Jetzt kostenlos testen

Schockraum

Sprecher: Oliver Rohrbeck
Spieldauer: 7 Std. und 7 Min.
4,6 out of 5 stars (51 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die aufrüttelnde Geschichte eines jungen Notfallsanitäters - das Debüt von Tobias Schlegl.

Irgendetwas stimmt nicht im Leben von Notfallsanitäter Kim. Er fühlt sich wie betäubt, ist ängstlich und macht Fehler, die seine Patienten gefährden. Auch seine Beziehung zu Marie geht in die Brüche. Was Kim nicht wahrhaben will: Er leidet unter einer posttraumatischen Belastungsstörung - ausgelöst von einem Einsatz, den er verdrängt hat. Auf einem Roadtrip mit seinem besten Freund Benny lernt er Luzi kennen. Sie bietet ihm einen unverhofften Ausweg. Doch Kim hat nur eine Chance, wenn er sich seinen Ängsten stellt... Mitreißend und temporeich zeichnet Tobias Schlegl ein alarmierendes Bild von den schwierigen Arbeitsbedingungen in unserem Gesundheitssystem und teilt zugleich seine große Leidenschaft für seinen überlebenswichtigen Beruf.

©2020 Piper Verlag GmbH (P)2020 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Schockraum

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    30
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    36
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    6
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Packende Geschichte

Vorneweg: Ohne die Qualität des Buches in Frage zu stellen oder spoilern zu wollen, möchte ich andere Leser/Hörer warnen: Für mich als ehem. Rettungsdienstlerin sowie Erst Helferin, Patientin von Depressionen, und Tochter eines an Krebs gestorbenen Elternteils gab es einige sehr harte Stellen in diesem Buch. Sie sind gnadenlos ehrlich geschrieben und sehr stark, haben mich überrascht und überrollt. Gerade die Beschreibung der selbstzerstörerischen Sätze, die man sich in Depression selbst ständig sagt, waren sehr schwer für mich. Ansonsten: Harte, aber weitgehend realistische Darstellung von der Arbeit im Rettungsdienst. Ein unglaublich toller Beruf, leider mit heftigen Haken. Die Bezahlung und Unterstützung im Ernstfall ist mit Blick auf die möglichen Gefahren ziemlich erbärmlich. Dem Protagonisten passieren vielleicht etwas zu viele zu harte Einsätze in kurzer Zeit, aber unrealistisch ist es deswegen nicht. Sehr gut werden der Alltag auf der Wache, die "anderen Einsätze" und die medizinischen Details beschrieben. Danke, Tobi Schlegl, und ruhigen Dienst!

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hier wird der Mensch gezeigt

Jeder der sich für diesen Beruf interessiert oder Angehörige in den Präklinischen Bereich hat sollte dieses Buch lesen oder hören. Rettungsdienst ist kein Heldentum, jeder Fehler kann fatale Folgen habe. Und nicht zu vergessen ist, was es mit uns persönlich macht. Man denkt über vieles anders, man verändert sich. Das können Außenstehende wohl bisher kaum Überblicken.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Ein toller Trip mit der Realität

Tolle Story. Authentisch und fesselnd. So wären wir in dem job. Nicht. Respekt. Sehr gutes Buch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Authentisch, mitreißend, verletzend

Ein authentischer, mitreißender und für selbsr im Rettungsdienst tätige Wunden aufreißender Thriller. Wer wissen möchte, wie ist das, in dem Bereich zu arbeiten und wie ist es, damit zu leben, der ist hier richtig. "Justzs Jonas" von den ??? Als Sprecher, perfekt. Meine Empfehlung des Jahres.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • JST
  • 19.09.2020

Top

Als NFS a.D nach PTBS aus vielen Faktoren nach zu vollziehen. Keine Geschichte die an den Haaren herbeigezogen ist. Jeder Retter trägt dieses Fass mit sich herum. Darum sei diese Geschichte ans Herz gelegt. Höre auf Deinen Körper, er spricht im Vorfeld mit dir. Den "unkalkulierbaren " Retter gibt es nicht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Von Anfang an hat es mich gepackt

Sehr sehr tolles Buch. Die Geschichte ist packend und manche Situationen konnte ich mir bildlich vorstellen. Es wird auch der Notstand in den Pflegeheimen angesprochen und nicht verschönert. Sehr empfehlenswert!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Packend, Realistisch und unfassbar gut geschrieben

Mit Oliver Rohrbeck als Leser unheimlich passend besetzt. Das Buch hält was es verspricht. Nun kann man nur hoffen, dass es sein Ziel erreicht und zum Umdenken anregt und Arbeitsbedingungen im Rettungsdienst ändert. Belastende Einsätze und ein guter, professioneller Umgang mit Unterstützung für die Retter sollte kein Tabu-Thema mehr sein dürfen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Danke von einem Kollegen!

man erkennt sich erschreckend oft wieder. Ich hoffe das dieses Buch für unseren Berufszweig dienlich wird, in dem es den Menschen da draußen die Augen öffnet! Danke für die Gute Unterhaltung

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Realistisch, klar und doch erschreckend !

Sehr gutes Buch und toll gesprochen, der Alltag in der Rettung Realistisch eindringlich und fordernd

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nach gut kommt gut gemeint

Die Lobby der Retter insbesondere der nichtärztlichen Retter in Deutschland ist eine Katastrophe! Daher begrüße ich wirklich jeden Vorstoß gerade der nichtärztlichen Kollegen, noch besser der prominenten nichtärztlichen Kollegen, um auf unser Wirken in der breiten Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Dies ist mit diesem Buch sicherlich gelungen. Allerdings ist mir nicht ganz klar ob der Autor für den „normalen“ Leser an so vielen Stellen als künstlerisches Stilmittel bewusst überzeichnet oder die wahrhaftige Einstellung des Autors und Retters abgebildet wird? Sollte letzteres der Fall sein, empfehle ich ganz persönlich und ungefragt, vielleicht weitere fünf Jahre als Retter auf Deutschlands Straßen. Für mich waren die entsprechenden Passagen aller „in meinem RTW stirbt keiner“ kaum zu ertragen. Insgesamt aber ein gelungenes Werk.