Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Seit Hunderten von Jahren wird Spensas Welt von den Krell angegriffen - nur die Flotte der Raumschiffpiloten steht noch zwischen den Aliens und den letzten Menschen. Hoch oben bei den Sternen als Pilotin ihren Mut zu beweisen und ihre Heimat zu schützen ist alles, wovon Spensa jemals geträumt hat. Doch ihre Chancen dafür stehen gleich null: Spensas Vater gilt als Verräter, seit der Pilot urplötzlich sein Team im Stich gelassen hatte und dabei getötet worden war. Jedoch könnte eine unerwartete Wendung Spensa, allen Widerständen zum Trotz, doch noch hinauf zu den Sternen führen...

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2021 Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG (P)2021 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Skyward - Der Ruf der Sterne

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      136
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      128
    • 4 Sterne
      23
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      133
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      6
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Anspruchsvoller Science-Fiktion-Roman

    Spensa wächst in einer Gesellschaft auf, die sich im permanenten Kriegszustand befindet: Ständig wird diese von feindlichen Aliens angegriffen, warum, weiß niemand. Entsprechend mar­ti­a­lisch ist das Gebaren: Der Heldentod wird verherrlicht, Rückzug oder Flucht wird als Familienschande betrachtet. Spensa hat all das verinnerlicht, sie will unbedingt Kampfpilotin werden, Tod über ihre Feinde bringen - doch auch eine innere Sehnsucht treibt sie zum Fliegen in die Sterne hinauf. Nur leider hat sie ein Problem: Ihr Vater hat in einer wichtigen Schlacht die Flucht ergriffen und wurde sofort als Strafe für die Fahnenflucht abgeschossen, so zumindest die offizielle Version. Spensa hat das nie geglaubt und - logisch! - sie wird damit recht behalten. Nur dass die "Wahrheit" eine andere ist, als ihr gefallen wird … Erwartungsgemäß bekommt Spensa trotzdem dank eines Fürsprechers ihre Ausbildung, gegen den Widerstand der Flottenkommandantin. Sie ist die Antagonistin des Romans, aber alles andere als eine Schurkin: Es wird sich zeigen, dass sie gute Grunde für ihr Verhalten hat. Dem Autor ist es gelungen, Figuren in vielen Grautönen zu zeichnen, es gibt kein Schwarz-Weiß. Ausgezeichnet in die Science-Fiktion-Gesellschaft "gespiegelt" ist das Bild einer Zwei-Klassen-Gesellschaft: Es gibt die Azubis "Marke Kanonenfutter" und die Kinder der Privilegierten, welche von ihren Eltern möglichst kurz durch die Militärausbildung geschleust werden. Zunächst erscheinen sie als "Snobs", bis man (Spensa) sie als menschlich ganz in Ordnung kennenlernt. "Der Ruf der Sterne" hat meine Erwartungen übertroffen: Die Geschichte einer Heldin mit auch übersinnlichen Fähigkeiten, die diese zunächst nicht erkennt, der Steine in den Weg gelegt werden, die aber aller Widerstände zum Trotz ihre Fähigkeiten und Persönlichkeit ausbildet, ist nicht neu. Aber Spensas Weiterentwicklung zur "weiseren Kriegerin" wird langsam und psychologisch so geschickt wie glaubwürdig dargestellt. Der Roman hat zahlreiche einfallsreiche und nicht so vorhersehbare Wendungen wie zum Beispiel Spensas Zusammentreffen mit einer künstlichen Intelligenz, die aus Spensas fortschrittlicherer Ahnenzeit stammt, sowie die Auflösung des Rätsels der angreifenden Feinde. Hin und wieder wirkte der Text durch die Sprecherin ein wenig überbetont, was aber ihr Können um Nichts mindert.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Was ein grandioses Buch!

    ich bin restlos begeistert! Verliebt in MBot und will auf der Stelle! meine eigene Schreckschneck !!!
    Alter Schwede! Endlich mal wieder ein Buch das mich vom Hocker fegt! Wahnsinn 😊

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Atemberaubend gut!

    Dreck, bei den Sternen... Ich hoffe von Herzen, dass bald der zweite Teil verfügbar ist. Stimmige Figuren und eine Sprache des Autors, die das Tempo an den richtigen Stellen anzieht und die Komplexität der Luftkämpfe scheinbar spielerisch vor dem geistigen Auge entstehen lässt. Großartig, genau wie die Leistung der Sprecherin.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hörenswert

    Ja es ist ein Jugendbuch. Aber dadurch sollte man sich nicht abschrecken lassen. Die Charakterentwicklung ist gut und die Geschichte hervorragend.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fesselnd

    Eigentlich nen Typisches Teenagerbuch. Aber es hat bei mir einen Nerv getroffen. In 3 Tagen durchgesuchtet. Das spricht für sich.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolutes Suchtpotenzial

    Junge hab ich das Hörbuch gesuchtet!

    Für jeden der Geschichten über Piloten und störische kleine Mädchen mit unverhofften Freunden und ein bissel Witz mag kann ich diesen Titel nur empfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr unterhaltsam!

    eine spannende Geschichte mit tollen Charakteren. Vielleicht eher für Jüngere, da die Heldin erst 17 ist.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Fesselnd

    Eine absolut fesselnde Geschichte - man wird auch emotional regelrecht mitgerissen. Fortsetzung sehnlichst erwartet! das Szenario ist gleichzeitig bedrückend und hat Perspektive - dicht erzählt und spannend!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Absolut gelungen!

    Eine wunderbare Story:
    Humorvoll, atemberaubend und mitreißend

    Eine stimmungsübertragende Sprecherin:
    Einfach grandios feinfühlig passend zu den Charakteren und Situationen.

    Ein riesengroßes, gelungenes Vergnügen ohne überflüssige Details und Übertreibungen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Vk
    • 11.07.2021

    Nicht der beste Sanderson

    Ein Vergleich mit Elantel oder den Sturmlichtchroniken ist vielleicht nicht ganz fair, aber einen Maßstab muss man ja ansetzen. Auf mich wirkt das wie ein Roman für Jugendliche und die meiste Zeit handelt es auch genau von einer Gruppe Jugendlicher die eben auch mal mit Raumschiffen unbekannte Aliens jagen dürfen. Alles was die Sturmlichtchroniken für mich persönlich ausmacht: Die unglaubliche Umgebung/Landschaft, Die Vielzahl grandioser Charaktere die wunderbaren Dialoge sind hier nur in der Zweitbesetzung vorhanden. Ich konnte mich nicht in diese Welt denken und das ist schade. Vor allem weil ich es erhofft und erwartet hatte. Frau Meisheit macht wie immer eine guten Job obwohl mir die Stimmen irgendwie zu quäckig sind vermutlich im Versuch die Jugendlichen jünger wirken zu lassen. Das macht das Hören anstrengend. Alles in allem kein Verlust wer es nicht liest, wenn doch hat man auch nicht viel falsch gemacht. Von einem Meisterwerk aber ganz klar weit weg.

    1 Person fand das hilfreich