Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Steelheart Titelbild

Steelheart

Von: Brandon Sanderson
Gesprochen von: Detlef Bierstedt
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 25,95 € kaufen

Für 25,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Selbst der stärkste Gegner ist verwundbar - du musst nur wissen, wo...

    Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen.

    Er schließt sich einer Untergrundbewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen...
    ©2014 Heyne Verlag. Übersetzung: Jürgen Langowski (P)2014 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Steelheart

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      514
    • 4 Sterne
      250
    • 3 Sterne
      71
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      605
    • 4 Sterne
      170
    • 3 Sterne
      37
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      452
    • 4 Sterne
      233
    • 3 Sterne
      92
    • 2 Sterne
      27
    • 1 Stern
      9

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Action,Schräger Humor, MItfiebernd,

    Auf welchen Platz würden Sie Steelheart auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

    Platz 11, weil es viel zu kurz ist.

    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    David und Abraham

    Hat Ihnen Detlef Bierstedt an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Jede Charaktere wurde meiner Ansicht von Detlef Bierstedt würdig vertreten und konnte mich dadurch gut hinein fühlen.

    Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

    Ein paar mal hab ich mich selbst erwischt wie ich ein Triumphschrei mit einem kleinen Freudentanz ausführte. Auch die spannung war gut zu fühlen. Auch die lach Momente kamen nicht zu kurz. Ja das Buch hat mich gepackt.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ich kann natürlich nur für mich sprechen. Es geht um Menschen die Superkräfte haben, (wie genau das müsst ihr selber rausfinden) und der Rest der "normalen" Menschen die darunter leiden. Ein Intiligenter Junge, der sich Rechen und nicht mit den umständen abfinden will. Es wird viel geschossen, viele Explosionen viele Actionreiche Filmszenen in meinen Kopf:) Also wer Action,Waffen,Rebellionen,Spionage,Geheime Organisationen und Si-Fi Geschichten Spannend findet, der ist hier auf der richtigen Spur. Am Ende bekommt man sozusagen eine Praline auf die Krone. Allerdings hätte man meiner Ansicht vieles etwas mehr vertiefen können. Ich habe das Buch leider viel zu schnell gehört und würde auf jeden Fall eine Fortsetztung kaufen.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Halb und halb

    Diese Rezension finde ich kniffelig, da ich eigentlich ein großer Brandon Sanderson Fan bin und alle seine Bücher verschlungen habe. Doch diesmal bin ich leider von der Geschichte selbst enttäuscht.
    Natürlich ist seine Ausdrucksweise wie gehabt grandios und seine vielfältigen Ideen sind immer überraschend und unglaublich ausdrucksstark und doch kam ich nicht so recht in die Geschichte hinein.
    In eine Welt in der einige Menschen "Superkräfte" besitzen und durch deren Ausübung sie automatisch böse werden. Die sich diese Welt unter sich aufteilen und die Menschen darin wie Sklaven halten. Dann die "Rächer" die sich ihnen entgegenstellen und versuchen sie zu vernichten.
    Die Hauptperson ist David, der als Kind mit ansehen musste wie sein Vater von dem Stärksten Epic (so heißen die "bösen Superhelden) getötet wurde. David der sich unbedingt den Rächern anschließen möchte den sein ganzes Leben gründet auf seinen Rachegedanken. Als sein Vater damals starb hat er kurz vor seinem Tod noch besagten unbesiegbaren Epic verletzt und daher weiß David das es auf jeden Fall einen Weg gibt das Joch zu beenden und "Steelheart" zu töten.
    David ist sympathisch aber ehrlich gesagt auch etwas langweilig. Die Geschichte ist insgesamt sehr düster und besteht vorwiegend aus Kämpfen und dem Planen von Kämpfen.
    Den Schluss finde ich jedoch sehr gelungen da er ganz Sanderson-Manier wieder einige Überraschungen parat hält.
    Detlef Bierstedt als Vorleser war auf alle Fälle wieder einmal ein Ohrenschmaus, ich höre diesem Mann so unglaublich gerne zu und das reißt vieles wieder raus.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Das soll von B. Sanderson stammen?!!

    Wie im Titel schon erwähnt musste ich wirklich googeln, ob dieses Werk tatsächlich vom berühmten B. Sanderson stammt - diesem brillianten Autor von "Die Sturmlicht-Chroniken" und weiteren sehr lesenswerten Exemplaren.

    Ich war geschockt, denn "Die Rächer"-Reiche bewegt sich auf dem literarischen Talents eines 14-Jährigen. Ich habe es nur bis zur Mitte des 2. Bandes geschafft und das auch nur, weil ich ein totaler Sanderson-Narr bin. Ich hatte beim 1. Band schon ein sehr ungutes Gefühl, wohin die Reise denn geht. Nur der Sprecher D. Bierstedt konnte mich zum Weiterhören motivieren. Ich kann jedem nur davon abraten, sich mit dieser Reihe abzuplagen, und sich nicht von den vielen positiven Bewertungen verführen zu lassen.

    Die Kritikpunkte sind keineswegs von der Hand zu weisen. Die Handlung verläuft extrem linear. Es gibt KEINE parallel verlaufenden Storylines, keine Nebenschauplätze und sehr wenig Abwechslung, was neue Charaktere angeht. Das Ganze erweckt den Eindruck eines Reisetagebuchs nach dem Motto "zuerst haben wir das gemacht, dann haben wir dieses und jenes gemacht und anschließend noch das erledigt". Wo sind die ganzen Handlungsstränge der X-Charaktere aus "Der Weg der Könige" abgeblieben?!!

    Die einfach gestrickte Handlung dreht sich um einen Nerd (der keiner sein will), der sich in eine für ihn viel zu heiße Superheldin verknallt (die ihn ständig aufzieht, weil er so ein Nerd ist) und sich an einem anderen Superhelden rächen möchte, weil der seinen Vater abgemurkst hat. ENDE
    Ich frage mich ernsthaft, ob Sanderson sich hier einen feuchten Traum erfüllen wollte. Für mich hört sich das alles wie eine Teenage-Love-Story an, die in einem Superheldenroman verpackt wurde.

    Es ist bekannt, das Sanderson einen ziemlich miesen Humor besitzt, diesen bewusst parodiert und seine Leser damit etwas aufzieht. Dagegen ist nichts einzuwenden, aber hier findet man eine Aneinanderreihung von schlechten Witzen und Metaphern, dass einem die Ohren klingeln. Der nerdige Hauptcharakter hat ein Faible für Metaphern und Sanderson nutzt jede Gelegenheit dafür. Um nur ein nerviges Beispiel zu bringen: "Ich werde stumm sein wie eine gebutterte Schnecke, die durch eine französische Küche schleicht".
    Als dieser Nerd seiner angebeteten Superheldin die Liebe gesteht, sagt er ohne Witz: "Du bist wie eine Kartoffel in einem Minenfeld."?!!!!!!

    Was den genervten Zuhörer bis dahin noch nicht in den Wahnsinn getrieben hat, erledigt der Rest. Sanderson erfindet gerne Neologismen und benutzt diese bis zum Erbrechen. Ein paar Beispiele für Fluchwörter, die ungefähr alle 5 Minuten zum Besten gegeben werden: "Sparks!", "Bei Calamity!", "Du Schlonz!" oder wie die Superheldin ihren Nerd gerne schimpft: "Kniescheibe"?!!!!!!

    Einfach nur nervig. Vor allem wenn der arme Sprecher mit vollem Einsatz "Spaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarks!" zum 1000-Mal rufen muss.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Richtig Gut!

    War sehr spanned.. mal wieder so ein Buch .. das man in absoluter Kürze durchhören möchte.. warte schon auf den nächsten Band dieser Serie! Sanderson hats echt drauf interssante neue Fantasywelten zu erschaffen.. die wir uns gut vorstellen könnnen..

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Bewertung für alle 3 Teile: Spannend!

    Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Nur wenige Male gab es (für mich) einige Längen bei Kampfszenen, die aber durchweg gut erzählt waren und von Detlef Bierstedt sehr gut rübergebracht wurden. Ich kann dieses Hörbuch sehr empfehlen. Es ist mal etwas ganz anderes. Auch der Schluss, mit dem ich so nicht gerechnet hatte, gefiel mir gut!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Feuer - Wasser - Erde - Luft

    Ich gebe hier jetzt eine Meinung zur GANZEN Geschichte ab, also zu allen drei Hörbüchern.
    Was Brandon Sanderson hier für ein Feuerwerk an Phantasie schlüssig zusammen schweißt und
    insgesamt zu einer grossartig erzählten Geschichte geschnürt hat - Phantastisch!
    Wer sich frei Superkräfte ausdenken darf, kommt bestimmt nicht ansatzweise auf die Ideen
    eines Autoren wie diesem. Woher er die Ideen der Schwächen bekam, kann ich mir kaum vorstellen.
    Am meisten begeistert aber hat mich das ständige Entwickeln der Story. Gerade wenn man an einen
    Abschluss glaubte diesen nicht mehr erahnte - dann nimmt die Story eine brachiale Wendung
    und man bleibt mit offenem Ohr stehen. ;=)
    Einige Aktion- Autoren sollten sich auch dringend die hier beschriebenen Kampf und Aktionszenen
    anhören - als wäre man dabei! Der Kampf gegen eine Verkleinerungssuperkraft wird mir immer im Gedächtnis
    bleiben. Oder auch die Idee, über Kekse zu kommunizieren, wer kommt auf sowas???
    Genial!!
    Als nächstes könnte jetzt nur noch ein eiserner Druide oder Bobby Dollar erscheinen,
    es wird schwer, sich hier zu messen.
    Übrigens: Den Sprecher Detlef Bierstedt hatte ich irgendwie negativ in Erinnerung, ich weiß nicht mehr, warum.
    Hier aber, das gilt für alle drei Bücher, hat er einen richtig guten Job gemacht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Geht es noch schlechter?

    Ich glaube es wäre sehr schwer. Auch noch mehr Worte über dieses Buch zu schreiben.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Miese Geschichte

    Ich hatte zuvor Wildcards von George R.R. Martin gehört und in einer Rezension schrieb ein User, dass Steelheart viel besser sei.

    Dieser User muss ein anderes Hörbuch gehört haben.

    Die Geschichte wäre im Grundaufbau schon spannend, doch leider sind die Charaktere farblos. Die einzigen Momente, in denen die Handlung nicht vorhersehbar ist, sind die, in denen man den Eindruck hat, dass der Autor einfach etwas neues einfügt, um die Handlung voranzutreiben (z..B der Knopf an der Waffe, der sie selbständig schießen lässt).

    Für jeden, für den ich jetzt gespoilert habe, ist dieser Rat : Verschwendet eure Zeit nicht mit diesem Schund!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die etwas andere Superhelden-Story

    Menschen mit übernatürlichem Kräften bevölkern nach Ankunft eines mysteriösen Himmelskörpers am Himmel die Erde. Ihre gottähnliche Machz korrumpiert allerdings und statt gutes zu tun unterjochen sie die Menschen.
    Eine erfrischend neue Sichtweise auf Helden

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • FKe
    • 12.02.2015

    hatte eine tiefere Story erwartet

    Ja, man kann es sich anhören. Jedoch war dies mein erster Sanderson und ich hatte nach den Rezensionen eine deutlich komplexere Story erwartet. Erhalten habe ich ein Phantasy/Science Fiction Gemisch, welches eine Welt entwirft, die ( zumindest für mich) oft nicht nachvollziehbare Entwicklungen durchläuft.
    Vielleicht gibt es noch bessere Sandersons.
    Lichtpunkt ist wie so oft Detlef Bierstedt als Sprecher!

    1 Person fand das hilfreich