Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    John Milk wird Assistent von Dr. Kinsey, einem äußerst charismatischen Professor der Zoologie, der gerade seine Berufung entdeckt hat: Sex. Als Mitglied von Kinseys "Innerem Kreis" macht Milk zunehmend hemmungslosere und wissenschaftlich fragwürdige sexuelle Experimente, die sich nicht nur auf seine Ehe auswirken...Mit hintersinniger Komik erzählt T. C. Boyle die Geschichtes des weltberühmten Sexualforschers aus der Sicht eines fiktiven Mitarbeiters.
    (c) + (p) 2007 Der Hörverlag, übersetzt von Dirk van Gunsteren

    Kritikerstimmen



    Das Hörbuch, fantastisch gut von Jan Josef Liefers vorgetragen, garantiert Spannung - aber besser ungestört hören!
    -- 3sat

    Jan Josef Liefers ist eine Idealbesetzung für T. C. Boyles Kinsey-Roman.
    -- Die Welt

    Jan Josef Liefers Lesung ist großartig!
    -- Berliner Morgenpost

    Selten passte eine Stimme so gut zu einem Buch wie diese!
    -- Prinz

    Ein fesselndes und informatives Hörbuch. Für wen? Wer mehr über den Pionier der Sexualforschung wissen will - und keine Lust auf trockene Biografien hat.
    -- emotion

    T. C. Boyle und J. J. Liefers passen zusammen wie Gin und Tonic.
    -- Westdeutsche Allgemeine Zeitung

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Das sagen andere Hörer zu Dr. Sex

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      100
    • 4 Sterne
      100
    • 3 Sterne
      70
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      16
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      130
    • 4 Sterne
      47
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      63
    • 3 Sterne
      54
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      10

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    Tolles Buch, leider zu radikal gekürzt

    Der Ich-Erzähler John Milk berichtet auf sehr persönliche Art über seine Zusammenarbeit mit dem berühmten Dr. Kinsey, genannt Prok, der in den 30er Jahren begonnen hat, das Sexualleben des Säugetiers Mensch zu erforschen und zu enttabuisieren. Trotz des Widerstands durch hauptsächlich religiöse Organisationen finden seine Bücher reissend Abnahme und positive Kritik, wenn es um die männliche Sexualität geht. Ganz anders bei seinem zweiten Werk über das Sexualleben der Frau, die nach Anschauung der Gesellschaft eigentlich gar keines haben dürfte, das sich aussserhalb eines - am besten gut zugedeckten - Ehebettes stattfindet.
    Pointiert wie immer beschreibt Boyle einerseits diese Widersprüchlichkeiten, andererseits geht er sehr detailliert auf Kinsey's Forschungsmethoden ein und darauf, wie es den Beteiligten damit ging. Wie sie einerseits ihre Hemmungen über Bord werfen, andererseits auch vieles tun, um dem immensen Druck ihres Arbeitgebers standzuhalten, um weiterhin im Team zu bleiben. Zumindestens im gekürzten Hörbuch wird meiner Meinung nach viel zu wenig auf die umstrittenen Themen in Kinsey's Arbeit eingegangen, wie z.B. die Sexualität von Kleinkindern, die er ebenfalls intensiv und mit sehr fragwürdigen Methoden erforscht hat.

    Leider gibt es dieses Buch nicht als ungekürztes Hörbuch, somit bleibt wohl einiges, das u.a. die Person John Milk und seine durch Prok stark beeinflusste Ehe betrifft, auf der Strecke. Schade! Jan Josef Liefers liest wie immer so gekonnt, dass man ihm gerne auch noch einmal 7 Stunden lang zugehört hätte.

    Alles in allem ein beeindruckender Roman (5 Sterne), gut gelesen (noch einmal 5 Sterne für Jan Josef Liefers), aber als Hörbuch zu radikal gekürzt (nur 2 Sterne für das Hörbuch), daher empfehle ich auf jeden Fall, das Buch selbst in die Hand zu nehmen und zu lesen.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Interessant und unterhaltsam

    Ich fand die Geschichte über Kinsey sehr interessant. Die locker vorgetragene Ich-Erzählung eines seiner (fiktiven?) Mitarbeiter ist sehr gut vorgetragen und absolut hörenswert. Die Geschichte lädt dazu ein, sich näher mit der Person Kinsey zu befassen. Für mich ein Volltreffer unter den Hörbüchern und deshalb volle 5 Punkte!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Monogam oder Nicht-Monogam, heißt die Frage

    Es fällt einem schwer von T.C. Boyle gelangweilt zu sein. Zu facettenreich sind seine Figuren, zu ausgefeilt seine Plots, und er weiß, mit Spannung umzugehen. So las man selbst Riven Rock einen knapp 550 Seiten langen Roman über einen von seiner Familie eingeschlossen Mann gern, weil Schauplatz und Nebenfiguren einen zu fesseln verstanden. Also fragt man sich, was stimmt mit Dr. Sex nicht, obwohl Jan Josef Liefers in fesselnd vorträgt? Die Geschichte Alfred Kinseys, dessen Report die amerikanische Gesellschaft aufrüttelte, in dem er eine Unmenge sexueller Biographien auswertete, lag Boyle offensichtlich so am Herzen, daß er sich detailversesessen der Geschichte annahm und sie etwas zu heroisch und selbstverliebt ausstattete. Nach einiger Zeit interessiert einen dieser Kensey nicht mehr, egal mit wem er es auch treibt, wie revolutionär seine Leistung auch gewesen sein mag. Boyles große Stärke Nebenfiguren, die um die Hauptfigur gruppiert sind, so auszustatten, daß ein Leser unbedingt herausfinden will, was aus ihnen wird, verfängt diesmal nicht. Sein John Milk bleibt blaß. Was nicht nur an dessen Namen liegt. Mit der Hälfte der Geschichte ist alles gesagt, egal welche überraschende Wendung Boyle auch einbaut. Wir verfolgen die Handlung, ohne daß sie uns packt. Etwas, was Boyle sonst immer schafft. Und das hat nichts damit zu tun, daß Sex einen vielleicht nicht interessiert.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Falsche Aussprache

    Toller Sprecher. Aber: „Sexuell“ stammt vom lateinischen „sexus“ u nicht vom englischen „Sex“ ab, wird also mit weichem „s“ gesprochen. Diese falsche Aussprache über Stunden nervt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Mäßiger Stoff - Guter Vorleser

    Ein Buch welches man nicht gehört haben muß. Zwar liest Liefers den Text gut und schön betont, aber das Buch selbst ist eher langweilig.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Meisterhaft

    Ach T.C. Boyle kann's einfach. Ich habe vor Jahren mal den Kinofilm über Kinsey gesehen und finde, dass dieser Roman eine sehr schöne Ergänzung dazu ist. Und wenn man noch gar nichts über Kinsey weiß, lohnt es sich noch mehr. Ein interessanter und wie immer toll geschriebener Roman. Gelesen ist das ganze unaufdringlich und sehr angenehm.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Kurzweilige Unterhaltung

    Das einzige was an diesem Buch stört ist die unpassend gewählte deutsche Übersetzung des Titels.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Sehr unterhaltsam

    Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, der Sprecher liest oder besser lebt seine eigene Geschichte. Der Roman wirkt sehr authentisch, nicht zuletzt durch den unerreichten Jan Josef Liefers.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Typisch Boyle.

    Liefers spricht die Bücher Boyles gut ein, die Sprechweise passt zur Literatur - gedehnt und gediegen geschrieben und entsprechend vorgetragen. Allerdings konnte ich mich beim Hören wenig am gehörten festhalten - eher was für verregnete Tage, die zum Zuhören geeignet sind.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • NOK
    • 10.01.2015

    So öd kann Sex sein

    Für wen - wenn nicht gerade für Sie - ist dieses Hörbuch besser geeignet?

    Ich verstehe nicht was daran interessant sein soll, es ist nur langweilig

    Würden Sie sich wieder etwas von T.C. Boyle anhören?

    ja

    Würden Sie sich auch für ein anderes Hörbuch interessieren, das Jan Josef Liefers spricht?

    das ist kein Kriterium

    Welche Szenen dieses Hörbuchs hätten Sie als Regisseur gestrichen?

    am Besten alle

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich kann es nicht empfehlen

    2 Leute fanden das hilfreich