Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Frische Luft, herrliche Natur und weit weg von London! Das denkt sich Alfie McAlister, als er das Cottage seiner Tante in den Cotswolds erbt. Und packt kurzerhand die Gelegenheit beim Schopfe, um der Hauptstadt für einige Zeit den Rücken zu kehren. Kaum im malerischen Bunburry angekommen, trifft er auf Liz und Marge, zwei alte Ladys, die es faustdick hinter den Ohren haben und ihn direkt in ihr großes Herz schließen. Doch schon bald stellt Alfie fest: Auch wenn es hier verführerisch nach dem besten Fudge der Cotswolds duftet - Verbrechen gibt selbst in der schönsten Idylle. Gemeinsam mit Liz und Marge entdeckt Alfie seinen Spaß am Ermitteln und als Team lösen die drei jeden Fall!

    Zu tot, um schön zu sein: Mord im Schönheitssalon! Eve Mosby, reiche Immobilienbesitzerin mit einem Hang zu Haute Couture und jungen Liebhabern, gehört halb Bunburry. Als beste - leider aber auch unfreundlichste - Kundin in Debbies Kosmetikstudio erhält sie exklusiv die brandneue Schönheitsbehandlung. Doch dann ist sie tot. Ermordet! Wer könnte sie so sehr gehasst haben, dass er sie umgebracht hat? Und vor allem wie? Schließlich waren die Türen des Salons verschlossen. Alfie macht sich auf die Suche nach ihrem Mörder - und erfährt mehr über Liebe und Trauer, als ihm lieb ist...

    ©2019 Lübbe Audio. Übersetzung von Sabine Schilasky (P)2019 Lübbe Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Zu tot, um schön zu sein

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      648
    • 4 Sterne
      236
    • 3 Sterne
      58
    • 2 Sterne
      13
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      768
    • 4 Sterne
      114
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      6
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      541
    • 4 Sterne
      248
    • 3 Sterne
      81
    • 2 Sterne
      23
    • 1 Stern
      11

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hat Spaß gemacht

    Ich fand die Geschichte mal wieder richtig gelungen. Und das hat nicht alleine an der großartigen Lesung durch Uve Teschner gelegen. Auch den Krimi fand ich gut. Die Auflösung an sich war zwar nicht so ganz das Gelbe vom Ei, aber die Geschichte mit ihren skurrilen Typen hat mir einfach zu gut gefallen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sprecher Topp — Plot flop

    Ich verfolge die Geschichten schon länger, fand die ersten beiden richtig gut. Leider wird es von Mal zu Mal flacher. „Helena Marchmont“ sollte sich mehr Zeit lassen die Geschichten zu schreiben.
    Natürlich muss sie immer wieder wiederholen was dem guten Alfie passiert ist. Aber irgendwann besteht die Geschichte nur aus Wiederholungen und für den Plot bleibt keine Zeit. Zumal die Geschichten auch immer kürzer werden. Wohl darf man für den Preis keine Agatha Christie erwarten, schon klar, aber ein bisschen mehr Plausibilität fände ich schon gut. Schade. Uwe Teschner ist solch ein guter Vorleser, dass ich mir wohl die nächste Geschichte allein deshalb doch wieder holen werde. Helena, lass dir Zeit, ich warte lieber länger auf die Fortsetzung und Du Hast dafür eine stimmige Story geschrieben!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    köstlich

    [in einem Sitz durchgehört, nur zwischendurch aus Versehen Audible geschlossen, als meine Umwelt meinte, mich kurz unterbrechen zu müssen 🙄]

    es geht um eine Tote im Schönheitssalon, aber "köstlich" ist trotzdem eine passende Beschreibung - egal ob die Speisekarte des 'Drunken Horse', die Auswahl an flüssigen und festen Köstlichkeiten im Café oder die Speisekarte des indischen Restaurants, mir ist das Wasser im Mund zusammengelaufen 😉
    Nicht nur deshalb absolut empfehlenswert!
    (die nächste Folge bestelle ich vor, sobald die Rezension abgeschickt ist)

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    überraschend

    Ein wirklich überraschendes Ende. Das war wieder sehr interessant und die Darsteller sind mir mittlerweile sehr vertraut und ans Herz gewachsen. Ich hoffe es gibt noch mehr davon

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ich liebe Bunburry und seine skurrilen Einwohner

    Wie herrlich! Wieder eine weitere Folge aus Bunberry, die vor sich hinplätschert, unaufgeregt, ämusant und mit skurillem liebgewonnen Personal. Ja, man erfährt viel über die Hauptfiguren, endlich eine gewisse Offenheit, aber trotzdem gibt es einen Mord. Ja, man könnte sagen, die Figuren handeln vorhersehbar oder der Mord wird zu abrupt gelöst, es fehlt die Dramatik des Höhepunktes des Krimis. Aber das finde ich gut! Der Mordfall wird nebenbei gelöst, die Figuren und ihre Probleme sind im Vordergrund. Ja, es gibt ein paar Längen oder eher Abkürzungen in der Handlung (Ausführlichkeit am Anfang der Szenen und Gedanken lassen später deutlich nach), aber noch kann ich darüber hinwegsehen. Mir gefallen diese Hörspiele einfach richtig gut!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    zu viele Handlungswieserholungen

    Es ist wieder ein sehr schöner und humovoller Krimi. Finde es aber zunehmend anstrengend die ständigen Wiederholungen der Vergangenheit anhören zu müssen. Ich war zwischendurch richtig genervt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Als Krimi einfach schlecht

    Natürlich muss bei einer Cosy Crime Reihe nicht unbedingt Detektivarbeit geleistet werden, aber die Hauptfiguren sollten schon irgendwie zur Aufklärung des Falls beitragen - und wenn es nur ein kleiner Hinweis ist. Hier tun die Protagonisten genau nichts, außer ins Blaue rein zu vermuten. Als schließlich die Ergebnisse der Gerichtsmedizin da sind, wird der Täter verhaftet und das Trio ist zufällig auch dabei. Große kriminalistische Leistung, ganz toll! Dafür kommt aber die persönliche Geschichte von Alfie ein Stück voran. ~ @fabula.ferox

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Wollt ihr uns veräppeln?

    Das soll ein Krimi sein? Zum gefühlten hundertsten Mal höre ich die Geschichte vom verschollenen Vater, der vergessenen Erbtante Augusta und der tragisch verunfallten Viviane. Daneben gibt's ne platte und von vornherein durchschaubare Story um einen weiblichen Miethai. Wenn die Autorin keine Ideen mehr hat, dann soll sie pausieren oder aufhören. Aber der Krimi hat nicht einmal TKKG-Niveau, ist so prickelnd wie eine Folge B. Blümchen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Macht einfach Spass!

    Keine tiefschürfende Literatur, aber unterhaltsam, lustig und spannend! Mir macht es zwischendurch einfach Spaß und die Charaktere sind so liebenswürdig, dass man sie gerne einmal treffen möchte.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Todlagweilig

    The characters are like cardboard cutouts.
    I listen to cozy mysteries to find likeable characters and to be lulled to sleep... but Bunburry at this point feels like it's just going through the motions. Maybe I'm not the intended audiences. Oh, well, back to Hamish or maybe Three Pines for me.