom Unglück, von der Immigrantenpolizei, vom Hunger, von einer Feuersbrunst, von der Verachtung der reichen Weißen, von der Bösartigkeit eigener Landsleute.

Der Roman ist eine Achterbahnfahrt der Katastrophen und Peripetien, wechselnd erzählt aus der Perspektive des Oben und des Unten, geschrieben mit Zorn und Leidenschaft. Wobei es besonders trifft, die Erosion der liberalen Ideologie auf der bürgerlichen Seite zu beobachten, die sich in rassistische Hysterie verwandelt. Der Hörer wird gezwungen, Partei zu ergreifen. Man wird sich wohl auf der Seite der Ausgebeuteten wieder finden.

(c)+(p) 2010 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    41
  • 4 Sterne
    31
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    30
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    33
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • uteschner
  • Frankfurt, Deutschland
  • 16.11.2010

Herausragend

Dieses Hörbuch wird für jeden Fan von Gesellschaftskritik ein absoluter Genuss sein. Nicht nur wegen der zugleich anrührenden und aufrüttelnden Story von T.C.Boyle, sondern auch wegen der nuancierten und stets zu Herzen gehenden Stimme von Boris Aljinovic, die einen alles um einen herum vergessen lässt. Für zart besaitete Menschen ist allerdings Vorsicht geboten.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Phänomenal!

Das amerikanische/mexikanische Problem wird nicht nur mit Fakten geschildert. Die Gefühle und Missachtung der Menschen, wofür Amerika einmal gestanden hat, wird hier messerscharf geschildert.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

nichts für zwischendurch

Dieses Buch hat eine wundervolle geschichte, die auch für jüngere leser geeignet (17 +) und zeigt das Paradoxon der USA in bezug auf mexikanische einwanderer und rassismus generell. Trotz allem ist es teils recht ernst und deshalb nicht zwingend für das nebenbei hören.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Felix
  • Hessen
  • 09.08.2019

Gut um das Thema Migration in den USA zu verstehe.

Gut und professionell geschriebenes und gelesenes Hörbuch. Eine Geschichte mit vielen Blickwinkeln. Am Ende fiel dem Autor wohl nichts mehr ein und er schafft es nicht einen konsequenten Schluss zu formulieren.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Marc
  • Zürich
  • 29.01.2019

Einwanderungsproblematik in den USA - aktuell

Die Geschichte liegt schon einige Jahre zurück - da hatte man noch analoge Kameras... gleichwohl ist die Geschichte um die Zuwanderungsproblematik in den USA aktueller den je. Farbig erzählt mit der nötigen Düsterheit - ein Genuss. Der Erzähler färbt die Geschichte für meinen Geschmack etwas zu sehr nach.