Jetzt kostenlos testen

The Atrocity Archives

Book 1 in The Laundry Files
Sprecher: Jack Hawkins
Serie: The Laundry Files, Titel 1
Spieldauer: 10 Std. und 57 Min.
4,4 out of 5 stars (48 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Never volunteer for active duty...

Bob Howard is a low-level techie working for a super-secret government agency. While his colleagues are out saving the world, Bob's under a desk restoring lost data. His world was dull and safe; but then he went and got Noticed. Now, Bob is up to his neck in spycraft, alternative universes, dimension-hopping terrorists, monstrous elder gods and the end of the world. Only one thing is certain: it will take more than ‘control+alt+delete’ to sort this mess out...

This is the first novel in The Laundry Files. This audiobook includes the short story The Concrete Jungle.

©2004 Charles Stross. Introduction copyright 2004 by Ken Mcleod (P)2013 Hachette Children's Books

Kritikerstimmen

"Tremendously good, geeky fun" ( Telegraph)
'A WEIRDLY ALLURING BLEND OF SUPERSPY THRILLER, DEADPAN COMIC FANTASY AND LOVECRAFTIAN HORROR.' ( Kirkus Reviews)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu The Atrocity Archives

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    30
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    27
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    28
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Oli
  • 19.05.2017

Geekige Mischung

Eine sehr britische Mischung aus Office Space, Hellboy und einer Informatik-Vorlesung. Durchaus spannend und kurzweilig.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Grenzwertiges Machwerk

Die Story beginnt konfus und mit vielen Anleihen bei Suarez, Lovecraft und Pratchett. Etwas überdreht. Dann geht es los mit "Nazis from Hell" und da bin ich völlig ausgestiegen. Wann kappieren Autoren endlich, daß der Holocaust keine Spielwiese für perverse Phantasien ist. Außerdem ist das Thema total abgedroschen.

Ganz nebenbei, wenn ein deutscher Autor schreiben würde, der alliierte Feuersturm in Dresden sei der Versuch gewesen durch die Qualen der Verbrannten ein Portal zur Hölle zu öffnen, dann fände er sich ganz schnell woanders wieder.
Den notwendigen Selbsthass um weiter zu lesen konnte ich nicht mehr aufbringen.

6 Leute fanden das hilfreich