Regulärer Preis: 39,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In diesem Hörbuch hören Sie die Titel:
  • Tristan;
  • Der Tod in Venedig;
  • Mario und der Zauberer;
  • Die vertauschten Köpfe;
  • Das Gesetz

Gert Westphal ist eine Legende: Die wohlklingende, modulationsreiche Stimme, sein untrügliches Gespür für Rhythmus, die souveränen Tempo- und Rollenwechsel, die kräftigen Dialektfarben - nicht umsonst hat DIE ZEIT ihn zum "König der Vorleser" gekürt. Besonders berühmt wurden seine Rezitationen Thomas Manns, dessen "oberster Mund" er war. Hier können wir wieder und wieder seinen großen Erzählungen lauschen, die aus der Enge des Sanatoriums über Venedig bis in die indische Märchenwelt führen.

In ihrer Audible-Bibliothek auf unserer Website finden Sie für dieses Hörbuch eine PDF-Datei mit zusätzlichem Material.

©1960,1974 S. Fischer Verlag (P)1979,1981,1982,1983 Norddeutscher Rundfunk. Lizenziert durch Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    132
  • 4 Sterne
    49
  • 3 Sterne
    30
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    156
  • 4 Sterne
    26
  • 3 Sterne
    11
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    112
  • 4 Sterne
    48
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    7
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Guter Einstieg in das Werk von Thomas Mann

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Die großen Erzählungen besonders unterhaltsam gemacht?

Gert Westphal versteht es, die teilweise sehr langen und verschachtelten Sätze Manns trotz allem verständlich vorzutragen und so den Hörer bei der Stange zu halten.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Themen der Erzählungen sind sehr breit gefächert:
"Tristan" spielt in einem Tuberkulose-Sanatorium in der Schweiz. - Letztlich eine Art tragische Liebesgeschichte.
"Der Tod in Venedig" begleitet einen Schriftsteller auf seiner Urlaubsreise in Venedig. - Am Anfang etwas langatmig.
"Mario der Zauberer" spielt ebenfalls in Italien und berichtet von den Erlebnissen einer Familie während ihres Urlaubs dort. - Guter Anschluss zur vorhergehenden Geschichte, auch wenn beide nicht zusammenhängen - einer meiner Favoriten.
"Die vertauschten Köpfe" schildert offenbar eine Sage aus der indischen Mythologie. - Mein zweiter Favorit, da man einen Einblick in die Religion erhält.
"Das Gesetz" erzählt die Geschichte Mose und vom Auszug Israels aus Ägypten. - Interessant, wenn man die Schilderungen in der Bibel kennt und Vergleiche zu Manns Interpretationen ziehen kann.

10 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Kim
  • Darmstadt, Deutschland
  • 25.09.2013

Gerd Westphal bester Thomas Mann Sprecher

Gerd Westphal liest auch weitere Romane von Thomas Mann, ich habe sie alle auf CD. Er ist meiner Meinung nach der genialste Interpret der Werke von Thomas Mann. Hoffentlich kommen weitere Titel bei Audible.

19 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Grandioses Hörbuch mit Macken

Haben Sie die Zeit genossen, in der Sie dieses Hörbuch gehört haben? Warum oder warum nicht?

Gert Westphal ist grandios, es ist ein Geschenk, das hören zu können! Ärgerlich ist aber, dass dieses Hörbuch keine Unterkapitel aufweist. Wer das nicht am Stück hören kann und will, muss mühsame Umwege gehen. Verstehe ich nicht.

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Mann und Westphal sind ein Genuss

Würden Sie Die großen Erzählungen noch mal anhören? Warum?

Gert Wesphals Stimme und Thomas Manns Schreibkunst können immer wieder genossen werden!

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

Da es sich hierbei um eine Sammlung von Novellen handelt, wäre es ungeschickt eine Person gesondert herauszuheben.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Leider ist es mal wieder wie immer bei Audible. Die einzelnen Kapitel sind mit Nummern benannt. Dementsprechend ist es sehr nicht einfach zur nächsten Novellen zu springen, da man die Titelnummer nicht kennt, an der sie beginnt. Hier ist bei einer Novellensammlung großer Nachholbedarf seitens Audible.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Meisterhaft!

Ein Meister der deutschen Sprache, interpretiert von einem unübertroffenen Meister der Vorlesekunst: hier übertrifft das Hörbuch bei weitem die eigene Lektüre.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ganz große Literatur großartig vorgelesen

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Die großen Erzählungen besonders unterhaltsam gemacht?

So richtig hat man sich nie an Thomas Mann herangetraut, zu schwerer Stoff und wenig Geschichte - dachte man zumindest. Als Hörbuch kommt man wunderbar durch und damit in den Genuss ganz großer Literatur, von der man lernen kann.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars
  • Klaus
  • Lichtenfels, Deutschland
  • 25.04.2014

Literatur in Großformat

Darf und kann man etwas zu Thomas Mann noch sagen, was nicht schon gesagt ist? Eigentlich nicht, aber das Internet macht's möglich :-)
Hier liegt richtig, wer Freude an großartiger Sprache und großartiger Vortragskunst hat. Die Geschichten selbst finde ich inhaltlich nicht berauschend, sie sind eben doch schon einfach veraltet. Wer nach "Tod in Venedig" noch Zweifel hatte, ob Thomas Mann pädophile Neigungen hatte, kann sich getrost zurücklegen: Das ist damit gut geklärt. Wäre so etwas heute noch veröffentlichbar? Schwer zu sagen.
Insgesamt bleibt für mich ein durchschnittlicher Eindruck, positiv die Sprachgewalt des Autors und die Kunst des Vortragens, Negativ die "flachen" Geschichten inhaltlich gesehen.
Hach, ist das schön, so arrogant rezensieren zu dürfen :-)

7 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich