Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Die zweite Haut - oder das Leben eines anderen leben.

Der ehemalige SS-Sturmscharführer Hermann Westermayer lebt ein gestohlenes Leben. Als Jude Daniel Goldstein sucht er sein Glück, doch holt ihn seine Vergangenheit immer wieder ein. Eigentlich wollte sich der erfolgreiche Geschäftsmann im israelischen Eilat entspannen und erholen. Doch dann erreicht ihn ein Erpresserbrief. Es gibt jemanden, der seine wahre Identität kennt und droht, sie aufzudecken. Aber Goldstein wäre die jahrelange Täuschung nicht gelungen, wüsste er sich in dieser Situation keinen Rat. Zum Handeln gezwungen fliegt Westermayer nach Zagreb, wo er den Erpresser trifft - und ihn ermordet. Doch die scheinbar perfekte Lösung misslingt. Goldstein landet im jugoslawischen Gefängnis. Selbst hier gibt er noch nicht auf, hält an seiner falschen Identität fest und hofft auf das Verständnis der Untersuchungsrichterin. Jahre später bekennt er einem deutschen Mithäftling, wie aus Hermann Westermayer Daniel Goldstein wurde und wie er dessen Leben lebte.
Spannend, unterhaltsam und kenntnisreich beschreibt Friedrich Strassegger das Leben seines zweifelhaften Helden. Die Biographie entspringt aber keineswegs der Phantasie des Autors, sondern basiert auf wahren Begebenheiten.
©2008 Engelsdofer Verlag (P)2016 Thono Audio Verlag

Kritikerstimmen


Das ist eine derartig phantastische Geschichte, dass sie nur wahr sein kann. So etwas kann man nicht erfinden. Im gleichen Maße wie diese absolut irrsinnige Handlung und deren Spannung bis zur letzten Seite, beeindrucken mich die enormen Detailkenntnisse.
-- Johannes Mario Simmel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    44
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    37
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    45
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine unglaubliche Geschichte<br />. ...

Nerven aus Stahl. ..skrupellos und oder gespaltene Persönlichkeit - der Autor schafft es abseits des üblichen Schwarz/Weiss Denkens eine komplexe Persönlichkeit nachzuzeichnen und die Spannung der Geschichte zu halten .

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Interessante Geschichte

Welchen drei Worte würden für Sie Goldsteins Geständnis treffend charakterisieren?

Unglaublich aber gut erzählt

Welche Figur hat Kai Schulz Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Goldstein

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Eigentlich ist dasBuch emotionslos und kalt, genauso wie Goldstein.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Versucht auch zu schildern, wie Menschen mit ihrer Schuld umgehen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Einfach nur schlecht

Kaum bis zum Ende durchgehalten.
Noch nie so einen schlechten Vorleser gehört, hölzern und einfach nur geleiert.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Ocwirk
  • Wien, Österreich
  • 13.09.2017

Sprecher ruiniert viel

Die Geschichte als solche ist durchaus spannend und vermittelt einen interessanten zeitgeschichtlichen Aspekt. Nur der Sprecher ist fürchterlich, wenn er einen Akzent nachahmen will. Wenn er einen österreichischen Taxler spricht, rollt es einem die Zehennägel auf. Er hat auch keine Ahnung, wie (jugo-)slawische Akzente klingen, zumindest kann er sie nicht nach machen.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Bestes Hørbuch seit langem.

Ein fesselndes Hørbuch, das beste seit langem was ich gehørt habe . Auch fand ich den sprecher sehr gut und angenehm, absolut nicht monoton.Erschrocken habe ich mich nur bei der Lautsprecheransage !

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hätte 5 Sterne verdient, aber

Ich gebe trotzdem 4 weil Goldstein eben nicht Goldstein ist, sondern ein SS-Sturmscharführer, der Goldstein benutzt und umgebracht hat um dessen Identität zu übernehmen. Das ist von Beginn weg klar.

Das Hörbuch ist super-super spannend und auch hervorragend interpretiert von Kai Schulz.
Und es ist auch klar, dass es nur zu Verwirrungen gekommen wäre, wenn man den richtigien Namen verwendet hätte. Und doch hat es in mir gebrodelt weil er praktisch im ganzen Buch den gestohlenen Namen behalten durfte.

Anscheinend basiert das Buch auf wirklichen Begebenheiten. Das bezweifle ich auch nicht. Und zwar deshalb, da wohl auch mehrheitlich aufgrund eigener Aufzeichnungen des Herbert Westermayer, alias Daniel Goldstein, recherchiert wurde. So überrascht es auch nicht, dass dieser Westermayer durchaus als sanftmütiger, aber äusserst schlauer Gutmensch und gewiefter Macher hinüberkommt.

Und dabei hat dieser 'gute Mann' Menschen in den Tod geschickt, Menschen eigenhändig umgebracht und praktisch alle die seinen Weg gekreuzt haben, missbraucht und hintergangen. Aber DAMALS musste man das ja und JEDER tat es. Nur leider hat er damit auch nach dem Krieg nicht aufgehört.

Gerade diese schizophrene Selbsteinschätzung macht die Geschichte aber authentisch. Ich denke Friedrich Strassegger hat es verstanden, keine Beschönigungen hinzuzufügen. Das muss der Protagonist wohl selbst getan haben.

Immer vorausgesetzt es handelt sich wirklich um eine wahre Begebenheit...

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Fesselnd !

Einfach fessenld und unbegreiflich zu was der Mensch , in der Not , fähig ist !

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

interessantes Thema zur deutschen Vergangenheit

die Geschichte war gut aufgebaut und hat sich gut anhören lassen die Tonlage des Sprechers war für mich gewöhnungsbedürftig konnte aber dann echt gut folgen das Buch ist empfehlenswert wer sich für Geschichte über Deutschland und die Nazizeit interessiert ist bestimmt da gut aufgehoben

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wie gut, dass das alles nur eine Geschichte ist.

Ich habe das Hörbuch gern gehört, jedoch bin ich sehr froh dass es sich um ein Krimi handelt ohne wahre Gegebenheit.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Leider schlecht

Der Sprecher bemüht sich, aber liest eintönig. Dafür 2 Sterne. Dann wechselt er statt Schweizer in Holländischen Akzent, macht aus "La Guardia" "el ai Guardia" und aus dem "Stoi-ker" den "Stojker". Die Handlung ist abstrus da passiert viel und doch nichts. Kann man hören aber ist es nicht wert. Schade eigentlich das Thema gibt mehr her.

3 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich