Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 25,95 € kaufen

Für 25,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    "Ein modernes Märchen über die Suche nach der eigenen Identität."

    Linus Baker ist ein vorbildlicher Beamter. Seit Jahrzehnten arbeitet er in der Sonderabteilung des Jugendamtes, die für das Wohlergehen magisch begabter Kinder und Jugendlicher zuständig ist. Linus' eintöniges Dasein ändert sich schlagartig, als er das Waisenhaus eines gewissen Mr. Parnassus' genauer unter die Lupe nehmen soll. Kaum dort angekommen, stellt Linus fest, dass Mr. Parnassus' Schützlinge eher etwas speziell sind - einer von ihnen ist möglicherweise sogar der Sohn des Teufels! Eher widerwillig lässt er sich auf dieses magische Abenteuer ein und erfährt dabei die größte Überraschung seines Lebens...

    ©2020 TJ Klune / Wilhelm Heyne Verlag. Übersetzung von Charlotte Lungstrass-Kapfer (P)2021 Random House Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Mr. Parnassus' Heim für magisch Begabte

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.293
    • 4 Sterne
      163
    • 3 Sterne
      42
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      9
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.267
    • 4 Sterne
      115
    • 3 Sterne
      25
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      3
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      1.166
    • 4 Sterne
      178
    • 3 Sterne
      47
    • 2 Sterne
      15
    • 1 Stern
      12

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wie immer sehr gut...

    Ich liebe die Bücher T.J. Klune. Sie sind zum lachen, schmunzeln, weinen und super geschrieben. Auch dieses Buch hat wieder alles vereint. Nur weil die Kinder als magische Wesen betitelt werden gehört das Buch NICHT in den Fantasy Bereich. Es geht um Vielseitigkeit, Rassismus, Vorurteile und wie wir durch Aufklärung und Liebe Hass entgegen wirken können...
    absolute Empfehlung und schaut euch auch seine anderen Bücher an... viel Spaß

    32 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Wunderschönes liebevolles Buch

    Die Geschichte rund um Arthur, Linus und die magischen Kinder ist ein liebevolles Werk, das detailreichen Hörgenuss verspricht. Die Charaktere sind alle so wunderbar schrullig, man bekommt schnell eine Verbindung zu ihnen und ihren Eigenarten. Die Insel und das Dorf werden ausführlich beschrieben, man fühlt sich dort direkt zu Hause. Lucifer ist immer für eine Überraschung gut, und auch Zoe hilft dabei, die Entwicklung der Geschichte interessant und spannend zu machen. Auch für Queere Leser und Hörer ist etwas dabei.
    Ein schönes Hörbuch, das mich auch mal zum Weinen gebracht hat, aber nur, weil es so rührend war.
    Und irgendwie ist es ab der Hälfte auch etwas vorhersehbar,aber das ist halb so schlimm🙂
    Der Sprecher liest ganz hervorragend, es war eine Freude zuzuhören.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ziemlich platt und schnulzig

    Wenn ich eine Liebesgeschichte zweier Homosexueller hören will, bin ich hier richtig.
    Wenn ich etwas hören will a la Harry Potter, leider falsch.
    Wenn mich das Thema Diversität in der Gesellschaft. interessiert, werde ich fündig. Der Autor wollte einfach zu viel unter einen Hut bringen und ist kläglich gescheitert. Werde keinen weiteren Titel des Autors hören.
    Ach ja: Covergestaltung lässt Kinderbuch vermuten. Inhaltlich eindeutig für Erwachsene.
    Allerdings sehr platt, schnulzig und ziemlich einfach geschrieben. Sprecher ist gut. Trotzdem nur 1 Stern insgesamt.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    bemühte Konstruktion zweier Plots

    Linus führt ein tristes Leben bei der Behörde zur Überwachung magischer Minderjährigen und hat noch etwas Interssantes erlebt. Das ändert sich als er im Rahmen seiner Tätigkeit das Haus am Mehr besucht, in dem besonders machtvolle magische Minderjährige betreut werden. Linus, der als pummeliger Mitvierziger dargestellt wird, erlebt zum ersten Mal das Meer und Beziehungen.

    Der Charakter des Linus ist ziemlich holzschnittartig dargestellt, die völlige Trostlosigkeit des vorherigen Leben, gepaart mit einem gutmütigen, stets alles richtig machenden Umgang mit den Kindern und zum Schluss die schnulzige Liebe zum Heimleiter einschließlich einer Massenadoption der Kinder. Für meinen Geschmack zu dick aufgetragen. Schade um die guten und fantasievollen Eigenschaften, mit denen die Kinder ausgestattet werden

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Sy
    • 21.06.2021

    Ganz nett aber auch einschläfernd

    Die Idee der Geschichte hat mich total angesprochen aber die Umsetzung ist phasenweise doch sehr öde geworden. Es kommt keine Spannung auf und die Geschichte plätschert so vor sich hin. Auch der Sprecher wird immer wieder so leise, daß man kein Wort versteht. Das nervt etwas.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wahnsinn absolut nicht was man erwartet

    Ich kann dieses Hörbuch nur weiterempfehlen, ich habe mit was ganz anderem gerechnet, auch von der Beschreibung her und der Hörprobe als das was draus geworden ist. Eine tolle Geschichte, ich hatte mehrmals vor Freude und auch Rührung die Tränen in den Augen. Lasst euch drauf ein es lohnt sich.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Hab mir irgendwie etwas anderes vorgestellt 🥺

    Hatte mir bei diesem HB irgendwas zwischen Harry Potter und"die Insel der besonderen Kinder" vorgestellt! Ist jetzt eher so ein Dahinplätschern einer Kuriositätenshow. Ich finde, da hätte man mehr draus machen können!

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Pädagogisch wertvoll

    Eigentlich hätte das Buch ja nur vier Sterne verdient, aber da ich es wirklich lieb gewonnen habe und ebenso seine Charaktere, gebe ich hier gerne fünf Sterne.

    Zum Ende hin lässt der Autor ein wenig nach und hier da und ist ein bisschen viel Kitsch zu finden, aber es ist trotzdem ein sehr schönes und hörenswertes (Hör)Buch. Man hätte hieraus gut zwei Bücher machen können, mit einem tollen Cliffhanger und etwas mehr spannender Story, aber dann eben nur ein Buch.

    Aber bevor wir zum Ende des Buches kommen erst einmal der Anfang. Es geht hier um Linus Baker, einen einfachen, Beamten, der mit sich und seiner kleinen Welt und seiner Arbeit doch ganz zufrieden ist. Naja zufrieden aber auch nur, weil es sich nicht traut, etwas anders zu machen und auch keine Ahnung hätte wie. Also ist er eben wir er ist. Anfangs auch gar nicht sonderlich sympathisch, aber als wir dann sehen, wie er lebt und arbeitet, naja dann kann man gar nicht viel anders als Linus zu bedauern.

    Und dann ändert sich alles, als Linus einen neuen Auftrag seiner Behörde bekommt. Und Linus entdeckt nicht nur das Leben sondern auch die Liebe. Aber wird er mutig genug sein, sein Leben zu ändern und sich seiner Angst stellen?

    Anfangs alles wirklich wunderbar und fast ein wenig magisch. Dann später als Linus auf der Insel ankommt und das erste Mal das Meer sieht und nach und nach neue Menschen oder Fast-Menschen kennenlernt, dann bin ich immer noch hin und weg, wenn ich Linus und seinen Gedanken folge.

    Zum Ende hin ist natürlich dann alles so, wie ich es gerne gehabt hätte und wie man es erwartet, aber eigentlich hätte ich es ein wenig schwieriger, ein wenig spannender und langfristiger erwartet.

    Zwischendurch habe ich dann schon aufgehört zu hören, weil ich gar nicht wollte, dass das Buch endet und ich kein schlechtes Ende haben wollte, aber trotzdem bin ich immer wieder zurück. Vielleicht war es die Stimme von Julian Horeyseck oder Linus oder Mr. Parnassus...ich war einfach viel zu sehr gefangen.

    Ja okay, ein wenig kitschig, aber es passte einfach gut. Man möchte eben nicht mehr weg aus dieser Blase von heiler Welt, von bunter Fast-Magie, die sich wunderbar einfügen lässt in unsere Welt.

    Ich fand es schön und vielleicht gibt es ja doch noch eine Fortsetzung.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gesellschaftskritische Fantasy-Geschichte

    Als erstes vorne weg: bitte verfilmen! Vielleicht gibt es zum neuen Lieblingsbuch dann einen neuen Lieblingsfilm!
    Ich bin noch nicht ganz durch, aber: wie liebevoll alle Figuren beschrieben werden, ist einfach großartig! Ein wunderbarer Appell, mögliche Vorurteile gegenüber Minderheiten zu überdenken. Allerdings kommt es einem nicht vor, als würde stumpf jede Minderheit „abgefrühstückt“ und die Geschichte ist kein erhobener Zeigefinger zum Thema Diskriminierung (aha, das ist jetzt der Part zum Rassismus und das zur Homophobie…), sondern eine wirklich herzergreifende Ermutigung zum Anderssein und dazu, darüber nachzudenken, wie hiermit ein Umgang gefunden werden kann!!
    Eine Geschichte hat mich schon lange nicht mehr zum Lachen gebracht oder mir die Tränen in die Augen getrieben - das Buch hat beides geschafft!

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Clichés gedroschen

    Nach kurzer Zeit ist man drin und wird durch die immer gleiche Mühle gedreht. Der Autor lässt kaum ein Cliché aus. Ich seh keine Entwicklung.

    3 Leute fanden das hilfreich