Jetzt kostenlos testen

  • Was wir dachten, was wir taten

  • Geschrieben von: Lea-Lina Oppermann
  • Gesprochen von: Birte Schnöink
  • Spieldauer: 4 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • 4,5 out of 5 stars (112 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Eingesperrt im Klassenzimmer

    Matheklausur! Plötzlich dringt eine maskierte Person ins Klassenzimmer ein und diktiert mit geladener Pistole Aufgaben, die erbarmungslos die Geheimnisse aller an die Oberfläche zerren. Arroganz, Diebstähle, blinder Opportunismus, Lügen - hinter sorgsam gepflegten Fassaden tun sich persönliche Abgründe auf. Fiona ringt fassungslos mit ihrer Handlungsunfähigkeit, Mark verspürt Genugtuung, und Herr Filler schwankt zwischen Aggression und Passivität. Als sie den Angreifer enttarnen, sind die Grenzen der Normalität so weit überschritten, dass es für niemanden mehr ein Zurück gibt. Ein packend komponiertes psychologisches Kammerspiel!
    ©2017 Beltz&Gelberg (P)2017 Hörcompany GmbH

    Das sagen andere Hörer zu Was wir dachten, was wir taten

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      67
    • 4 Sterne
      39
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      64
    • 4 Sterne
      31
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      65
    • 4 Sterne
      27
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    perfekt intoniert

    Diese recht kurze Geschichte ist dramaturgisch und spannend umgesetzt. Der Inhalt lässt einen nachdenken und sollte besonders in Schulen als Diskussionsgrundlage genutzt werden. Sehr hörenswert!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    man kann nicht aufhören zu hören

    unglaublich, wie eine bestimmte Situation verändert, was eine Drohung,Angst ums eigene Leben mit einem macht. Wie das alles verändert. Eine Geschichte, wo man das Gefühl hat life dabei zu sein.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Verblüffend

    Ich habe es jetzt zu Ende gehört und ich bin sprachlos ich muss erstmal darüber nachdenken aber aufjedenfall zu empfehlen

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Prima

    Eine gute Geschichte aber eher Jugendliteratur.
    Sehr, sehr gute Sprecher, hat Freude gemacht es anzuhören.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars
    • Ann
    • 14.04.2020

    sehr schwach

    Die Idee ist wirklich toll und daraus hätte man auch sehr viel machen können, leider ist das nicht gelungen.
    Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive zweier Schüler und des Mathelehrers. Immer abwechselnd, was eigentlich interessant ist, nur wurde ich mit keinem richtig warm, am ehesten noch mit Mark. Wenn man schon in der Ichform schreibt, muss auch wirklich eine Verbindung entstehen, mitfiebern, mitleiden und mitfreuen. Ich hatte keine wirkliche Angst um die Figuren.
    Der allwissende Erzähler hätte hier besser gepasst. Leider war der Lehrer auch völlig unglaubwürdig inkompetent, nicht einmal hat er überlegt wie er das Beste für die Schüler tun kann oder wie er helfen könnte, er wollte die ganze Zeit nur sein Gesicht waren.
    Das passt vielleicht zu einem Halbstarken, der zu Sozialstunden im Kindergarten verdonnert wurde, aber nicht zu einem erwachsenen Mann Mitte Dreizig.
    Wer der Amokläufer ist und was er für Motive hatte und warum dieser Amokläufer sich genauso verhält, war mir von Anfang an klar. Was den weiteren Verlauf wenig spannend gemacht hat. Leider. Vielleicht hätte mir das Hörbuch trotzdem gefallen, wenn es zumindest nicht so plötzlich geendet hätte, sondern die Chataktere noch reflektiert hätten, es eine Art der Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit dem Thema gegeben hätte. Die positiven Stimmen haben mich so neugierig gemacht und darum habe ich sicher auch etwas mehr erwartet. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich Ende Zwanzig bin und vielleicht auch nicht mehr in die Zielgruppe gehöre. Zudem lese und höre ich seit Jahren viel und bin daher auch nicht mehr so leicht zu überraschen. Lobend möchte ich die Synchronsprecher erwähnen.
    Wem kann man dieses Hörbuch nun empfehlen?
    Jugendlichen die einen nicht ganz so harten Einstieg in das Thema bekommen möchten und jemanden, der nebenbei etwas hören möchte, dem er/sie leicht folgen kann.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars

    naja

    irgendwie war doch alles sehr vorhersehbar wie aufgewärmter Kakao. Ich habe mich gewundert über die lobenden Rezensionen. Ich Fan den Roman bestenfalls durchschnittlich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolle Story....interessant und zT auch spannend..

    passt gut in die heutige Zeit... erschreckend real... lohnt sich auf jeden Fall das anzuhören...!!!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    schon krass

    hier wird wieder einmal sehr deutlich zu was Mobbing führen kann.Dieses Buch wurde sehr gut rüber gebracht.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Super spannende Geschichte

    Die Geschichte ist sehr spannend und interessant, leider war ich durch die wechselnden Sprecher verwirrt.