Jetzt kostenlos testen

Der Weg der Könige

Die Sturmlicht-Chroniken 1
Sprecher: Detlef Bierstedt
Serie: Die Sturmlicht-Chroniken, Titel 1
Spieldauer: 27 Std. und 57 Min.
4.5 out of 5 stars (4.905 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Beschreibung von Audible

Verzauberte Schwerter, bösartige Krieger und eine Welt voller Gefahren

Die magische Welt Roschar ist rau und voller Stürme, ein lebensfeindlicher Ort. Seit Jahrhunderten wurde sie von unerbittlichen Kriegern regiert, die ihre Macht unbezwingbaren Schwertern zu verdanken hatten. Doch urplötzlich sind die Krieger verschwunden und Roschar droht, in ein noch größeres Chaos zu geraten. In unheimlichen Visionen wird Fürst Dalinar bewusst, dass er dazu bestimmt ist, Roschar zu retten. Wird er die Kraft und den Mut aufbringen, die Schwerter zu zähmen und dem Land Frieden zu bringen? Brandon Sanderson beantwortet diese Frage in seinem fesselnden Roman "Der Weg der Könige".

Detlef Bierstedt ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Stimmen. Meisterhaft leiht er den verschiedenen Wesenheiten seine unverwechselbare Stimme und haucht dem Roschar-Universum das pure Leben ein. Brandon Sandersons "Der Weg der Könige", der erste Roman der Sturmlicht-Chroniken, wird als ungekürztes Hörbuch zu einem wunderbaren, akustischen Erlebnis.

Inhaltsangabe

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen...

Mit "Der Weg der Könige" eröffnet Brandon Sanderson das große Fantasy-Epos des 21. Jahrhunderts und zieht seine Leser in eine Welt, wie sie noch nie zuvor in der Literatur erschaffen wurde.

©2011 Heyne Verlag (P)2011 Random House Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.070
  • 4 Sterne
    1.185
  • 3 Sterne
    342
  • 2 Sterne
    172
  • 1 Stern
    136

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.963
  • 4 Sterne
    690
  • 3 Sterne
    143
  • 2 Sterne
    40
  • 1 Stern
    35

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2.385
  • 4 Sterne
    950
  • 3 Sterne
    326
  • 2 Sterne
    106
  • 1 Stern
    100
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Bettina
  • Erbach, Deutschland
  • 13.05.2012

Nicht für Jedermann

Es fällt mir schwer, dieses Hörbuch in Worte zu packen und eine "brauchbare" Rezension zu schreiben. Es ist eines dieser typischen Romane, denen man entweder die vollen Sterne oder gar keinen Stern gibt.

Solltet ihr Chroniken und epische Storys mögen, dann werdet ihr die Sturmlicht-Chroniken lieben. Unglaublich viel Liebe zum Detail, was die Welt, Völker, Fauna und Flora und die Charaktere angeht. Sollten euch die Elfen, Zwerge und der Rest der typischen Fantasy Völker anöden, seit ihr mit dem Buch gut bedient. Wem das ewige Schlachtgetümmel, Feuerball zaubern und schwarz/weiß (ein Bösewicht der am Ende vom Helden auf die Mütze bekommt) Strickmuster anödet, ist hier ebenfalls gut aufgehoben.

Für die Sturmlicht-Chroniken muss man sich Zeit nehmen und genießen, sonst findet man sich nicht sehr gut zurecht und viele Details gehen einfach unter. Normalerweise renne ich den ganzen Tag mit Stöpseln in den Ohren herum. Im Haushalt, im Stall, auf der Weide und im Auto. Das funktioniert bei 08/15 Romanen ganz gut, ist mit den Sturmlicht-Chroniken nicht zu empfehlen. Also Zeit und Geduld mitbringen, dann hat man ein tolles Hörerlebnis, nicht zuletzt durch einen tollen Sprecher in Person von Detlef Bierstedt.

"Spannung" ist in "Der Weg der Könige" ein schwieriges Thema. Wer die Geschichte eines Charakteres spannend findet, wird hier fündig. Wer es spannend findet, wenn ein Charakter seine Fähigkeiten ausbaut, Orks metzelt um dann im großen Showdown den Bösewicht zu verhauen, oder große Schlachten schlägt, der wird das Buch gähnend langweilig finden.
Die eigentliche Spannung liegt weniger in der großen Hauptstory, die im ersten Roman nur im Ansatz zu erahnen ist, sondern viel mehr in der Geschichte der Charaktere. Ich bin geneigt zu sagen, die SL-Chronik ist ein riesiges Buch und der erste Teil ist der Prolog.

Viel Spaß beim "lieben" oder "hassen".

238 von 243 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Tiefgründig! Vielschichtig! Durchdacht!

Hab mir das Hörbuch einmal auf gut Glück heruntergeladen, ich muss ehrlich gestehen das ich bis dahin nicht wusste das der Author auch am "Rad der Zeit" mitgearbeitet hat!

Zum Hörbuch:
Es fällt schwer die Welt in den üblichen Fantasyrahmen zu stecken, Roschar ist in meiner Vorstellung eine Welt mit einer durchaus unüblichen Flora und Fauna, die Pflanzen ziehen sich bei den sogenannten "Großstürmen" in ihre Schalen zurück, sogar das Gras verschwindet im Boden, Pferde sind Mangelware und die Lastentiere sind weder Kühe noch Esel sondern "Chulle" riesige Krabbenähnliche Wesen.
Wer hier auch sowas wie Elfen oder Zwerge erwartet wird nicht fündig werden, die Roschar bevölkernden Rassen sind extrem interessant und passen nicht wirklich in irgendeine Schublade.

Zur Geschichte:
Das Buch beginnt gleich erstmal mit einem Mord und schwenkt dann Kapitelweise über zu den Geschichten verschiedener Personen deren Schicksal nach und nach mitteinander verknüpft wird, sobald man weit im Buch fortgeschritten ist wird man merken das sich auf Roschar inmitten der politischen Ränkespiele, Kriegswehen und Personenschicksalen etwas gewaltiges anbahnt. Auch die Protagonisten wachsen einem im Laufe richtig an's Herz während man andere entweder zu hassen oder ihnen zu misstrauen lernt. (Ich mag Sardeass schon mal gar nicht).
Man merkt das Brandon Sanderson die Sturmlicht- Chroniken sorgfältig geplant hat.

Soweit mir bekannt ist, wird die gesamte Buchreihe auf 10 Romane ausgelegt sein und wenn die ebenfalls so umfangreich sind wie der erste Band (mit schon ziemlich dicken 1000 Seiten) dann freue ich mich schon auf den Rest.

Kleine Bitte an den Verleger - BITTE keine gekürzten Fassungen, ich habe das Gefühl das man der Storyline nicht folgen könnte wenn man etwas weglässt.

197 von 207 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Terri
  • Fürstenwalde
  • 24.03.2012

Durchhalten lohnt sich

Am Anfang war es sehr verworren, aber es lohnt sich wirklich durchzuhalten. Man taucht in eine total andre aber doch der unseren so ähnlichen Welt ein.
Detlef Bierstedt macht die ganze Geschichte noch spannender. Großes Kompliment.
Selbst beim zweiten mal hören, ist es immer noch sehr spannend.

14 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Best ever

Ein tolles Hörbuch. Detlef Bierstedt (aka Commander Riker) liest überraschend gut. Intoniert auch verschiedene Personen anders, ohne lächerlicht zu wirken. Das Buch selber ist der Hammer, aber ACHTUNG die 28 Stunden sind nur der erste Teil des ersten englischen Bandes. Angeblich soll es 10 engl. Bücher geben. Also sehr episch das Ganze. Die Welt ist keine 0815 Welt sondern innovativ und total anders als andere Fantasy-Welten.
Es hat ein bisschen was von "Rad der Zeit" (welches übrigens der gleiche Autor fertigschreiben wird *freu) oder vom "Feuer und Eis" Zyklus. Sehr episch, anspruchsvoll und absolut genial.

Wer es hören (oder auch lesen) sollte: Alle die auf eine epische Geschichte aus sind. Wo nicht jede Seite eine Schlacht ausbricht (es gibt aber Kämpfe) und damit leben kann das es noch gut und gerne mehr als 10 Jahre dauern wird bis das Ende erscheinen wird.

Wer jedoch leicht hörbare/lesbare Fantasy-Kost sucht, oder eine schnelle Handlung erwartet sollte vielleicht Abstand halten.

Ein grosses Lob an Bierstedt der knapp 28 Stunden durchgehalten hat ^^ und auch an Audible für die ungekürzte Fassung. Dafür würde ich auch 15.99 ausgeben. Wenn beim nächsten Teil eine Karte und die speziellen Zeichen sowie eine Personenliste als PDF dabei sein könnten, wäre es perfekt.

25 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Unbeschreiblich gut und äußerst empfehlenswert

Es ist keine Geschichte in die man schnell eintaucht. Es ist eine Geschichte die in die Welt des Lesers heraustritt. Ich bewundere Sandersons Fähigkeiten die nicht nur an schnöder Effekthascherei interessiert ist. Sondern in die Tiefe der menschlichen Seele geht und sich nicht nur mit dem erschlagen von Monstern abgibt sondern vielmehr mit den Themen Ethik und Moral beschäftigt. Ich halte dieses Werk und auch das Nachfolgende für äußerst gelungen.

10 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Erdmute
  • Rostock, Deutschland
  • 02.03.2012

Eine Klasse für sich!

Ich habe mich wirklich gequält mit diesem Buch, aber es hat sich gelohnt. Die Spannung ist noch nicht wirklich da, denn es wird viel aufgebaut, erzählt, beschrieben, sehr ausführlich und manchmal etwas langsam. Aber: der Weg der Könige und der Pfad der Winde bilden im Original den ersten Band der Sturmlicht-Chroniken zusammen. Und der zweite Teil dieses ersten Bandes macht alles wett, was am ersten noch zu bemängeln wäre. Die Geschichte ist grandios, mit viel Tiefsinn! Wirklich zu vergleichen mit dem Herrn der Ringe - wer hier die Bücher gelesen hat, weiß, dass auch da die eine oder andere Seite locker quer gelesen werden konnte. So scheint es auch hier. Aber im zweiten Teil bekommen all die Episoden aus dem ersten Teil einen Sinn - es lohnt sich also durchzuhalten!!! Ich habe es geschafft und würde am liebsten gleich nochmal von vorne beginnen. Hoffentlich geht es bald weiter...

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Endlich mal wieder die richtige Mischung!!

Seit "Joe Abercrombie" und der "First Law" Reihe habe ich lange nichts vergleichbares gehört. Es macht den Anschein, dass sich dies nun endlich ändern könnte. Die Geschichte ist spannend und durchdacht und alleine der Sprecher garantiert schon für einen Hit! Man kann kaum aufhören mit hören und will unbedingt mehr über die sehr vielfältigen und ausgereiften Charaktäre wissen.
Besonders gefällt mir die Idee mit dem Sturmlicht und wie es verschiedene Leute für sich nutzen können. Es ist etwas anderes als in vielen anderen Romanen, in denen immer wieder die gleiche "Magie" genutzt wird (z.B. die Elemente).
Da mir Geschichten in denen Fabelwesen vorkommen fast nie gefallen, bin ich froh, dass ich hier keine finden konnte!
Die ewig gleiche Leier vom Jungen der zum Mann und unvergleichlichen Held wird und dabei sämtliche Fabelwesen schlägt, sucht man hier vergebens.
Ein sehr bodenständiger Roman, den man unter "solider" Fantasy einordnen könnte, macht absolut Lust auf den nächsten Teil!

Fazit: 5 Sterne

13 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sturmvater....was ein Stoff!!!!

Was mann auch immer darüber denken will, so viele Fassetten und Welten wie Brandon in dieser Reihe erschafft, ist um Längen besser als die Nebel Romane.
Die vielen Figuren und gewaltigen Schauplätze sind nicht jedermanns Sache, wer sich aber nicht abschrecken lässt erlebt eine Welt die auch J.R.R. nicht hätte besser erfinden können. Also nur Mut auf ganz viele Stunden Hörgenuss.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Fantastisch - im wahrsten Sinne des Wortes

"Der Weg der Könige" hebt sich wohltuend aus der Menge der neuen Fantasyromane ab. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich ist dieses Buch ein gelungener Einstieg in eine neue Serie, die voraussichtlich zehn Bände umfassen soll und deren weitere Teile ich mit Sicherheit auch hören werde.

Nicht nur die Welt, in der die Sturmlicht-Chroniken spielen ist komplex, sondern auch die Darstellung der drei Hauptfiguren. Die beiden Männer Kaladin und Dalinar kommen aus völlig unterschiedlichen Bevölkerungsschichten und haben auch sehr unterschiedliche Motive und Ziele, genau wie die junge Adlige Shallan, die einiges verbirgt. Im Mittelpunkt steht das Schicksal der zwei Krieger, die beide auf ihre Weise um ihr Überleben kämpfen. Brandon Sanderson nimmt sich viel Zeit in diesem ersten Band um die Hauptfiguren, ihr vorheriges Leben und ihre Welt vorzustellen. Anfangen bei der Flora und Fauna, über die spezielle Form der Magie bis hin zur Geschichte des Landes und dessen besonderes, fast eigenwilliges Klima, zeichnet Sanderson eine außergewöhnlich durchdachte im wahrsten Sinne des Wortes fantastische Welt.

An einigen wenigen Stellen hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht, andererseits bereiten zum Beispiel die philosphischen Diskussionen der Figuren zu Themen wie Pflicht, Verantwortung und Egoismus besonderes Lesevernügen. Auch die Entwicklung der verschiedenen Figuren ist sehr gelungen, ihre Veränderungen glaubwürdig und behutsam gestaltet. Als besonders gelungen empfinde ich, dass hier nicht die Liebesbeziehung zwischen zwei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen im Mittelpunkt steht, sondern Figuren verschiedensten Alters und deren persönliche Entwicklung, sowie ein älteres Paar.

Vom Prolog, in dem der König der Alethi ermordet wird, bis hin zum Ende war ich gefesselt von Sandersons Erzählstil und auch nach knapp 28 Stunden hätte ich gerne weitergehört. Das ist sicherlich auch Detlef Bierstedt zu verdanken, dessen außergewöhnliche Sprecherleistung mich immer wieder begeistert.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Am Ende doch.

Diese Rezension wird vermutlich für eine Kaufentscheidung nicht sehr hilfreich sein. Denn sie sagt fast gar nichts über dieses Buch. Nur soviel: Selten ist es mir so schwer gefallen mich in ein Buch regelrecht hinein zu kämpfen. Und das ist nicht übertrieben. Sandersons "Weg der Könige" ist umfangreich, zunächst verwirrend und auch irgendwie langweilig, weil da so gar nichts ist, womit man sich identifizieren könnte. Eigentlich scheint es eine Reihung wenig unterhaltsamer Kurzgeschichten. Wenn man aber lange genug durchhält, dann bilden diese Abschnitte am Ende doch noch ein Fundament. Für eine große Saga wie ich hoffe. Denn den zweiten Teil habe ich mir mittlerweile auch gegönnt und ich wäre mehr als froh, wenn der dritte Band schon vorliegen würde.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich