Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf Play und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon...
(c)+(p) 2009 Random House Audio, Deutschland

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    424
  • 4 Sterne
    138
  • 3 Sterne
    69
  • 2 Sterne
    30
  • 1 Stern
    19

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    349
  • 4 Sterne
    123
  • 3 Sterne
    59
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    11

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    356
  • 4 Sterne
    102
  • 3 Sterne
    65
  • 2 Sterne
    20
  • 1 Stern
    21
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • neongelb
  • Bremen, Deutschland
  • 12.07.2010

Eine äußerst traurige Geschichte

Dieses Buch sollte man nicht hören, wenn man noch Besuch erwartet oder lustig herum hüpfen möchte. Wohl aber gut geeignet für regnerische Rotweinnächte. Die Geschichte hat mich bis ins Mark berührt. Es ist mehr als nur eine Träne herunter gerollt. Da meine eigene Schulzeit noch nicht allzu lange her ist, kann ich bestätigen, dass sich diese Geschichte sehr sehr leicht an jeder Schule ereignen kann, denn eigentlich passiert nicht mehr als das sich ein paar unglückliche, unbedachte Aktionen aneinander reihen. Es wird beeindruckend dargestellt inwieweit das eigene Verhalten die Gefühls- und Handlungswelt von anderen Personen beeinflussen kann und das ist einer der großen Stärken dieses Romans. Des Weiteren war ich begeistert von der weiblichen Erzählerstimme. Ich hatte etwas Probleme mit dem männlichen Part, da mir die Worte zu hastig aus seinem Mund gestolpert waren, aber im Endeffekt hat das sehr gut zu der Situation des Protagonisten gepasst.
Ich kann diesen Roman wirklich jedem nur ans Herz legen, der sich auch mal gerne sozialkritisch mit der Gesellschaft auseinander setzt und bereit ist in die eigenen Abgründe der Fahrlässigkeit zu blicken!

23 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sabrina
  • Hamm, Deutschland
  • 09.07.2010

Gänsehaut Pur

Hannah ist tot und hat mit ihrem Tod viele Fragen offen gelassen.
Wie verzweifelt muss sie gewesen sein, um so einen Schritt zu unternehmen?

Kurz vor ihrem Tod spricht Hannah all ihre Gefühle und Schuldzuweisungen auf Kassetten und erstellt eine Liste mit Namen der Schuldigen. Diese sollen nacheinander die Kassetten erhalten.

Hannah spricht auf den Kassetten zu 13 Personen, die eine Teilschuld an ihrem Selbstmord haben. Einige haben Gerüchte über sie verbreitet, andere haben sie benutzt und noch andere haben sie nicht ernst genommen.

Kurz nach ihrem Tod erhält Clay Jensen, einer ihrer Mitschüler, die Kassetten. Als er auf diesen Hannah's Stimme erkennt, erlebt er den Schock seines Lebens. Als sein Name auch nach den ersten vier Kassetten nicht erwähnt wird, zweifelt er immer mehr an sich.

Hat er ihr wirklich etwas angetan? Und wenn ja, was?
Und kann er wirklich verkraften, was er auf den Kassetten hört?

Dieses Hörbuch ist Gänsehaut pur!

Selten habe ich so ein fesselndes Hörbuch gehört, dass einen von der ersten Minute an so in seinen Bann zieht.

Dieses Hörbuch schockt den Leser und lässt einen mitfühlen.
Man kann sich sehr gut in Clay hineinversetzen und seine Gedanken nachvollziehen. Auch ich hatte bei der ersten Kassette von Hannah Gänsehaut.

Auch die Hörbuchsprecher Robert Stalober und Shandra Schadt geben ein tolles Duo ab, dass den Hörer überzeugt.

"Tote Mädchen lügen nicht" ist eigentlich ein Jugendbuch. Meiner Meinung nach ist es aber auch besonders für ältere Leser zu empfehlen, da jede Altersklasse mit dem Thema Mobbing in Berührung kommen kann und nicht nur Jugendliche sich ein viel zu schnelles Urteil über andere Menschen bilden.

Unbedingt hören!

14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Klasse!

Dieses Hörbuch ist der Hammer.
Gänsehaut pur.
Von einem männlichem(Clay) und einer weiblichen Stimme (Hannah) vorgelesen, sogar an das Geräusch beim wechseln der Kassetten ist gedacht worden.
Und das mir, wo ich mich normalerweise beim Hören von Hörbüchern ständig ablenken lasse. Ich saß bewegungsunfähig vor den Lautsprechern.
Und es ist auch sehr erschreckend, wie Gerüchte entstehen und was für Folgen sie haben können.
Ein tolles Buch, so spannend, ich bin fast versucht zu sagen, das sollten lieber etwas ältere Jugendliche zu hören bekommen (über 13).

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Das normale (Ab)Leben...

Ich kann erschreckend viel nachempfinden..ich hatte keine Kassetten damals..und zum Glück wurde ich aufgehalten. Das Beste, was mir passieren konnte. ♡

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Schuld und Vorurteile

"Tote Mädchen Lügen nicht" ist eines jener Bücher die noch eine lange Zeit nachwirken..

Hannah, die nach einem Schulwechsel das Opfer von Vorurteilen geworden ist, begeht Selbstmord und hinterlässt 13 Kassetten, die ihr Leben bzw. die Gründe ihres Selbstmordes darlegen.
Jede Kassette ist einer anderen Person gewidmet und erzählt eine eigene Geschichte...

Ich habe das Hörbuch vor einigen Tagen beendet und stellte fest, dass ich vieles mit meiner eigenen Schulzeit verglichen habe. Das Thema "Mobbing an Schulen" ist ja schon sehr verbreitet. Jay Asher schafft es mit diesem Buch, dem Leser einen Einblick in das Gefühlsleben eines vorverurteilten weiblichen Teenagers so eindrucksvoll zu übermitteln, dass ich mit jedem Satz mit Hannah gelitten habe.

Das Hörbuch, das von dem Hörbuchsprecher Robert Stalober (Clay) und der Hörbuchsprecherin Shandra Schadt (Hannah) in ständigem Wechsel gelesen wird, hat mich sehr gefesselt, so dass ich es in einem Rutsch durchgehört habe. Die Stimmen haben meiner Meinung nach sehr gut zu dem Buch gepasst und die Geräusche beim Kassettenwechsel, beim Stoppen der Kassetten und beim wieder Abspielen haben das Hörbuch für mich umso realer gestaltet.

Als Jugendbuch zwar klassifiziert finde ich das es sich aber auch für Erwachsene Hörer eignet.
Meiner Meinung nach ist es absolut hörenswert.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • amchen
  • Rangsdorf, Deutschland
  • 07.06.2010

Endlich mal etwas mit Tiefgang

Mich hat dieses Buch beeindruckt. Eine boshafte Äußerung, ein übles Gerücht macht die Runde und ein Mädchen hat unberechtigt einen schlechten Ruf. Leider passiert so etwas tagtäglich an den Schulen.
Ich halte die Geschichte für spannend und sie regt zum Nachdenken an

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Erschreckend

dass es nur Kleinigkeiten braucht, um den Wunsch zu haben, sein Leben zu beenden.
Angefangen mit Betrug durch den ersten Freund, weitergeführt durch Gerüchte und Ausnutzung, dann die Angst vor Vertrauen, bis hin zu einer Vergewaltigung, die man hätte verhindern können und der eigenen Demütigung und Erniedrigung.

Das ist dieses Buch, und seine Botschaft: Schaut nicht weg und zeigt Menschlichkeit anderen gegenüber. Hört nicht auf Vorurteile anderer und versucht zu helfen, bevor es zu spät ist und man von war und nicht mehr von ist spricht.

6 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

tolles Buch

einfach nur toll Super viele Emotionen gehabt beim Zuhören die Sprecher Bringen alles super rüber leider finde ich so abrupte enden immer doof bei Büchern:-) ich kann es trotzdem nur weiterempfehlen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ganze Absätze fehlen

Was genau hat Sie an Tote Mädchen lügen nicht enttäuscht?

Ich mag es, Bücher auch mal parallel zum Hörbuch zu lesen bzw. zwischen Print und Hörbuch zu wechseln. Aber hier fehlen so viele Absätze im Hörbuch, dass es wirklich schade ist. Viele Dinge sind in der Print Ausgabe ausgeschmückter.
Klar, die Geschichte an sich ist nicht verändert, aber doch sehr viel rausgeschnitten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Man muss sich an die gehetzte Stimme von Robert Stadlober gewöhnen, er redet sehr schnell und man muss sich hin und wieder sehr darauf konzentrieren, was er sagt. Das mag zum Charakter passen, ist aber streckenweise etwas nervig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Jillain
  • Hannover, Deutschland
  • 19.10.2012

Dieses Buch frisst einen förmlich auf.

Schon vor ein paar Jahren wurde ich auf "Tote Mädchen lügen nicht" Aufmerksam gemacht. Ich fing an es zu hören ohne mir den Klappentext durchzulesen. & ich konnte nicht aufhören. Innerhalb einer Nacht war ich durch damit. Es hat mich so gefesselt, dass ich nicht aufhören konnte. Danach war es einfach nur still um mich. Ich konnte nicht aufhören über dieses Buch nachzudenken.
Die Erzählweise ist unglaublich mitreissend und packend. Man fühlt sich sofort in die beiden Hauptcharaktären hinein. Die Erzählstimmen von Robert Stadtlober & Shandra Schadt harmonieren ganz hervorragend.
Ich bin absolut begeistert.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich