Jetzt kostenlos testen

Schatten über Elantel

Mistborn 5
Sprecher: Detlef Bierstedt
Serie: Mistborn, Titel 5
Spieldauer: 14 Std. und 13 Min.
4.5 out of 5 stars (854 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die Stadt Elantel ist eine Metropole in Zeiten des Umbruchs, beherrscht von Technik, Magie - und dem Recht der Gesetzlosen. Hier stoßen Wax, Wayne und ihre Gefährtin Marasi auf eine dunkle Verschwörung, die ganz Elantel erschüttern kann. Und die Verbündeten machen sich daran, den Fall auf ihre ganz eigene Weise zu lösen...

In "Schatten über Elantel", dem fünften Teil aus der Welt der Nebelgeborenen, begeistert Brandon Sanderson erneut mit der hochexplosiven Mischung aus High Fantasy, Western und feinem Humor, die seine Fans lieben. Nach Jäger der Nacht ist es das zweite Abenteuer für Wax und Wayne!

In ihrer Audible-Bibliothek auf unserer Website finden Sie für dieses Hörbuch eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.
©2017 Piper Verlag GmbH, München. Übersetzung von Karen Gerwig (P)2017 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    588
  • 4 Sterne
    198
  • 3 Sterne
    50
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    4
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    686
  • 4 Sterne
    102
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    492
  • 4 Sterne
    198
  • 3 Sterne
    79
  • 2 Sterne
    23
  • 1 Stern
    6

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Das Buch hält, was der Titel verspricht

Mit Begeisterung habe ich festgestellt, dass endlich der 5. Teil veröffentlicht wurde und ich wurde nicht enttäuscht. Wie der Titel schon sagt, legen sich Schatten über Elantel. Die Geschichte ist um einiges tiefgründiger und düsterer als der 4. Teil und ich erkannte einige Parallelen zwischen diesem Buch und dem 2. Buch der Reihe, in der die Stadt sich ebenfalls im Umbruch befand. Die Bevölkerung ist zunehmend unzufrieden und geht auf die Straßen, der Adel, der die Stadt beherrscht, ist korrupt wie nie und beutet die Arbeiter aus. Die Spannungen sind deutlich zu spüren und man fiebert die ganze Zeit mit, ob es zu einer großen Explosion kommt oder sich alles doch noch irgendwie beruhigt.
Hinzu kommt, dass sich natürlich die, die Elantel stürzen wollen, diese Umstände zunutze machen wollen und in all dem Chaos versuchen Wax und Wayne durch die gesponnenen Intrigen durchzusteigen, die viel weiter zurückreichen und größere Auswirkungen haben, als ihnen am Anfang überhaupt bewusst ist.

Doch man trifft abermals auf einen alten Bekannten, der einen glatt ein bisschen sentimental an die ersten drei Teile denken lässt, die man unbedingt kennen sollte, um all die Anspielungen zu verstehen. Ansonsten hat man nur einen halben Hörgenuss. Außerdem erfährt man mehr über Wax und Wayne und welche Bürden beide mit sich herum tragen, beide auf ihre Weise. Genauso bekommt man einen guten Einblick in den Einträchtigen und welche Last auf seinen Schultern ruht.

Aber auch der Humor kommt nicht zur kurz! Unnachahmlich versteht es Sanderson, mit lockeren Dialogen und Wortwitz die eher düstere Atmosphäre des Buches immer wieder aufzulockern. Das Zusammenspiel von Wax und Wayne zeigt, wie sehr die beiden ein eingespieltes Team sind und die Kämpfe mit Allomanti und Ferrochemie, gekrönt mit einer Brise guten alten Western-Styles lassen einen mitfiebern und die 14 Stunden wie im Flug vergehen.

Über Detlef Bierstedt muss ich nichts sagen, er liest hervorragend wie immer, sowohl Frauen als auch Männer und Waynes Akzente scheinen abermals keinerlei Problem für ihn zu sein. 5 Sterne!

Zum Schluss sei nur noch eines gesagt: Für Fans der Reihe ein Muss!
Und allein für das Gespräch von Wax mit dem Einträchtigen lohnt sich das Buch allemal!

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Wenig überzeugende Arbeit des Autors

Der 5. Band der Mistbornreihe hebt sich zumindest ein kleines Stück von der relativ plumpen Kriminalgeschichte des 4. Bandes ab. Er geht etwas mehr in die Tiefe und streift zumindest die sozialen, politischen und vor allem religiösen Entwicklungen und Verflechtungen der ersten drei Bände. Eine Entwicklung der Charaktere findet mit einer kleinen Ausnahme so gut wie nicht statt. Die Bücher um Wax und Wayne wirken episodenhaft, ähnlich einer „Tatort-Serie“ in einer beliebigen deutschen Großstadt.
Mein Eindruck ist, dass Brandon Sanderson für den 4. Band einen „Ghostwriter“ beschäftigt hat, der die ersten drei Bände nur aus Erzählungen kennt. In Vorbereitung des 5. Bandes hat der „Ghostwriter“ zumindest die ersten drei Bände gelesen. Wie gesagt: mein Eindruck.
Vielleicht hat Sanderson auch die Lust am Fabulieren verloren und sinkt auf ein Niveau, auf dem sich tausende Autoren beim Schreiben von Provinzkrimis versuchen. Eigentlich schade.
Der Sprecher Detlev Bierstedt dagegen leistet, wie immer, hervorragende Arbeit und ich bin zwischenzeitlich ein großer Fan von ihm.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kommt leider nicht an die erste Trilogie heran

Der Anfang dieses zweiten Teils ist recht langatmig, bis etwas geschieht. Vom Gefühl ist der Sprecher monotoner als früher, was aber auch an der Story liegen kann. Zum Ende hin steigt die Spannung spürbar, aber das Mitfiebern ist bei weitem nicht so stark, wie in der ersten Trilogie.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Es ist einfach eine unglaubliche Welt aber

er schöpft deren potenzial nicht mehr so aus wie in den ersten drei Teilen. Die ersten Teile haben einem zum Nachdenken inspiriert ... einer hat macht und sein Handeln hat Konsequenzen uns das führte zu einem absolut regierenden Herrscher und dessen Bekämpfung ist auch die Zerstörung des Gefüges.

Teil 4 und eben jetzt 5 tauchen in das nicht mehr tief ein sind eher nette Geschichten die auf den gleichen magischen Fähigkeiten basieren. Und das sei gleich nochmals gesagt: dieses metallverbrennen halte ich für einer der kreativsten Ideen in der fantasywelt in den letzten Jahren.
Aber eben nur eine nette Geschichte nur gegen Ende, als ein neuer unbekannter Gott angedeutet wird, habe ich wieder Hoffnung geschöpft.
Mal sehen wie es weitergeht

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Faszinierende Welt im kleinen Überblick

Tatsächlich war ich zuerst skeptisch, ob eine Fortsetzung der ersten 3 Bücher in einer anderen Zeit unter teilweise neuen Bedingungen auch so packend sein kann, wie die Vorgänger. Doch ich muss sagen, das kann sie.

Der Autor hat auch schon in anderen Werken bewiesen, dass er eigene Welten und Lebewesen erschaffen kann, welche logischen Gesetzmäßigkeiten unterliegen und einen zu fesseln wissen. Er bringt Fragen mit ein, mit welchen sich die Philosophie, Psychologie, Politik und Religion auch beschäftigen. Die Charaktäre entwickeln sich und zeigen dabei eine große Menschlichkeit, weil sie darum kämpfen das (in ihren Möglichkeiten) Richtige zu tun. Sie wachsen mit ihren Aufgaben, bleiben sich aber trotzdem treu.
Es kommen immer wieder Rätsel auf und diese lösen sich auch im Laufe der Zeit, wobei manche Dinge auch offen gelassen werden, oder nur angedeutet bleiben. Die Zusammenhänge sind jedoch manchmal etwas komplexer und man muss aufpassen, dass man alles versteht.

Mir hat dieses Buch gut gefallen und ich freue mich auf die Fortsetzung.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Toll ungewöhnlich klasse

Wieder ein tolles Buch von Sanderson. Unerwartete Wendungen. Auch wenn das Buch nicht an die ersten drei Bücher hinkommt, ist es unbedingt lesenswert. Detlef Bierstedt ist für mich einer der besten Leser überhaupt. Klare Leseempfehlung!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Wildwest-Krimi-Fanatasy

Fantastische Geschichte mit unerwarteten Wendungen, genial erzählt, ausgezeichnet gelesen. Mir etwas zu vernarrt in Schusswaffen.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Lustig und Unterhaltsam

Ich finde immer noch die ersten 3 Teile besser, aber in diesem Teil trifft man alte Bekannte wieder. Sanderson hat ein Talent für gesellschaftsphilosiphische Gedanken seiner Protagonisten, lustig sind auch einige Darsteller, die Geschichte ist spannend und gewinnt in diesem Band an Komplexität. Eine überraschende Wendung gibt es auch.
Ich hab schon den nächsten Band angefangen, weil ich wissen möchte, wie es mit Wax und Co. weitergeht! Ich empfehle die Serie für Fantasy Fans. Den Sprecher mag ich auch. 4 Sterne, weil die ersten 3 Bände besser waren, aber fast 5 weil es sich gut hören lässt :)

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Düster aber super gut

Ich finde dieses Buch relativ schwierig zu bewerten, da es sich für mein Gefühl doch relativ deutlich vom Vorgänger unterscheidet in puncto Stimmung. Ich empfand diesen Teil als deutlich düsterer und hinterfragender als den letzten ohne das er dadurch an Qualität eingebüßt hätte. Ich habe mich für die 5 Sterne entschieden, weil mir diese düstere Aura gefällt und die Handlung nicht an Tiefe oder Kraft verloren hat.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Gut aber nicht ganz so gut wie die Teile vorher

Was die negative Rezession vorheriger Schreiber bzgl. des Sprechers angeht, kann ich diese nicht bestätigen.
Nun zur Geschichte: Alles in allem ist sie gut, kann aber an die vorherigen nicht anknüpfen.
Der Abschnitt mit dem Gespräch mit dem Einträchtigen also Sazed ist genial.