Kostenlos im Probemonat

Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 29,95 € kaufen

Für 29,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot. Auf dem Rückzug aus Italien durch Krankheit dahingerafft. Reihe um Reihe der edelsten seiner Ritter kniet nieder, mit Entsetzen, Trauer und Verbitterung auf den Gesichtern. Besonders eine Frage drängt sich in ihre Gedanken: Wer wird Lothars Nachfolger? Sofort entbrennt ein erbitterter Kampf um den Thron, in dem Welfen, Askanier und Wettiner ein raffiniertes Intrigenspiel treiben. Doch nicht nur Fürsten und Geistliche ringen um die Macht im Reich, sondern auch so manche Frau...

    In deiner Audible-Bibliothek findest du für dieses Hörerlebnis eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.
    ©2017 Droemer Verlag, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG, München (P)2017 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das sagen andere Hörer zu Meister der Täuschung

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      433
    • 4 Sterne
      208
    • 3 Sterne
      83
    • 2 Sterne
      31
    • 1 Stern
      19
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      441
    • 4 Sterne
      156
    • 3 Sterne
      67
    • 2 Sterne
      30
    • 1 Stern
      15
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      407
    • 4 Sterne
      173
    • 3 Sterne
      80
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      20

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Reise in das dunkle & spannende Zeitalter

    Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

    Ich würde ihm sagen, dass man an diesem Hörbuch merkt, dass Geschichte alles ist, nur nicht langweilig. Denn Sabine Ebert verleiht dem, zugegebener Maßen auch düsteren Zeitalter, eine anspruchsvolle Gestalt, die durch die liebevollen ausgearbeiteten Charakteren zum Leben erwachen. Dabei gibt es selbstverständlich auch die typischen Aspekte dieser Literatur aber auch diese wurden sehr facettenreich gestaltet, sodass sie sich von der "typischen" Literatur abhebt.

    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Der junge Barbarossa ist sehr spannend dargestellt und vermittelt dem Hörer sehr gemischte Gefühle. Manchmal kann man die Handlungen und die Gedankengänge sehr gut nachvollziehen aber hin und wieder ist man doch auch sehr schockiert über die Entwicklung der Geschichte, die maßgeblich durch Barbarossa beeinflusst wird.

    Hat Ihnen Gabriele Blum an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

    Durch das Vorlesen und die damit verbundene Betonung erkennt man die Gedankengänge der Autorin leichter. Zudem nimmt man die kleinen Details erst wirklich wahr, wodurch die Geschichte die richtige Tiefe bekommt. Dadurch bekommt das Hörbuch den richtigen Spannungsbogen und kann so gut durchgehört werden.

    Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

    Vielleicht wäre Barbarossa: die Anfänge ein guter Titel, da er nicht zu viel aber auch nicht zu wenig über die Geschichte verrät- Dennoch könnte es sein, dass der Titel das Augenmerk des Zuschauers zu stark auf diesen Aspekt lenkt und somit den Fokus zusehr auf diesen Charakter verschiebt.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Ein wenig grundlegendes Interesse am Mittelalter ist vorteilhaft, um sich besser in die Vorgänge und auch den Gedankengang der einzelnen Personen hineinzuversetzen. Man kann das Hörbuch gut hören, wenn man kocht, backt oder eine ähnliche Tätigkeit verrichtet aber, um das Hörbuch nebenbei zu "abzuhören" ist es, meiner persönlichen Meinung nach, zu schade.

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gute Story, falsche Sprecherin

    Was hat Ihnen am allerbesten an Meister der Täuschung (Schwert und Krone 1) gefallen?

    Die Geschichte ist super erzählt (von der Autorin) allerdings erhält das Buch nur 4 Sterne aufgrund der meiner Meinung nach nicht passenden Sprecherin für dieses Buch.

    Was mochten Sie nicht am Vortrag von Gabriele Blum?

    Normalerweise mag ich die Stimme von Gabriele Blum sehr gerne, aber hier ist sie meines Erachtens falsch besetzt. Die normalen Erzählpassagen sind sehr gut und angenehm zu hören. Sobald aber Dialoge oder Gedanken gesprochen werden, wird es hektisch, schnell, unverständlich, oft überdramatisch. Das finde ich schade.

    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    abgebrochen

    Entttäuscht abgebrochen, hatte ich doch nach den Napoleon-Romanen von S. Ebert Grund, ähnliche Qualität zu erwarten. Hier leider fällt die dort so berührende Beschreibung der Gefühle u Betroffenheit der Charaktere bescheiden aus, die allzu umfangreichen Dialoge mit (genealogischen) Infos überladen, die Ereignisbeschreibungen mager u oft unglaubwürdig u brüchig.
    Schade.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Dr.
    • 22.02.2018

    Geht nicht.

    Sprecherin ist ungeeignet die Tonlagen oder Gefühlslagen der männlichen Protagonisten zu simulieren. Es wirkt nicht.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    3. x probiert - nun aufgegeben

    Habe von dieser Autorin davor die Napoleon Bücher gehört und mir hier ähnliches erwartet. Leider wurde ich sehr enttäuscht. An sich hätte es ein wahrhaft gutes Buch werden können. Die Story bietet soviel Stoff! Aber die Umsetzung.... Drei Mal habe ich mich zu einem Weiterhören selbst überredet, jetzt beende ich das Buch.
    Folgende Kritikpunkte habe ich:
    1. Die Protagonisten werden überwiegend isoliert voneinander dargestellt. Es sind UNZÄHLIGE Handlungsstränge parallel. Dies - verbunden mit für unsere heutigen Ohren sehr fremden Eigennamen der Personen - führt meiner Meinung nach dazu, dass man hinter dem Gesagten immer herhinkt mit der Verarbeitung des soeben Gehörten.
    2. Die leichte Erzählweise, die ich an der Autorin bei Napoleon so sehr geschätzt habe, dass ich sogar während des Kochens Hörbuch hörte, fehlt mir hier völlig.
    Es kommt für mich holprig rüber wie sie schreibt. Die Dialoge sind ungelenk. Ich freue mich immer sehr zu erfahren wie früher das Leben war (welche Ansichten hatten die Menschen, was war ihnen wichtig, etc) und vergleiche gerne mit Heute. Da ist ganz viel Potenzial in diesem Buch vorhanden. Nur kommt es mir manchmal vor als würde Frau Ebert innerhalb der Dialoge historische Informationen noch und noch hineinpressen wollen. Da erfahren wir plötzlich aus der Luft Gegriffenes. Das ist nicht stimmig!
    3. Dieser Kritikpunkt schmerzt mich besonders, hätte ich es doch nicht für möglich gehalten "meine" von mir sehr geschätzte Frau Blum einmal als nicht so geeignete Leserin zu bezeichnen. Sorry vielmals! Aber die weiblichen Personen werden von ihr oft wie kleine Dummchen gelesen. Manchmal kam ich mir wie in einer Märchengeschichte vor.

    Somit kann ich nur 1 Stern vergeben. Schade!

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Mäßiges Werk

    Hier reiht sich eine Schlacht an die andere, ein Scharmützel folgt vor vorigen. Da sind ja die normalen Geschichtsbücher interessanter. Von einem Roman erwarte ich mir mehr Unterhaltung als immer nur über verheerte Landstriche oder misshandelte Frauen zu lesen. Das Buch ist langweilig, vielleicht so langweilig und abschreckend wie die damalige Zeit. Darauf sollte sich aber ein Roman nicht beschränken.
    Normalerweise höre ich Gabriele Blum gern, aber diese Gräueltaten mit freundlich milder Stimme zu hören hat mir nicht gefallen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Langweilig!!

    Schade um die eigentlich interessante Geschichte
    Aber kein Vergleich zu den historischen Büchern von Ken Follett oder Rebecca Gable
    Habe mich zu 2/3 durchgequält
    Das Buch ist einfach nicht spannend erzählt
    Irgendwie eher eine Aneinanderreihung von Handlungen
    Werde die nachfolgenden Romane nicht bestellen

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    gutes historisches Buch

    hat mir sehr gut gefallen, konnte kaum aufhören zu hören...auch die Sprecherin hat den Stoff sehr gut herüber gebracht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Historisch ja, Roman nicht wirklich ...

    Der erste der drei Teile hätte mich eigentlich schon davon abhalten sollen, mir die weiteren anzuhören:
    Die historischen Hintergründe sind zwar brav recherchiert aber ein wirklicher Roman ist am Ende nicht daraus geworden.
    Alle Figuren bleiben seltsam flach und farblos und ihre Geschichte wird kaum spannender erzählt als ihr Eintrag bei Wikipedia.
    Die Sprecherin macht die Sache nicht besser - ganz im Gegenteil. Egal ob sie Männer oder Frauen spricht, alle hören sich gleich schlecht an und nicht selten klingen sie wie biedere Gouvernanten, wenn es ein bisschen emotionaler zu geht. Schrecklich. Ich habe mich durch die 3 Teile wirklich durchgequält und das nur, weil ich mich für deutsche mittelalterlich Geschichte interessiere.
    Das kann man wirklich viel viel besser machen. Wer wissen möchte, was ich meine und es einmal besser hören möchte, dem sei das Spiel der Nachtigall von Tanja Kinkel empfohlen. Herausragende Sprecher erzählen ein wirklich gut erzählte Geschichte. Dieses Hörbuch ist genau das Gegenteil ...

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Endlich auch mal deutsche Historie

    Gut geschrieben, gut gesprochen, spannend und nachvollziehbar. Lange hab ich danach gesucht. Deutsche Geschichte wird dadurch lebendig.

    1 Person fand das hilfreich