Regulärer Preis: 34,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Der Zauberer und der König der Vorleser.

Gert Westphal ist eine Legende: Die wohlklingende, modulationsreiche Stimme, sein untrügliches Gespür für Rhythmus, die souveränen Tempo- und Rollenwechsel, die kräftigen Dialektfarben - nicht umsonst hat die ZEIT ihn zum "König der Vorleser" gekürt. Besonders berühmt wurden seine Rezitationen Thomas Manns, dessen "oberster Mund" (Katja Mann) er war. In dieser Edition kann man wieder und wieder dessen großen Erzählungen und Romanen lauschen.

Enthält:
  • "Gefallen" (Erzählung),
  • "Der Wille zum Glück" (Erzählung),
  • "Luischen" (Erzählung),
  • "Gladius Dei" (Erzählung),
  • "Das Wunderkind" (Erzählung),
  • "Ein Glück" (Erzählung),
  • "Das Eisenbahnunglück" (Erzählung),
  • "Unordnung und frühes Leid" (Erzählung),
  • "Königliche Hoheit" (Roman),
  • "Lotte in Weimar" (Romanauszüge),
  • "Weihnachten bei den Buddenbrooks" (Ausschnitt aus "Buddenbrooks"),
  • "Die Damengesellschaft" (Ausschnitt aus "Joseph und seine Brüder"),
  • "Leiden und Größe Richard Wagners" (Essay).
©2016 Der Hörverlag (P)2016 Der Hörverlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    53
  • 4 Sterne
    21
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    69
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    46
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Sortieren nach:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Titelübersicht

Leider gibt es in audible in meinem gekauften Hörbuch keine Titelübersicht. Die 445 Kapitel sind ohne Unterteilung und Titel aneinander gereiht, sodass ich keine cd heraussuchen kann. Wie soll ich mich in dem Hörbuch bei 26 Stunden Gesamtlänge orientieren?

75 von 79 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Keine Kapitelübersicht

Zu Thomas Mann muss man nicht viel sagen, jeder Fan kommt hier auf seine Kosten und Gert Westphals Lesung ist ein reiner Genuss!
Meine Kritik richtet sich an das Audible-Team: Dass es bei einem fast 27std andauerndem Hörbuch mit den verschiedensten Titeln (auch in verschiedenster Länge) keine Kapitelübersicht gibt, ist mir schleierhaft. Man findet sich nicht zurecht, man kann nichts skippen, nichts noch einmal hören, da man es nie wieder finden wird. Die Navigation sollte überarbeitet werden.

27 von 28 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fehlende Zäsuren schwer entschuldbar

Was soll das? Diese großartigen Texte, großartig gelesen, so ohne steuerbare Einteilung zu lassen. Da muss man, wie in alten Zeiten, vorspulen und immer wieder anhalten, um den Anfang der nächsten Novelle oder des nächsten Essays zu finden. Oder eben alles brav durchhören.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Draussen mit dem Hund

Auf welchen Platz würden Sie Gert Westphal liest Thomas Mann auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

1

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Es sinds Erzahlungen. Zu viele Figuren.

Welche Figur hat Gert Westphal Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Sehe oben

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich hore mich als Hollander dieses Buch an, weil ich gerne Deutsch lerne und ich keine Gelegenheit habe Deutsch zu sprechen. Darfur wohne ich zu weit von Deutschland entfernt. Aber anhoren geht auf dieser Weise ganz gut. Wenn ich pro Tag eine Stunde mit dem Hund spaziere, hore ich mich in einige Wochen ein Buch an. Die Erzahlungen dauern ungefahr eine stunde. Wenn langer, dann spaziere ich auch langer. Habe bemerkt dass ich hoffe auf grosseer Spaziergangen. Die ruhige Erzahlweise von Westphal macht auch von Thomas Mann ein mindfuler Erlebnis.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Dank Gert Westphal hörenswert

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Gert Westphal liest Thomas Mann besonders unterhaltsam gemacht?

Ich habe es schon bei Th. Manns großen Romanen erlebt, wenn Westphal liest verwandeln sich diese in großen Genuss

Wie hat Ihnen Gert Westphal als Sprecher gefallen? Warum?

Er ist ein genialer Interpret, ich kaufe viele Hörbücher nur seinetwegen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Vor allem die kurzen Erzählungen wurzeln noch tief in der Tradition des bürgerlichen 19. Jahrhunderts, Mann ist eben ein Schriftsteller, der durch das humanistische Gymnasium jener Zeit geprägt ist, das merkt man auch an der Sprache.. Gelegentlich gleitet Th. Mann ab zu kitschigen Formulierungen ("bittere Tränen"), was wohl auch der Zeit geschuldet ist.
Auch auffallend: Seine bürgerliche Herkunft prägt auch die Perspektive, so ganz anders als z.B. Fontane oder Zola.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

König trifft Zauberer

Wer sich mit deutscher Sprache besaufen will ist hier genau richtig. Wie es der große Thomas Mann Enthusiast Marcel Reich Ranicki so treffend formuliert hat: „Die Diktion seiner – Thomas Manns – Epik ist von nicht überbietbarer Virtuosität, sie ist vollkommen…Thomas Manns Romane, Erzählungen und Essays sind immer auch Bravourstücke“

Den Ausschlag für meine Kaufentscheidung gab der Essay über Richard Wagner. Ich hab zwar kaum was gepeilt, macht aber nix. Wie der "König der Vorleser" Gert Westphal der Kunst des Thomas Mann eine Stimme - was sag ich Stimmen - gegeben hat das ist einfach berauschend. Seit Jahren warte ich auf die Buddenbrooks im Download. Erst mit Gert Westphal habe ich zu Thomas Mann gefunden. Also nur zu. Lauschen wir des Dichters oberstem Mund, denn „das Epische ist Hörwerk weit eher als Lesewerk.“(Thomas Mann)

10 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Höchster Hörgenuss!

Ich habe nie ein Werk von Thomas Mann gelesen , aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es größeren Vergnügen bereiten würde, als diese Symphonie der Worte von Gert Westphal vorgetragen zu bekommen. Mühelos taucht man ein in die Welt vor einhundert und zweihundert Jahren, findet sich ein in die Etikette jener Jahre, wähnt sich in den Bürgerstuben oder den Sälen der "Königlichen Hohheit" und fragt sich, wann eigentlich dieser Reichtum an sprachlichem Ausdruck dem Deutschen abhanden gekommen ist.
Wann wird man das Gesamtwerk der Buddenbrooks hier hören können ?

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Pflicht für Bildungsbürger

Wie gut Thomas Mann ist erschließt sich hier durch den Erzähler. Schade, dass die großen Werke dieses Teams nicht bei Audible erhältlich sind. Uneingeschränkt empfehlenswert.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Nur für Fans

Endgültig mein letzter Versuch mit Thomas Mann. Habe mich durchgequält. Muss mich dauernd über das pompöse, hochtrabende Geschwurbel ärgern.
Einzig der kurze Ausschnitt aus "Buddenbrooks" zeigt das literarische Format, das man erwartet. Der seltsam parodistische Stil von "Königliche Hoheit" geht hingegen auf die Nerven. Der sonst großartige Gert Westphal verstärkt die Entfremdung von Mann noch, indem er das Eitle, Prätentiöse seines Stils betont.
Der abschließende Essay über Richard Wagner gibt mir den Rest. Seitenlang feiert Mann ohne Begründung den "reinen, idealistischen, unpolitischen Nationalismus" Wagners. Wie er Wagners Antisemitismus und Chauvinismus "rein und unpolitisch" sehen will, bleibt offen.

5 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Sprachmalerei

Hörenswert - vom Altmeister Gerd Westphal vorgetragen! Bemerkenswert wie Thomas Mann die Individuen sprachlich zeichnet.
Den ironischen Unterton muß man allerdings mögen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich