Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Nach Terror Ferdinand von Schirachs neues Stück über ein vieldiskutiertes Thema: Beihilfe zum Suizid.

    Richard Gärtner, 78, ein körperlich und geistig gesunder Mann, will seit dem Tod seiner Frau nicht mehr weiterleben. Er verlangt nach einem Medikament, das ihn tötet. Ärzte, Juristen, Pfarrer, Ethiker, der Staat und die Gesellschaft zweifeln, ob sie ihm bei seinem Suizid helfen dürfen. Die Ethikkommission diskutiert den Fall.

    Ferdinand von Schirach verhandelt in seinem neuen Theaterstück das Sterben des Menschen. Und wie schon in seinem ersten Drama Terror müssen wir am Ende selbst ein Urteil fällen. Wem gehört unser Leben? Wer entscheidet über unseren Tod? Wer sind wir? Und wer wollen wir sein?

    Hörspiel mit Florian Lukas, Jördis Triebel, Corinna Kirchhoff, Bettina Kurth, Peter Rühring, Martin Engler, Felix Goeser, Cathlen Gawlich.

    ©2020 Luchterhand Verlag (P)2020 der Hörverlag

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu GOTT

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      321
    • 4 Sterne
      46
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      290
    • 4 Sterne
      35
    • 3 Sterne
      7
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      282
    • 4 Sterne
      37
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Erzieht zum (Über-) Denken von vorgefassten Auffassungen und Meinungen.

    Das Hörspiel ist fantastisch aufgebaut und räumt mit Denkweisen und Vorurteilen kräftig auf. Eben ein echter Schirach!

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gut getroffen

    Mir haben die unterschiedlichen Argumentationen sehr gut gefallen. Ob ich mich jetzt dafür oder dagegen aussprechen würde - ganz ehrlich - ich weiß es nicht. Bei unheilbar krank. Sicher eine einfachere Entscheidung. Aber bei keine Lust mehr? Wenn jemand das Medikament haben will, soll er es bekommen. Ob er es nutzt - anderes Thema. Einfach schwierig. Danke an Ferdinand von Schirach. Ich mag seine Stücke/ Schriftsätze/ Verfilmungen.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Suizidologie

    Ferdinand von Schirach erinnert mich an jenen Gemeindeältesten der zwischen zwei Streitparteien vermittelt. Du hast recht an die Adresse des ersten Beschwerdeführers, du hast recht an die Adresse des zweiten Beschwerdeführers. Darauf die Ehefrau eines der Streitenden: Aber sie können doch nicht beide recht haben. Der Gemeindeälteste zur Ehefrau: Du hast recht.
    Unwiderstehlich gedankenreich, tiefsinnig, provokant und klug. Unversäumbar. Starke Ensembleleistung. Ein Jammer das nicht auch die drei Aufsätze der Buchvorlage eingelesen werden.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine sehr tiefgehende und ehrliche Diskussion

    Wem gehört mein Leben und wer bestimmt über meinen Tod? Eine Diskussion voller Tiefgang. Empfehlenswert!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Ferdinand von Schirach - Grandios!

    Schirach richtet nicht, er schreibt nur auf. Und er tut dies in einer genial nüchternen, kurios kargen, beeindruckenden Sprache.

    Hervorragend!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Suizid, Sterbehilfe, Eigen- und Fremdbestimmung...

    ...sind Themen, die in diesem Stück von Ferdinand von Schirach zur Sprache kommen. Der Wunsch nach dem selbst gewählten Todeszeitpunkt ist auch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom Februar 2020 noch eine Grauzone. Zwar sind wie bisher auch die "passive Sterbehilfe" (zum Beispiel durch das Einstellen oder Reduzieren von lebensverlängernden Maßnahmen) sowie die "indirekte Sterbehilfe" (Medikamentengabe zur Linderung von Beschwerden bei gleichzeitiger in-Kaufnahme der Lebensverkürzung) erlaubt. Auch der sogenannte "assistierte Suizid" ist (nun) straffrei, egal ob gewerblich (neu) oder nicht. Letzteres wird in der Praxis aber immer noch erschwert und die vom Bundesverfassungsgericht geforderte, jedoch terminlich nicht fixierte, Neuregelung nicht umgesetzt. Hier setzt genau das Hörspiel an und diskutiert das Problem von mehreren Seiten und unterschiedlichen Sichtweisen. Das gelingt überzeugend und überlässt jedem die Möglichkeit, sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Nicht zu Ende diskutiert - das ist jedoch auch schwer möglich - wird das Verbot der "aktiven Sterbehilfe" bzw. der "Tötung auf Verlangen". Was ist mit einem Menschen, der nicht selbst "in den Tod gehen" kann, weil ihm körperliche Einschränkungen genau das unmöglich machen? Diese Menschen, egal ob sie den Willen zum Sterben bekunden (können) oder nicht, sind von den Regelungen ausgeschlossen. Dabei bedürften grade diese Menschen und ihre An- bzw. Zugehörigen Rechtssicherheit.

    Eine Beleuchtung dieser Frage wäre auch spannend.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr interessant

    und bewegend ist hier das schwierige Thema aufgearbeitet ohne den Leser zu bevormunden. Schöne Sprache! Gute Stimme!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hörenswerte Argumentation über Legalisierung der Hilfe zum Suizid

    Hörenswerte Verhandlung eine imaginären Ethikrats eines brisanten Themas. Soll ärztliche Hilfe beim Suizid legalisiert werden? Zu Wort kommen ein Mensch, den es betrifft, eine Richterin, ein Bischoff, ein Arzt. Wortgewandt, sehr umfassend, mit geschichtlichen Hintergründen und argumentativ toll umgesetzt. Sehr hörenswert und uns alle angehend.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Umsetzung schwierig

    Ich fand das Thema im Grunde sehr spannend. Allerdings fällt es schwer zuzuhören, sodass ich oft mit den Gedanken abgeschweift bin und nicht mehr reingefunden habe.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unverzichtbares Werk von F. Von Schirach

    Dieses Theaterstück erörtert die Komplexität der Hintergründe und die ethischen sowie religiösen Widersprüche des Selbstmords aus verschiedenen Perspektiven. Damit regt es die kontroverse Diskussion dieser sehr aktuellen Thematik in unserer Gesellschaft an.