Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur: 9/11? Die CIA. Die Weltherrschaft? Wahlweise in den Händen der Reptiloiden oder des Geheimclubs der Bilderberger. Die Flüchtlinge? Eine "Migrationswaffe", um das christliche Abendland zu zerstören. Es gibt unzählige Verschwörungstheorien, und noch weit mehr Anhänger, die Stein und Bein glauben, was anderen im besten Fall ein Kopfschütteln entlockt.

    Kritik oder Belustigung alleine wird dem Phänomen jedoch nicht gerecht. In vielen persönlichen Gesprächen erkunden Ingo Leipner und Joachim Stall, was Verschwörungstheoretiker wirklich antreibt und wie sie zu ihren für andere "verrückten" Weltbildern gelangt sind. Zumal nicht nur die Betroffenen oft in einem Sumpf aus Halbwahrheiten versinken, sondern wir alle weit weniger davor gefeit sind, Fake News, kruden Theorien oder Filterblasen aufzusitzen, als wir wahrhaben wollen.

    ©2019 Redline Verlag, München (P)2020 Redline Verlag, München

    Kritikerstimmen

    Stall und Leipner haben ihre Gesprächspartner ernst genommen und sie sind dabei ähnlich vorgegangen wie Ethnologen in einer fremden Kultur: Ernst nehmen und zuhören.
    -- Brigitte Gisel, Redakteurin Reutlinger General Anzeiger (GEA)

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Verschwörungstheorien - eine Frage der Perspektive

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      10
    • 4 Sterne
      7
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7
    • 4 Sterne
      5
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Autoren disqualivizieren sich selber

    Ich wollte erfahren ob ich von den "normalen" Menschen als Verschwörungstheoretiker angesehen werde und habe mir darum dieses Hörbuch zu Gemüte geführt.

    Andreas Popp, welcher im Buch erwähnt wird, hat im Gegensatz zu den Buchautoren eine klare Begriffserklärung abgegeben, was er unter dem Begriff "Verschwörungstheorie" versteht.
    Als Experten für Verschwörungstheorien aufzutreten, ohne den Begriff genau zu definieren, ist aus meiner Sicht fahrlässig.

    Aus meiner Perspektive disqualifizieren sich die Autoren in einigen Punkten selber. Z.Bsp. werfen sie Daniele Ganser vor keine Stellung zu seinen Thesen beim Thema 9/11 abzugeben. Was sie selber über die oft erwähnten Bilderberger denken, lassen sie aber offen. Dabei zeigt mir dieses Beispiel wie eine vor Jahren belachte Verschwörungstheorie auf einmal ins Etablissement aufgenommen werden musste, weil die Fakten nicht mehr länger vertuscht werden konnten. Wieso stellen sich die Autoren nicht die Fragen was an solchen elitären in absoluter Geheimhaltung gehaltenen Konferenzen besprochen wird? Dass damit mein Vertrauen in die Demokratie bröckelt, liegt bei dieser intransparenten Kommunikation auf der Hand. Die Autoren bezeichnen "den absoluten Wahrheitsanspruch für sich zu erheben" als typisches Merkmal eines Verschwörungstheoretiker. Dass sie dies durch das ganze Buch immer selber tun, übersehen sie dabei. Das sogenannte Verschwörungstheoretiker schnell eine Meinung über eine These erheben wird im Buch verurteilt. Auf der anderen Seite ist es aber legitim, dass die amerikanische Regierung kurz nach dem Anschlag auf das WTC ohne gesicherte Fakten behaupten durften, dass der Anschlag von islamistischen Terroristen verübt wurden. Die einleitenden Versprechungen offen in der Wahrheitssuche zu sein, konnte ich leider im Verlauf des Hörbuches nicht erkennen und die Autoren täten gut daran ihre Methodik auch in die andere Richtung einmal anzuwenden.

    Leider konnte mir das Buch meine eingehende Frage nicht beantworten. Zum einen glaube ich an einige Theorien, welche als Verschwörungstheorien aufgeführt werden.
    Zum anderen distanziere ich mich aber ganz klar über den absoluten Wahrheitsanspruch. Hilfreich finde ich immer die Frage "Cui bono" welche im Buch kaum gestellt wird.
    Als Ingenieur ist es für mich unverständlich, wieso die offizielle Version von 9/11 immer noch stand hält. Ob alle die Architekten und Ingenieure von ae911truth.ch Verschwörungstheoretiker sind und der Bericht "A Structural Reevaluation of the Collapse of World Trade Center 7" vom März 2020 Fakenews sind glaube ich nicht.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Innen hui, außen pfui.

    Ein interessantes Buch, dass viele Einblicke in das Thema der Verschwörungsideologien gibt, vor allem aus neuen Blickwinkeln durch die persönliche und individuelle Noten. ABER! Das Buch wurde offenbar unzureichend für das Hörbuch überarbeitet. Die Überschriften, Unterüberschriften, ausgestellte Zitate usw. sind beim Zuhören eine echte Qual und machen es zum Teil wirklich schwer dem nicht ganz einfachen Thema zu folgen. Auch der Sprecher macht keinen ganz runden Job, zum Beispiel, weil sich Zitate und wörtliche Rede nicht klar erkennen lassen.
    Insgesamt aber ein lohnendes Werk, wenn einen das Thema interessiert

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Interessant aber nicht leicht

    Sehr interessantes Themengebiet, insbesondere die Technik zum auffinden. Leider konnte ich in langen Zitaten nicht immer ganz folgen, ob man im Zitat oder im Text ver Autoren ist.