Regulärer Preis: 12,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Wie wurden wir, wer wir sind?

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem neuen Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Titeln "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.
©2018 Luchterhand Verlag, München (P)2018 der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    307
  • 4 Sterne
    127
  • 3 Sterne
    39
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    4

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    256
  • 4 Sterne
    115
  • 3 Sterne
    58
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    13

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    325
  • 4 Sterne
    96
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    10
  • 1 Stern
    2
Sortieren nach:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sprecher<br /><br />

Das Hörbuch ist gut, die Geschichten interessant. Allerdings sollte der Autor sein Buch nicht selbst lesen. Er liest es sehr monoton vor. Es gibt so viel gute Sprecher, die es sicher besser können.

19 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Geht so

Vorherige Bücher gefielen mir besser. Dieses war mir zu langatmig, Sprechweise ging so. Etwas langsam.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • TKH
  • 13.04.2018

gut, aber...

drei Geschichten auf einer Lesung vom Autor selbst gelesen reichen. Ein ganzes Buch ist zu viel. Er kann besser schreiben als lesen. Zum Glück.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Vorlesen sollte keine Strafe sein!

Und doch genau dieses Gefühl habe ich, wenn ich Herrn Schirrach zuhöre. Er liest meinem Empfinden nach dermaßen langweilig und öde, dass ich schon nach wenigen Sätzen nur noch schnell abschalte. Sein Stil zerstört die schönste Geschichte.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Eindrucksvoll, bewegend

... spricht Ferdinand von Schirach seine Stories. Und betroffen hinterlässt er mich nach der letzten. Er kam vor wenigen Tagen nach Karlsruhe zu einer Autorenlesung. Ein unbeschreibliches Erlebnis - er nimmt uns an die Hand und lässt uns in die menschlichen Abgründe blicken. DANKE 🙏🏻

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schnörkellos

Wie schon in den beiden Vorgängerbänden "Verbrechen" und "Schuld" legt von Schirach in schnörkellosen, präzisen Sätzen menschliche Schwächen und die Fehler des deutschen Rechtssystems offen. Seine Geschichten enthalten kein Wort zu viel, genaue Beobachtungen ersetzen platte Beschreibungen emotionaler Zustände. Dabei ist es gerade von Schirachs scheinbar unbeteiligte Erzählweise, die seine Stories so eindringlich macht. Die Tragödie scheint zwischen den Sätzen auf, gerade in dem, was der Autor nicht sagt.

Ferdinand von Schirach liest gut, er kommt allerdings nicht ganz an die Leistung von Burghart Klaußner heran, der die ersten beiden Bände mit Kurzgeschichten interpretiert hatte.

Insgesamt ein empfehlenswertes Hörbuch mit hoher Sogwirkung. Wer schon die beiden Vorgängerbände mochte, wird nicht enttäuscht sein.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kind in Waschmaschine

Lakonisch, schmucklos, unscheinbar, präzise und unwiderstehlich sogkräftig. So würde ich die Prosa von Herrn von Schirach charakterisieren. Die Geschichten kommen mit den ersten Sätzen so harmlos daher, um dann Schrecken auf Schrecken, Grauen auf Grauen, Absonderlichkeit auf Absonderlichkeit zu türmen. Herrn von Schirach ist nichts Menschliches fremd. Indem das Abgründige mit der Inbrunst einer Wettervorhersage gegeben wird wirkt es um so stärker und nachhaltiger. Eine sichere erzählerische Bank. Unverwechselbarer Schirach-Stil. Faszinierender Stoff.

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Packende Erzählungen ergreifend gesprochen

Die Erzählungen sind in einem leisen aber straffen Spannungsbogen geschrieben und nehmen den Hörer bis zum Schluss mit in die Abgründe und Verzweiflungen der Menschen. Vor dem Hintergrund, dass bei jeder Geschichte auch die Realität einen Platz hat, werden sie noch mitreißender. Herr Schirach spricht mit einer unendlichen Geduld und Ruhe und gibt so dem Hörer Zeit, sich in die Protagonisten einzufühlen, nachzudenken. Unbedingt empfehlenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Leider nicht so gut wie die ersten Bücher....

Was hat Ihnen am meisten an Strafe gefallen? Was am wenigsten?

Die ersten Bücher wie Verbrechen, Schuld oder der Fall Collini waren etwas neues packendes , Strafe reicht leider nicht an die erstgenannten heran....

Falls Sie schon andere Titel von Ferdinand von Schirach angehört haben: Wie würden Sie diese dazu vergleichen?

Verbrechen, Schuld oder der Fall Collini, sind um Welten besser auch sollte der Autor nicht der Erzähler sein....

Wen hätten Sie anstatt Ferdinand von Schirach als Erzähler vorgeschlagen?

Burghart Klausner wäre die bessere Wahl gewesen, er ist einfach die Stimme für diese Hörbücher. Ferdinand von Schirach sollte beim schreiben der Geschichten bleiben, obwohl Strafe nicht an die früheren Bücher heranreicht.

Würden Sie sich eine Fortsetzung von Strafe wünschen? Warum oder warum gerade nicht?

Fortsetzung wäre gut, die Geschichten sollten sich aber wieder steigern....

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die ersten, älteren Bücher sind eine Klasse für sich, packend und von Burghart Klausner perfekt erzählt, kann man mehr als einmal hören-

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wieder ein lesens- und hörenswerter Schirach

Wie schon die verschiedenen vorangegangenen Bücher von Ferdinand von Schirach so ist auch dieses wieder sehr zu empfehlen.

Der Ton ist wie schon gewohnt - nüchtern, schnörkellos, mit Blick auf Details, ein wenig melancholisch, gelegentlich lakonisch.

Wieder sind die Schicksale der Protagonisten zwar oft normal und durchschnittlich, dennich fesselnd durch den Fokus auf das Wesentliche und Dramatische.

Die einzelnen Kurzgeschichten vom Autor selbst gelesen zu hören ist reizvoll und hier erfreulich gut gelungen.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich