Jetzt kostenlos testen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Autor: John Green
Sprecher: Jodie Ahlborn
Spieldauer: 7 Std. und 1 Min.
4.5 out of 5 stars (1.098 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Eine Geschichte über das Leben und die Liebe - und über das Sterben

Der Jugendroman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green ist ein Bestseller, nicht nur bei Jugendlichen. Das von Jodie Ahlborn gelesene Hörbuch entwickelt eine ungeheure emotionale Kraft, ohne rührselig zu sein - ganz als ob die Protagonistin Hazel selbst spräche.

"Sterben ist scheiße!" Auf diesen knappen Nenner lässt sich Grahams Geschichte bringen. Die sechzehnjährige Hazel ist unheilbar an Krebs erkrankt, ihr Tod eine Frage der Zeit. In der verhassten Selbsthilfegruppe lernt Hazel den hochintelligenten Gus kennen, der an Knochenkrebs leidet. Er geht offensiv und unkonventionell mit seiner Krankheit um. Die beiden Teenager philosophieren, diskutieren und - verlieben sich.

Wir haben beim Zuhören gelacht und geweint, denn diese Geschichte ist eine wunderbare Hommage an das Leben. Kopfhörer auf, Taschentücher raus: Jodie Ahlborn trifft in diesem Hörbuch den richtigen Ton. Tiefgründig, emotional und frech erzählt sie die Geschichte von Krankheit, Tod und dem Fest des Lebens.

Inhaltsangabe

Die 16-jährige Hazel hat Krebs. Aber sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie genau dort auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und ihrer Unerfahrenheit. Gemeinsam erfüllen sie Hazels großen Traum und fliegen nach Amsterdam...
©2012 Carl Hanser Verlag GmbH, München. Übersetzung: Sophie Zeitz (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    760
  • 4 Sterne
    236
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    16

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    622
  • 4 Sterne
    249
  • 3 Sterne
    78
  • 2 Sterne
    19
  • 1 Stern
    16

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    728
  • 4 Sterne
    172
  • 3 Sterne
    61
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    10

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Traurig und schön zugleich!

Traurig und schön!
Erschreckend und heiter!
Dieses Buch ist alles zugleich!
Es zeigt das auch Todkranke Menschen ganz natürliche Gefühle haben und sich verlieben können! Leider vergisst man das als Gesunder zu oft und reduziert diese Menschen auf ihr Leiden! Danke für diese tolle Storry und die exzellente Lesung!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Unbedingt hören

Eigentlich eine traurige Geschichte - aber das Buch ist Lebensfreude pur. Ein Hörtipp quer durch die Generationen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tolles Hörbuch, Tolle Geschichte

Welchen drei Worte würden für Sie Das Schicksal ist ein mieser Verräter treffend charakterisieren?

berührend, ehrlich, teilweise amüsant

Welcher Moment von Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Bevor-Grabrede

Welche Figur hat Jodie Ahlborn Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Hazel und Gus

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

als Hazel den Brief las

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist nicht nur ein Jugendroman, sondern für jedes Alter geeignet. Es beschäftigt sich mit dem Leben an sich und erzählt nicht nur die Geschichte eines kranken Mädchens (und deren Freund).

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Puh, echt hart...

...aber soooooooooo gut erzählt. Mann, was hab' ich geweint bei diesem Hörbuch.
Letztes Jahr war das Hörbuch, das mich ähnlich berührt hat "ein ganzes halbes Jahr" und ich denke dieses Jahr wird es kein Hörbuch anderes Hörbuch mehr geben, bei dem ich so mitleide, mitlache und darüber nachdenken werde wie bei "das Schicksal... "
Es lehrt einen irgendwie Demut...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Dieses Buch macht Lust auf Leben

Ich möchte der Geschichte nicht vorweg greifen- aber soviel sei gesagt- legen sie sich ein paar Taschentücher zum Lachen und zum Weinen zur Seite. Dieses Buch ist eine Hommage an alle, die versuchen in einem kurzen Leben einen Sinn zu sehen und die Welt zu verstehen- das Schicksal zu verstehen. Es schafft, mich den Hörer zum nachdenken über die alltäglichen Dinge zu verleiten und lässt mich gerade die Kleinigkeiten wieder lieben zu lernen. Das Ende ist genauso passend, wenn auch für einen kurzen Moment enttäuschend. Richtig zu lieben und geliebt zu werden ist nicht hier eine Frage des Alters, sondern des Zufalls und wer einmal wirklich geliebt hat, ist weitaus reicher, als jemand der alles auf der Welt hat, nur die Liebe nicht. Ich kann nur an jeden Hörer appellieren, nehmen sie sich ein Beispiel und Nutzen sie jeden Tag, schauen sie sich genau alles an und atmen sie das Leben ein, genau wie unsere Protagonisten in diesem 5 Sterne Buch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

... tragisch - traurig - toll ...


... Himmel! Neben all dem, was dieses Hörbuch dem Leser gibt, lehrt es mich, dass ich nicht weiss, wie man „gelehrig“ schreibt.

Eines der ganz wenigen Hörbücher, wo ich mir dringend das Buch herunterladen muss um existenzielle Lebensweisheiten und Einsichten nachzuschlagen – einfach großartig!!
Eines der Bücher, die man nicht so nebenbei höhren kann, weil jede Sekunde zählt.

Die Geschichte selber ist wie wohl das reale Leben – das Schicksal ist ein mieser Verräter – und trotz der „Vorhersehbarkeit“ der Story bleibt es bis zum letzten Buchstaben spannend, hörenswert und nistet sich sofort im Herzen ein – einfach grossartig!

Auf jeden Fall 5 von 5 Sternen, auch wenn John Green es dann am Ende doch nicht schafft mich zu Tränen zu rühren und das ist seltsam, weil die Geschichte alles hat, was ein ganz großes Drama ausmacht aber der Erzählstil hin und wieder etwas „nüchtern“ ist.

Einzig die Geschwindigkeit, mit der Jodie Ahlborn teilweise durch die Story galoppiert ist manchmal so irritieren, dass ich mehrmals nachgeschaut habe, ob ich die Wiedergabe falsch eingestellt habe.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geht so

Ich hatte mir aufgrund der Rezensionen anderer Hörer wohl zuviel versprochen von diesem Werk.
Gut gelesen, inhaltlich interessant und mit schön gezeichneten Figuren ausgestattet, birgt die Geschichte leider doch einige Längen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein super Geschichte

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Das Buch handelt von einer ungewöhnlichen Liebe zwischen zwei Jugendlichen, die ihr Leben zu meistern versuchen mit einer Erkrankung und es so unkompliziert wie möglich zu gestalten...es ist zeitweise sehr traurig und ergreifend...aber sehr schön ...

Welches andere Buch würden Sie mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter vergleichen? Warum?

Das Lazaruskind...weil es auch von einer Erkrankung eines Kindes erzählt mit allen Unwegbarkeiten

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

ich habe zeitweise nicht aufhören können zu weinen trotzdem musste ich es weiter hören...

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist kein Buch zum "nebenbeihören" es ist schon ein ernstes Buch mit Schmunzelstellen

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schöne Geschichte, aber...

Würden Sie gern ein anderes Hörbuch von John Green und/oder Jodie Ahlborn ausprobieren?

Nein, nicht unbedingt.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ansich eine schöne Geschichte, die meiner Meinung nach allerdings mehr Potential hatte, als am Ende dabei rausgekommen ist. Im Großen und Ganzen bin ich etwas hin und hergerissen; abschnittsweiße fiel es mir schwer, es bis zum Ende anzuhören und an anderen Stellen hat es mir wieder sehr gut gefallen. Was mir dabei überhaupt nicht gefallen hat, war die teilweise zu aufgesetzte Dramatik- dafür das die Hauptakteure zwei Teenager waren, wurde teilweise so philosophiert, das man es für eine Art Gedichte Sammlung hätte halten können. Außerdem nervten mich "buchstäblich" die ständigen Wiederholungen und immer die volle Aussprache der, ebenfalls sehr nervigen, Namen. Ich kenne zumindest keine so philosophischen Jugendlichen, die sich ständig gegenseitig mit vollem Namen ansprechen. Leider zieht sich das durch das ganze Buch, was bei Namen wie "Lidewij Vliegenthar" und "Augustus Walthers" mit der Zeit richtig anstrengend wird. Widerrum gefallen hat mir die Ehrlichkeit des Autors, der gezeigt hat, dass das Leben eben nicht immer schön und fair ist, sondern meistens einfach nur besch***en und unfair. Es war erfrischend, wenn auch traurig, das hier nicht die typische Hollywood-Junge-verliebt-sich-in-Mädchen-und-alle-werden-glücklich Story beschrieben wird, (was allerdings ja auch schon der Titel verrät...) ;-)
Rein gar nicht's konnte ich der Erzählerin abgewinnen. Es tud mir leid, aber meiner Meinung nach ist sie nicht geeignet, um Hörbücher einzulesen. Ich hatte immer das Gefühl, die Geschichte wird nur runtergerattert- manchmal völlig emotionslos und an anderen Stellen wieder völlig überdreht. Vielleicht hätte mir die Geschichte mit einer anderen Leserin, z.B. Luise Helm, besser gefallen.
Alles in Allem, nette Geschichte, aber ich denke von diesem Autor würde ich mir nicht unbedingt noch eine weiteren Roman kaufen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Wenn man auf Kranke Steht...

Ich hab das Buch in weniger als einer Woche durchgehört, die Leserin Jodie Ahlborn liest sehr angenehm, aber zeitweise ist es sehr anstrengend ihr zuzuhören und ihr zu folgen.

Zur Geschichte:
Ich möchte niemanden Spoilern deswegen nur ein Kurzer einblick in die Story:
Krankes Mädchen verliebt sich in Jungen der in Remision ist. Und am Ende,
kommt alles anders ...

Für mich kam das Wort "BUCHSTÄBLICH" zu oft vor, ich hab schon verstanden das es ein Scherz in sich ist, aber nach einer Weile ist es genug, genau so dieses Okay, und Okay getue der zwei Hauptfiguren. Die Hintergrundgeschichte des beliebten Autors im Buch finde ich gelungen aber für mich vorhersehbar...

Im Großen und Ganzen war es ein netter Liebesroman für zwieschendurch, und ganz ehlich das der Roman mitten im Satz endet finde ich eine reine Fars vom Autor, denn da läst er seine Hauptperson von nichts anderem reden als das ihr Lieblingsbuch diese "bescheidene" Ende hat und dann das.
Und weil mir sonst nichts mehr einfällt, außer das ich das Buch gerne weiterempfehle. bleibt mir nur noch enes zu sagen